Snooker

Murphy ein Frame vor Finaleinzug

Von SPOX
Shaun Murphy hat das Finale im Crucible fest im Blick
© getty

Nach einem Blitzstart bricht Murphy ein wenig ein. Dennoch trennt den Ex-Weltmeister nur noch ein Frame vom Endspiel. Trump kämpft stark, kann den Rückstand gegen Bingham aber nicht verringern.

Shaun Murphy - Barry Hawkins 16-8

Shaun Murphy trennt nur noch ein gewonnener Frame vom Einzug ins WM-Finale. Der ehemalige Champion ging im Best-of-33-Format nach seinem 6:2-Vorsprung mit 13:3 in Führung, verpasste es dann allerdings, den Sack bereits früh zuzumachen.

Barry Hawkins gewann vier Frames in Folge und konnte den Rückstand zumindest etwas verkleinern. Dennoch geht Murphy mit einer 16:8-Führung in die finale Session am Samstag und dürfte auf dem Weg ins Endspiel somit nicht mehr aufzuhalten sein.

WM-Viertelfinale: The Rocket ist raus

Stuart Bingham - Judd Trump 9-7

Ebenfalls gute Karten im Rennen um den Einzug ins Finale hat Stuart Bingham. Der 38-Jährige führt nach den ersten 16 Frames mit 9:7 gegen Judd Trump. Der 25-Jährige zeigte sich von Beginn an aggressiv, ermöglichte Bingham durch einige Fehler jedoch eine frühe 6:3-Führung, nachdem die Kontrahenten sich nach dem ersten Tag 5:3 getrennt hatten.

Mit einem herausragenden 113er-Break meldete sich der Finalist von 2011 jedoch stark zurück und sicherte sich die wichtigen Frames Nummer 14 und 16, nachdem der O'Sullivan-Bezwinger zuvor mit 9:6 in Führung gegangen war.

Murphy im SPOX-Interview: "Noch nie irgendwo aufgegeben"

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung