Suche...
MLB

MLB: Bienenschwarm sorgt für Verschiebung zwischen Cincinnati Reds und San Francisco Giants

Erst als die Bienen die obere Etage der Tribüne in Cincinnati erreicht hatten, konnte das Spiels zwischen den Reds und Giants beginnen.

Das Spiel der Cincinnati Reds gegen die San Francisco Giants begann am Montag mit Verspätung. Der Grund: ein Bienenschwarm versammelte sich kurz vor Spielbeginn nahe dem Spielfeld.

Erst mit 18-minütiger Verspätung konnte die Partie im Great American Ball Park starten. Erst dann bewegte sich der Bienenschwarm vom Backstop - der Bereich hinter der Home Plate - Richtung der obersten Etage der Tribüne.

Für die Giants war es bereits das zweite Mal, dass sie in eine Spielverschiebung aufgrund von Bienen in Cincinnati involviert waren. Im April 1976 flog ein Bienenschwarm im damaligen Riverfront Stadium in den Dugout der Giants und sorgte für eine Verschiebung von 35 Minuten.

Damals gewannen die Reds 11:0, dieses Mal gelang dem Heimteam ein 12:4.

Im Jahr 1987 gab es abermals eine Unterbrechung aufgrund von Bienen im Riverfront Stadium. Im Mai gegen die Philadelphia Phillies wurde Reds-Starter Ted Power sogar in die Hand gestochen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung