Nach zwei Jahren Dopingsperre

Comeback von Schumacher vertagt

SID
Freitag, 27.08.2010 | 15:45 Uhr
Stefan Schumacher fährt seit 2010 für das Team Miche
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
National Rugby League
Do11:50
Eels -
Bulldogs
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
The Boodles: Tag 3
National Rugby League
Fr11:50
Broncos -
Storm
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
The Boodles: Tag 4
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
Boodles Challenge
Sa14:00
The Boodles: Tag 5
National Rugby League
So08:00
Rabbitohs -
Panthers
Shanghai Darts Masters
Do13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 1
National Rugby League
Fr11:50
Roosters -
Rabbitohs
Shanghai Darts Masters
Fr13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 2
National Rugby League
Sa09:30
Panthers -
Sea Eagles

Radprofi Stefan Schumacher wird doch nicht, wie zunächst geplant, beim Giro del Veneto am Samstag sein Comeback geben. Die Formalitäten konnten nicht rechtzeitig geregelt werden.

Das Comeback von Radprofi Stefan Schumacher wird um eine Woche verschoben. Der 29-Jährige teilte auf seiner Internetseite mit, dass für einen Start beim Giro del Veneto am Samstag nicht alle Formalitäten rechtzeitig geregelt werden konnten.

Der Schwabe wird den ersten Einsatz für sein neues Team Miche nun voraussichtlich am 5. September beim Giro della Romagna haben.

Freitag war der letzte Tag von Schumachers Doping-Sperre. Der Radprofi aus Nürtingen war in Nachtests der Tour de France 2008 sowie in Proben der Olympischen Spiele von Peking positiv auf das Blutdopingmittel Cera getestet worden.

Nach einem langen Rechtsstreit verkürzte der Internationale Sportgerichtshof CAS die Sperre des WM-Dritten von 2007 um gut vier Monate. Schumacher hat stets seine Unschuld beteuert.

Schumacher dementiert belastende Aussagen

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung