LIVE-STREAM: Clippers vs. Lakers FOR FREE bei SPOX

Buschi: "Da ist so was von Feuer drin"

Von Max Marbeiter
Sonntag, 07.04.2013 | 13:55 Uhr
Kobe Bryant (l.) und Chris Paul sind die absoluten Leader ihrer Teams
© getty
Advertisement
MLB
Live
Nationals @ Padres
MLB
Cardinals @ Pirates
MLB
Twins @ White Sox
MLB
Athletics @ Orioles
MLB
Red Sox @ Indians
MLB
Diamondbacks @ Mets
MLB
Mariners @ Braves
NFL
Giants @ Browns
MLB
Marlins @ Phillies
MLB
Dodgers @ Pirates
MLB
Blue Jays @ Rays
MLB
Twins @ White Sox
MLB
Marlins @ Phillies
MLB
Blue Jays @ Rays
MLB
Cubs @ Reds
MLB
Twins @ White Sox
MLB
Marlins @ Phillies
MLB
Blue Jays @ Rays
MLB
Yankees @ Tigers
MLB
Red Sox @ Indians
MLB
Cubs at Reds
MLB
Mariners at Yankees
MLB
Cubs at Phillies
MLB
Twins @ Blue Jays
MLB
Padres at Marlins
MLB
Orioles @ Red Sox
MLB
Mariners @ Yankees
MLB
Twins @ Blue Jays
MLB
Orioles @ Red Sox
MLB
Padres at Marlins
NFL
Chargers @ Rams
NFL
Bears @ Titans
MLB
Twins @ Blue Jays
MLB
Padres @ Marlins
MLB
Orioles @ Red Sox
MLB
Cubs @ Phillies
NFL
Bengals @ Redskins
NFL
49ers @ Vikings
MLB
Indians @ Yankees
MLB
Marlins @ Nationals
MLB
Braves @ Phillies
MLB
Red Sox @ Blue Jays
MLB
Pirates @ Cubs
MLB
Indians @ Yankees
MLB
Marlins @ Nationals
MLB
Red Sox @ Blue Jays
MLB
Pirates @ Cubs
MLB
White Sox @ Twins
MLB
Indians @ Yankees
MLB
Marlins @ Nationals
MLB
Pirates @ Cubs
MLB
White Sox @ Twins
MLB
White Sox @ Twins
MLB
Dodgers @ Diamondbacks
MLB
Blue Jays @ Orioles
MLB
Braves @ Cubs

Am Sonntagabend treffen sich Clippers und Lakers zum letzten innerstädtischen Duell der Saison (So., ab 21.30 Uhr im LIVE-STREAM FOR FREE mit Kommentator Frank Buschmann). Die Vorzeichen könnten jedoch nicht unterschiedlicher sein. Während die Clippers eine Premiere herbeisehnen, geht es für die Lakers um nichts anderes als den Playoff-Einzug.

Es ist eine besondere Ausgangsposition vor dem letzten innerstädtischen Duell der regulären Saison. Auf der einen Seite die Lakers, die am Ende einer durchwachsenen Saison immer noch um ihren Einzug in die Playoffs bangen.

Auf der anderen die Clippers, eigentlich Los Angeles' zweites Team, das erst kürzlich seinen eigenen Franchise-Rekord von 50 Siegen eingestellt hat und sich mit einem Erfolg über den erfolgsverwöhnten Stadtrivalen erstmals in seiner Geschichte einen Division-Titel sichern möchte.

Rekorde und Titel trugen zuletzt - jedenfalls in L.A. - eigentlich die Farben Lila und Gold. Doch die Vorzeichen haben sich gewandelt. Die Clippers haben alle drei bisherigen Saisonduelle mit den Lakers für sich entschieden, erzielten dabei im Schnitt satte 13 Punkte mehr als der Mitbewohner aus dem Staples Center.

Barnes: "Battle of Los Angeles"

Speziell Chris Paul war von den Lakers dabei nur schwer unter Kontrolle zu bekommen. Der Point Guard legt angesichts der mangelnden Defensivgegenwehr auf der Eins in dieser Saison durchschnittlich 24 Punkte, 13,7 Assists und 2,3 Steals auf und trifft 42 Prozent seiner Versuche von jenseits der Dreierlinie, wenn es gegen den Stadtrivalen geht. Ein Paul in Topform, dazu die besseren Statistiken sowie deutliche Vorteile im direkten Vergleich - die Rollen scheinen klar verteilt zu sein.

Und gerade in L.A. läuft man Gefahr, dem schönen Schein zu erliegen, doch blickt man hinter die Fassade, gestaltet sich das Bild schon nicht mehr so deutlich skizziert. Denn während die Clippers vier ihrer letzten sechs Spiele verloren haben, schicken sich die Lakers an, Kobe Bryants Versprechen wahrzumachen und im letzten Moment doch noch in die Playoffs einzuziehen.

Folge NBA.de bei Twitter und bekomme alle News - auch Dirk Nowitzki ist dabei!

Vier seiner letzten fünf Spiele hat der 16-fache Champion gewonnen, weist seit dem 21. Januar gar eine bessere Bilanz auf als der Stadtrivale (23-14 gegenüber 18-17). "Wir hatten zuletzt leichte Probleme", gibt auch Clippers-Forward Matt Barnes zu, weiß aber gleichzeitig um die Bedeutung eines Spiels gegen die Lakers. "Es ist immer ein großes Spiel - für sie und für uns. Es ist wie eine Battle of Los Angeles. Bis jetzt sind wir vorn, aber wir wollen noch besser werden und sehen, ob wir sie zum ersten Mal in einer Saison sweepen können."

Lakers: Siegen ist Pflicht

Eine Saison ohne Sieg gegen die Clippers möchte speziell Bryant sicherlich unbedingt vermeiden. Schließlich droht den Lakers (40-36) bei einer Niederlage der Verlust des achten und letzten Playoffplatzes an Utah (40-37). Nur gut also, dass Bryant gerade gegen die Clippers punktemäßig über seinem Saisonschnitt liegt (32,5).

Dazu findet Pau Gasol nach seiner mehrwöchigen Verletzungspause langsam zu alter Stärke und auch Dwight Howard scheint mehr und mehr in L.A. anzukommen. 17,3 Punkte sowie 14,5 Rebounds legt der Center seit dem All Star-Break auf, trifft gegen die Clippers zudem 61,3 Prozent seiner Würfe.

Nash wohl nicht dabei

Verzichten müssen die Lakers dagegen wohl weiterhin auf Steve Nash, der aufgrund einer Hüftverletzung bereits die letzten beiden Spiele verpasste. "Ich glaube nicht, dass er spielen kann", sagte Lakers-Coach Mike D'Antoni. "Wir peilen eher Dienstag an."

Doch auch ohne Nash verspricht die Partie ein packendes Stadtduell. Schließlich haben beide Teams einiges zu gewinnen, speziell im Fall der Lakers aber noch mehr zu verlieren. SPOX-Kommentator Frank Buschmann ist sich deshalb sicher: "Es wird so was von Feuer drin sein im Staples Center."

Und weiter: "Das ist kein Matchup, in dem sich zwei Teams langsam in Richtung Playoffs orientieren, die Clippers wollen unbedingt den dritten Platz und für die Lakers geht es nur noch um Rang acht. Das wird sensationell! Dazu Kobe, auf den sich alle deutschen Fans immer freuen. Und die Showtime-Clippers. Ich habe sie ja zuletzt gegen die Knicks kommentiert. Wenn Griffin und Jordan auf die Pässe von Paul warten, kann man eigentlich jedem nur raten: Aufnahme programmieren und genießen!"

Ergebnisse und Spielplan im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung