Suche...
MLB

MLB: Los Angeles Dodgers pitchen No-Hitter gegen die San Diego Padres in Mexiko

Samstag, 05.05.2018 | 09:59 Uhr
Adam Liberatore sorgte für die letzten drei Outs beim No-Hitter der Dodgers in Mexiko.
© getty

Die Los Angeles Dodgers (15-17) haben zum Auftakt der "Mexico Series" beim 4:0 am Freitag gegen die San Diego Padres (11-22) einen Combined No-Hitter mit vier Pitchern geworfen. Es ist der zweite No-No der Saison, nachdem bereits Sean Manaea von den Oakland Athletics die Boston Red Sox ohne Hit besiegt hatte.

Rookie-Starter Walker Buehler machte im Estadio de Beisbol in Monterrey/Mexiko mit sechs No-Hit-Innings den Anfang. Er ließ drei Walks zu und kam auf acht Strikeouts.

"Er hat zwei verschiedene Breaking Balls für Strikes auf beiden Seiten der Platte geworfen. Und er warf 98 bis 99 Meilen pro Stunde", analysierte Padres-First-Baseman Eric Hosmer Buehlers Vorstellung. "Es ist manchmal hart, einen gegnerischen Pitcher zu loben, aber er hat ein gutes Spiel geworfen und alle seine Pitches haben auf beiden Seiten der Platte funktioniert. Manchmal muss man dem Gegner einfach Respekt zollen."

Anschließend pitchten die Reliever Tony Cingrani (2 BB, SO), Yimi Garcia (2 SO) und zuletzt Adam Liberatore (2 SO) jeweils ein weiteres Inning zum 23. No-Hitter in der Geschichte der Dodgers - die meisten in der MLB. Es ist allerdings der erste der Franchise mit mehr als einem Pitcher.

"Es war großartig", sagte Liberatore, der auch erst kürzlich in den MLB-Kader berufen wurde: "Mir war die Situation, in der ich reinkam, bewusst. Ich wollte einfach mein Bestes geben, so hart wie möglich werfen und die drei Outs schaffen, ohne es zu versauen."

Erster No-Hitter der Dodgers seit Kershaw 2014

Zuletzt hatte Clayton Kershaw im Juni 2014 einen No-Hitter für die Dodgers gegen die Colorado Rockies gepitcht. In der Geschichte der MLB war es indes der zwölfte Combined No-Hitter insgesamt.

Offensiv taten die Dodgers schon im ersten und zweiten Inning ihr Übriges: Matt Kemp gelang ein RBI-Single im ersten Inning, während im zweiten Chris Taylor und Kike Hernandez Solo-Homeruns beisteuerten. Den letzten Run erzielte dann Chase Utley auf ein RBI-Single von Alex Verdugo.

Das Spiel gewissermaßen eröffnet hatte im Übrigen Ex-Dodgers-Star-Pitcher Fernando Valenzuela, der vor der Partie den zeremoniellen ersten Pitch warf. Der Mexikaner hatte selbst im Jahr 1990 einen No-Hitter für die Dodgers gegen die St. Louis Cardinals geworfen.

Dieser Artikel wurde ohne vorherige Ansicht durch die Major League Baseball veröffentlicht.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung