Miami Heat - New York Knicks 90:102

Melo verbrennt Heat mit 50 Punkten

Von Sebastian Dumitru
Mittwoch, 03.04.2013 | 05:56 Uhr
Häufiges Bild gegen Miami: Anthony traf trotz perfekter Verteidigung einen Wurf nach dem anderen
© Getty
Advertisement
MLB
Marlins @ Phillies
MLB
Blue Jays @ Rays
MLB
Yankees @ Tigers
MLB
Red Sox @ Indians
MLB
Cubs @ Phillies
MLB
Twins @ Blue Jays
MLB
Padres @ Marlins
MLB
Orioles @ Red Sox
NFL
Chiefs @ Seahawks
MLB
Mariners @ Yankees
MLB
Twins @ Blue Jays
MLB
Orioles @ Red Sox
MLB
Padres @ Marlins
NFL
Chargers @ Rams
NFL
Bears @ Titans
MLB
Twins @ Blue Jays
MLB
Padres @ Marlins
MLB
Orioles @ Red Sox
MLB
Cubs @ Phillies
NFL
Bengals @ Redskins
NFL
49ers @ Vikings
MLB
Marlins @ Nationals
MLB
Braves @ Phillies
MLB
Red Sox @ Blue Jays
MLB
Pirates @ Cubs
MLB
Marlins @ Nationals
MLB
Red Sox @ Blue Jays
MLB
Pirates @ Cubs
MLB
White Sox @ Twins
MLB
Indians @ Yankees
MLB
Marlins @ Nationals
MLB
Pirates @ Cubs
MLB
White Sox @ Twins
MLB
White Sox @ Twins
MLB
Dodgers @ Diamondbacks
MLB
Blue Jays @ Orioles
MLB
Braves @ Cubs
MLB
Braves @ Cubs

Carmelo Anthony stellt mit 50 Punkten seine Karrierebestleistung ein und verhilft den Knicks zu ihrem neunten Sieg in Folge, 90:102 gegen die Heat (Boxscore). Miami verliert zum dritten Mal in dieser Saison gegen New York, schont aber einmal mehr seine drei Starter James, Wade und Chalmers. Tyson Chandler kehrt für NY auf's Parkett zurück.

Carmelo Anthony zeigte beim Sieg gegen die Miami Heat seine beste Saisonleistung und egalisierte seinen eigenen Karrierebestwert mit 50 Punkten bei 18 von 26 auf dem Feld. New York gewann gegen die unterbesetzten Miami Heat dank eines starken Schlussviertels mit 90:102 und baute die aktuelle Siegesserie auf neun in Folge aus.

J.R. Smith traf für 14 Punkte, während Raymond Felton 10 Punkte und 9 Assists verbuchte. Kenyon Martin kam nach Tyson Chandlers Rückkehr wieder von der Bank und verbuchte 9 Punkte und 6 Rebounds.

Miami lief einmal mehr ohne die "verletzten" LeBron James, Dwyane Wade und Mario Chalmers auf. Chris Bosh gab den Topscorer auf Heat-Seite (23 PKT, 10/10 FT), Mike Miller traf vier Dreier bei 18 Punkten, 8 Rebounds und 4 Assists. Ray Allen kam auf 16 Zähler (5/7 FG), während Norris Cole 14 erzielte.

Die NBA bei SPOX - FOR FREE im LIVE-Stream: Der Zeitplan

Die Reaktionen:

Carmelo Anthony (New York Knicks): "Ich bin wieder gesund, das ist der Schlüssel für mich. Ich weiß, dass ich einen harten März hatte, mit den Verletzungen und allem drum und dran, aber ich fühle mich wieder so, wie zu Saisonbeginn."

Carmelo Anthony (New York Knicks): "Wir wollten dieses Spiel gewinnen, egal wer für Miami auf dem Platz stand. Miami ist ein sehr gutes Team, ein Championship-Team, aber wir wollten diesen Sieg für unser eigenes Selbstvertrauen, um unser eigenes Momentum aufrecht zu erhalten, und das haben wir getan."

Mike Woodson (New York Knicks): "Unglaublich, einfach unglaublich. Melo weigerte sich einfach, uns verlieren zu lassen."

Erik Spoelstra (Miami Heat): "Für uns geht es in erster Linie darum, so gesund wie möglich zu werden. Das ist natürlich erste Priorität."

Der SPOX-Spielfilm:

Vor dem Tip-Off: Miami spielt wieder ohne LeBron James, Dwyane Wade und Mario Chalmers, die von Spoelstra für die Playoffs geschont werden. Cole, Lewis und Mike Miller rücken dafür in die Startaufstellung zu Haslem und Bosh. Bei New York kehrt Tyson Chandler nach zehn verpassten Partien zurück und verankert die kleine Lineup um Anthony, Shumpert, Felton und Prigioni.

2.: Schnell, den Feuerlöscher! Carmelo Anthony öffnet mit drei von drei Treffern, darunter zwei Dreier zum frühen 0:8 für New York.

6.: Miller bekommt den Fastbreak-Pass auf dem Silbertablett serviert und zögert nicht eine Millisekunde, bevor der Transition-Dreier durch die Reuse segelt. Das ist der Ausgleich zum 13:13.

12.: Hiermit ist es offiziell - Melo verfehlt heute keinen einzigen Wurf. Sein siebter Treffer aus dem Feld bringt New York dank 13:4 Lauf wieder komfortabel in Front (20:27).

17.: Ray Allen besiegt die Wurfuhr, die auf 1 Sekunde herunter gelaufen war, und trifft den Dreier zur 39:34 Führung. Miami hat einen fantastischen Lauf in den letzten Minuten (12:2).

24.: Es ist die große Mike Miller Show hier in Miami, wo der Ersatzforward einen Dreier nach dem anderen versenkt und jetzt schon 18 Punkte auf seinem Konto hat. Wer braucht schon Dwyane Wade?

30.: Melo, Melo, Melo, Melo, und immer so weiter. Der Knicks-Forward macht gegen Battier & co., wonach ihm beliebt und hat jetzt schon 40 Zähler auf seinem Konto. 34 mehr, und die Führung im Kampf um die Scoring-Krone gehört wieder ihm.

36.: Novak trifft den Eckdreier nach Anthony-Assist mit dem Schlusshorn im dritten Viertel. New York geht 76:78 in Führung. Das wird spannend im Vierten.

42.: Bosh übernimmt jetzt Verantwortung. Der All-Star hat 8 der letzten 10 Heat-Punkte erzielt und die Gastgeber auf 88:90 heran gebracht.

46.: New York macht's mit Defense und generiert drei wichtige Stops in Folge. Zwei Steals von Kidd und ein möglicherweise vorentscheidender Block von Chandler, der Boshs schwachen Legel abräumt, haben jegliche Energie aus der AAA gesaugt.

47.: Das war's dann, denn Smiths Dreier 1:47 Minuten vor Schluss macht hier endgültig den Deckel drauf. New York führt 88:99 und wird sein neuntes Spiel in Folge gewinnen.

Folge NBA.de bei Twitter und bekomme alle News - auch Dirk Nowitzki ist dabei!

Der Star des Spiels: Carmelo Anthony, wer denn auch sonst? Der Knicks-Superstar ging heiß wie Frittenfett in die Partie und war 2,5 Stunden später kein halbes Grad abgekühlt. 50 Punkte, 18 von 26 aus dem Feld, 7 von 10 von Downtown und 7 von 8 von der Freiwurflinie bedeuteten am Ende eine Einstellung seines alten Career Highs aus Nuggets-Tagen.

Der Flop des Spiels: Rashard Lewis. Kann sich noch jemand an 2009 erinnern, als Rashard Lewis im All-Star-Team stand und 220 Dreier traf? Nein? Macht nichts, denn die Erinnerung ist fast so blass wie Lewis' Leistungen in 2013. Während Miller seine Chance nutzte und 18 Punkte erzielte, kam Lewis als Starter in 28 Minuten auf mehr Fouls (2) und Ballverluste (3) als Treffer (0) und Punkte (0).

Miami Heat vs. New York Knicks: Hier geht's zum BOXSCORE

Analyse: Die gute Nachricht für die Miami Heat: es sieht stark danach aus, als würden sie frühestens im Conference Finale wieder auf die New York Knicks treffen. Die schlechte: auch dort werden sie es mit Carmelo Anthony zu tun bekommen.

Anthony erzielte zum vierten Mal in 25 Karriere-Partien gegen Miami mindestens 40 Punkte und bleibt dem amtierenden NBA-Champ ein Dorn im Auge. New York gewann drei der vier Duelle in dieser Saison gegen die Heat und scheint als einziges Team im Osten eine Best-of-Seven-Serie gegen den Meister zumindest ansatzweise spannend machen zu können.

Natürlich kann das Duell heute kein Indikator für die Postseason sein. Miami schonte wie schon gegen San Antonio LeBron James, Dwyane Wade und Mario Chalmers und ging mit Bosh und Haslem als einzigen etatmäßigen Startern in Spiel. New York und vor allem Anthony ließen sich davon aber nicht beirren und wollten ihren neunten Sieg in Folge.

Der zweitbeste Scorer der Liga (27,5 PPG) war von der allerersten Sekunde an hoch motiviert und traf seine ersten sieben Wurfversuche. Obwohl er von der Heat-Hofbulldogge Shane Battier auf Schritt und Tritt verfolgt wurde, traf Anthony alles und hatte nach dem ersten Spielabschnitt bereits 17 Punkte auf dem Konto (3 von 4 Dreier). Zur Halbzeit war der Saisonschnitt des All-Star-Forwards schon eingestellt.

Immer wieder klatschte 'Melo den Sprungwurf aus der Distanz (am Ende 7 von 10 Dreiern), aber die meisten seiner Punkte kamen aus dem Fluss der Offensive. New York ließ den Ball gut laufen und suchte permanent den besseren postierten Mitspieler - außer J.R. Smith, aber das kennt man ja von ihm. Smith (14) war auch gegen Miami wieder ein wichtiger Katalysator von der Bank, auch wenn er weit hinter seinem Punktedurchschnitt aus den vergangenen fünf Partien blieb (28,5 PPG).

Tyson Chandler wirkte nach zehn verpassten Partien noch etwas rostig (1 Punkt, 2 Rebounds, 2 Blocks in 26 Minuten), aber New York hatte ja noch Kenyon Martin, der im Interieur und in der Defensive gewohnt aktiv zu Werke ging und Chris Bosh Paroli bot. New York switchte in Halbzeit eins noch fast alles und ließ sich ein ums andere Mal im Pick & Roll vorführen, das Miami für Kickouts und einen freien Dreier nach dem anderen nutzte. Mike Miller zeigte mit 18 Punkten (4/8 Dreier) und 8 Rebounds - alle in Halbzeit eins - eine neue Saisonbestleistung.

Steve Novaks Dreier mit der Schlusssirene im dritten Viertel signalisierte dann den Anfang vom Ende für die Heat. NY zurrte seine Defensive fest und hielt die Gastgeber fast 8 Minuten ohne Korberfolg. Raymond Felton spielte physisch und war an mehreren wichtigen Aktionen im Schlussviertel beteiligt, ehe der immer noch lichterloh brennende Anthony den 47. Sieg der Knickerbockers unter Dach und Fach brachte.

Es war das dritte 50-Punkte-Spiel in Anthonys Karriere. Die anderen kamen beide im Trikot der Denver Nuggets zustande (2011 gegen Houston, 2009 gegen New York). Die Knicks (47-26) bauten ihre Führung auf jetzt 5 Siege vor den Brooklyn Nets aus und stehen kurz davor, zum ersten Mal seit 1994 die Atlantic Division zu gewinnen. Der Zweikampf mit den Indiana Pacers (48-27) um Platz zwei im Osten bleibt spannend.

Ergebnisse und Spielplan im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung