Suche...

Pierce geht nach Washington

Von SPOX
Sonntag, 13.07.2014 | 09:27 Uhr
Small Forward Paul Pierce verlässt nach nur einem Jahr die Brooklyn Nets
© getty
Advertisement
NBA
Celtics @ Bulls
NBA
76ers @ Timberwolves
NBA
Thunder @ Pacers
NBA
Lakers @ Cavaliers
NBA
Spurs @ Rockets
NBA
Jazz @ Cavaliers
NBA
Kings @ Raptors
NBA
Warriors @ Lakers
NBA
Cavaliers @ Bucks
NBA
Lakers @ Rockets
NBA
Celtics @ Knicks
NBA
Lakers @ Warriors
NBA
Mavericks @ Hawks
NBA
76ers @ Knicks
NBA
Cavaliers @ Warriors
NBA
Wizards @ Celtics

Die Washington Wizards haben sich Paul Pierce geangelt. Dwyane Wade verteidigt LeBron James' Entscheidung, zurück zu den Cleveland Cavaliers zu gehen. Marvin Williams schließt sich den Charlotte Hornets an. Paul George hofft auf eine Rückkehr von Lance Stephenson.

Pierce geht nach Washington

Auf seine alten Tage wird Paul Pierce zum Wandervogel. Der Small Forward wird in der kommenden Saison für die Washington Wizards spielen. The Truth meldet sich gleich mal via Twitter bei US-Präsident Barack Obama und Wizards-Spielmacher John Wall an. Der 36-Jährige erhält in der Hauptstadt einen Zweijahresvertrag und erhält dafür 11 Millionen Dollar. Vor seinem letzten Vertragsjahr kann Pierce via Player Option aus seinem Kontrakt aussteigen. Der Wechsel kommt überraschend. Pierce zog das Interesse vieler Teams auf sich. Ein Wechsel zu einem absoluten Contender galt daher als wahrscheinlicher. Der Veteran ersetzt bei den Wizards Trevor Ariza, der zu den Houston Rockets wechselt und dort in vier Jahren 32 Millionen Dollar erhält.

Der NBA-Ticker zum Nachlesen: Gasol nach Chicago

Wade verteidigt James-Entscheidung

Dwyane Wade hätte natürlich gerne weiter mit LeBron James zusammengespielt, aber der Shooting Guard hegt keinen Groll. "Als Freund und Teamkollege bin ich traurig, meinen Kumpel gehen zu sehen. 2010 haben wir uns entschieden, für ein Ziel zusammenzukommen - die Meisterschaft zu gewinnen, und das haben wir geschafft. Wir waren schon Freunde als wir in die Liga kamen und haben in den letzten vier Jahren eine unzertrennliche Bindung aufgebaut. Unsere Zusammenarbeit wird für mich immer etwas Besonderes bleiben - persönlich und als Spieler", sagte Wade in einem Statement: "LeBron hat die richtige Entscheidung für sich und seine Familie getroffen. Zuhause ist da, wo dein Herz ist. Ich weiß, dass es keine einfache Entscheidung für ihn war. Ich unterstütze ihn dabei, zurück zu seinen Wurzeln zu gehen."

6 Deutsche in der Summer League! Schaut alle Spiele live!

Williams wechselt nach Charlotte

Bei Gordon Hayward hat es nicht funktioniert, aber dafür lotsen die Charlotte Hornets nun Marvin Williams aus Utah nach North Carolina. Der Forward kommt nach Informationen von "ESPN" für zwei Jahre zu den Hornets und erhält 14 Millionen Dollar. Williams soll in Charlotte Josh McRoberts ersetzen, der zu den Miami Heat wechselt. Allerdings traut man dem Forward auch zu, auf der 3 zu spielen.

George hofft auf Stephenson-Rückkehr

Paul George verlässt nichts unversucht, um Lance Stephenson von einem Verbleib in Indian zu überzeugen. "Es liegt alles bei Lance. Ich hatte diese Probleme nicht, weil ich ein Restricted Free Agent war. Es hängt wirklich an Lance, aber ich will sagen, dass ich will, dass er zurückkommt." Damit steht er in der Franchise nicht alleine da. Auch Larry Bird und Coach Frank Vogel betonten erneut, dass sie Born-ready gerne weiterhin im Kader hätten. Stephenson lehnte das erste Angebot der Pacers über 44 Millionen Dollar für 5 Jahre ab. Der Swing Man zieht aktuell das Interesse vieler Teams auf sich.

Gasol wechselt nach Chicago

Pau Gasol ist auch vom Markt. Der Spanier verlässt die Los Angeles Lakers und spielt künftig für die Chicago Bulls. Beide Teams verhandelten lange über einen Sign-and-Trade, konnte sich aber letztlich nicht einigen. Jetzt müssen die Bulls versuchen, Carlos Boozer zu traden oder ihn per Amnesty-Klausel entlassen, um Cap Space für den Spanier zu generieren.

Die NBA im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung