Freitag, 26.03.2010

Radsport

Klöden fährt knapp am ersten Saisonsieg vorbei

Auf der fünften Etappe der Katalonien-Rundfahrt hat Andreas Klöden knapp seinen ersten Sieg dieser Saison verpasst. Er wurde Zweiter hinter dem Italiener Davide Malacarne.

Andreas Klöden (M.) gewann 2000 Bronze im olympischen Straßenrennen
© sid
Andreas Klöden (M.) gewann 2000 Bronze im olympischen Straßenrennen

Auf der fünften Etappe der Katalonien-Rundfahrt hat der frühere Tour-Zweite Andreas Klöden mit Platz zwei seinen ersten Saisonsieg verpasst.

Auf dem Teilabschnitt von Asco nach Cabaces holte sich Davide Malacarne nach einer spektakulären Flucht über 180km den Sieg.

Der Italiener vom Team Quick Step setzte sich bereits kurz nach dem Start mit einem spanischen Trio vom Feld ab und hängte diese am letzten Anstieg des Tages ab. Klöden erreichte das Ziel mit einem Rückstand von 36 Sekunden.

Der Berliner Jens Voigt, der am Donnerstag die vierte Etappe für sich entschieden hatte, kam 40 Sekunden hinter dem Sieger auf Platz 23 ins Ziel.

Rodriquez erfolgreich

Der Spanier Joaquim Rodriguez verteidigte die Gesamtführung erfolgreich.

Der Fahrer vom Team Katjuscha kam als Siebter ins Ziel und hat nun zehn Sekunden Vorsprung vor Xavier Tondo.

Am Samstag führt die sechste Etappe über 161,9km von El Vendrell nach Barcelona.

Vuelta-Sieger Valverde vorerst nicht im Sattel

Bilder des Tages - 26. März
Dwyane Wade und die Miami Heat haben sehr wohl begriffen, was eigentlich in den Korb gehört. Gegen die Chicago Bulls gelang ein 103:74-Sieg
© Getty
1/6
Dwyane Wade und die Miami Heat haben sehr wohl begriffen, was eigentlich in den Korb gehört. Gegen die Chicago Bulls gelang ein 103:74-Sieg
/de/sport/diashows/1003/Bilder-des-Tages/0326/bilder-des-tages-03-26.html
Gute Aussichten in Seattle! Angespornt dadurch gelang den Sounders in der Major League Soccer ein 2:0-Erfolg gegen Philadelphia Union
© Getty
2/6
Gute Aussichten in Seattle! Angespornt dadurch gelang den Sounders in der Major League Soccer ein 2:0-Erfolg gegen Philadelphia Union
/de/sport/diashows/1003/Bilder-des-Tages/0326/bilder-des-tages-03-26,seite=2.html
Beim Rugby in Neuseeland geht es traditionell hoch her. Hier die Partie in Dunedine zwischen den Highlanders und den Lions
© Getty
3/6
Beim Rugby in Neuseeland geht es traditionell hoch her. Hier die Partie in Dunedine zwischen den Highlanders und den Lions
/de/sport/diashows/1003/Bilder-des-Tages/0326/bilder-des-tages-03-26,seite=3.html
Nate Robinson kann kaum noch hinsehen. Der Guard der Boston Celtics schaute mal bei seinen früheren Kollegen von den Washington Huskies in der NCAA vorbei
© Getty
4/6
Nate Robinson kann kaum noch hinsehen. Der Guard der Boston Celtics schaute mal bei seinen früheren Kollegen von den Washington Huskies in der NCAA vorbei
/de/sport/diashows/1003/Bilder-des-Tages/0326/bilder-des-tages-03-26,seite=4.html
Da werden die Klitschkos neidisch! Evgeny Artyukin von den Atlanta Thrashers mit einer herrlichen Rechten gegen Garnet Exelby (Toronto)
© Getty
5/6
Da werden die Klitschkos neidisch! Evgeny Artyukin von den Atlanta Thrashers mit einer herrlichen Rechten gegen Garnet Exelby (Toronto)
/de/sport/diashows/1003/Bilder-des-Tages/0326/bilder-des-tages-03-26,seite=5.html
Mark Webber ist der gefeierte Held der Aussies. Für den Red-Bull-Racing-Pilot wird der Australien-GP ein Heimrennen
© Getty
6/6
Mark Webber ist der gefeierte Held der Aussies. Für den Red-Bull-Racing-Pilot wird der Australien-GP ein Heimrennen
/de/sport/diashows/1003/Bilder-des-Tages/0326/bilder-des-tages-03-26,seite=6.html
 


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer gewinnt die Tour de France 2016?

Chris Froome
Nairo Quintana
Alberto Contador
Fabio Aru
Richie Porte
Thibaut Pinot
Ein anderer Fahrer

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.