CHIO Aachen 2017: Teilnehmer, Sieger, Termine, Tickets, TV-Guide

Alles zum Weltfest des Pferdesports

Von SPOX
Donnerstag, 13.07.2017 | 13:59 Uhr
Reitstadion im Sportpark Soers: Austragungsort des CHIO in Aachen
© getty
Advertisement
Kremlin Cup Women Single
WTA Moskau: Tag 2
Basketball Champions League
Zielona Gora -
Bonn
Basketball Champions League
Teneriffa -
Ludwigsburg
NBA
Celtics @ Cavaliers
NBA
Rockets @ Warriors
Kremlin Cup Women Single
WTA Moskau: Tag 3
BGL Luxembourg Open Women Single
WTA Luxemburg: Tag 3
Basketball Champions League
Bayreuth -
Straßburg
Basketball Champions League
Sassari -
Oldenburg
NBA
Timberwolves @ Spurs
Kremlin Cup Women Single
WTA Moskau: Viertelfinale
BGL Luxembourg Open Women Single
WTA Luxemburg: Viertelfinale
European Challenge Cup
Gloucester -
Agen
NHL
Lightning @ Blue Jackets
NBA
Knicks @ Thunder
If Stockholm Open Men Single
ATP Stockholm: Viertelfinale
European Open Men Single
ATP Antwerpen: Viertelfinale
Kremlin Cup Women Single
WTA Moskau: Halbfinale
BGL Luxembourg Open Women Single
WTA Luxemburg: Halbfinale
Kremlin Cup Men Single
ATP Moskau: Viertelfinale
German Darts Masters
German Darts Masters: Tag 1
European Rugby Champions Cup
Scarlets -
Bath
NBA
Cavaliers @ Bucks
Kremlin Cup Women Single
WTA Moskau: Finale
If Stockholm Open Men Single
ATP Stockholm: Halbfinale
European Open Men Single
ATP Antwerpen: Halbfinale
German Darts Masters
German Darts Masters: Tag 2 -
Session 1
Kremlin Cup Men Single
ATP: Moskau -
Halbfinals
BGL Luxembourg Open Women Single
WTA Luxemburg: Finale
German Darts Masters
German Darts Masters: Tag 2 -
Session 2
European Rugby Champions Cup
Saracens -
Ospreys
European Challenge Cup
Stade Francais -
London Irish
NBA
Warriors @ Grizzlies
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 1
BSL
Fenerbahce -
Gaziantep
If Stockholm Open Men Single
ATP Stockholm: Finale
Kremlin Cup Men Single
ATP Moskau: Finale
European Open Men Single
ATP Antwerpen: Finale
ACB
Real Madrid -
Malaga
NBA
Hawks @ Nets
NHL
Canucks @ Red Wings
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 2
NBA
Warriors @ Mavericks
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 3
Basketball Champions League
Riesen Ludwigsburg -
Neptunas
Basketball Champions League
Bonn -
Nymburk
NHL
Oilers @ Penguins
NBA
Knicks @ Celtics
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 4
Basketball Champions League
Petrol Olimpija -
Medi Bayreuth
Basketball Champions League
EWE Baskets -
Karsiyaka
NBA
Pacers @ Thunder
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 5 -
Session 1
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 5 -
Session 2
European Championship
European Darts Championship: Tag 1
NBA
Celtics @ Bucks
NHL
Stars @ Oilers
European Championship
European Darts Championship: Tag 2 -
Session 1
European Championship
European Darts Championship: Tag 2 -
Session 2
Pro14
Connacht -
Munster
Premiership
Sale -
Exeter
NBA
Thunder @ Timberwolves
European Championship
European Darts Championship: Tag 3
NBA
Cavaliers @ Pelicans
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Finale
European Championship
European Darts Championship: Tag 4 -
Session 1
BSL
Galatasaray -
Fenerbahce
Premiership
Bath – Gloucester
ACB
Valencia -
Gran Canaria
European Championship
European Darts Championship: Tag 4 -
Session 2
NBA
Spurs @ Pacers
NHL
Ducks @ Hurricanes
NHL
Bruins @ Blue Jackets
NBA
Spurs @ Celtics

Seit 1924 ist Aachen das Mekka für Freunde des Pferdesports. Angeführt von den deutschen Olympiasiegern Isabell Werth und Michael Jung gehen in diesem Jahr weit über 300 Sportler aus 27 Nationen an den Start. Hier findest Du alle Informationen zum renommierten Weltreitertreffen, zu Teilnehmern, Rekorden, Preisgeld, Tickets und TV-Zeiten.

Was bedeutet CHIO überhaupt?

CHIO ist die Abkürzung für Concours Hippique International Officiel, was wörtlich aus dem Französischen übersetzt Internationaler Offizieller Pferdesport-Wettbewerb heißt. Das ist ein von der International Federation of Equestrian Sports (FEI) ausgerichtetes internationales Pferdesport-Turnier mit Prüfungen in mehreren Disziplinen, z.B. einen CSIO (Springen) und einen CDIO (Dressur). In jedem FEI-Mitgliedsland darf pro Jahr ein CHIO stattfinden. Bedeutende CHIOs sind der deutsche in Aachen und der niederländische in Rotterdam.

Wann und wo findet der CHIO 2017 in Aachen statt?

Der CHIO in Aachen, auch Weltfest des Pferdesports, findet in diesem Jahr vom 14. bis 23. Juli statt. Austragungsort ist das Reitstadion im Sportpark Soers, zu dem das Hauptstadion für die Sprungwettbewerbe (40.000 Plätze), das Deutsche Bank Stadion für die Dressurwettbewerbe (6300) und die Albert-Vahle-Halle für die Voltigierer (1200) gehören. Veranstalter ist der 1898 gegründete Aachen-Laurensberger Rennverein e. V.

Aus welchen Disziplinen besteht der Aachener CHIO?

Ursprünglich bestand der CHIO in Aachen aus drei Disziplinen: Springreiten, Dressurreiten und Fahren. 2007 kamen Vielseitigkeitsreiten (Military) und Voltigieren hinzu. In jeder Disziplin wird ein Einzel- und ein Mannschaftssieger (Nationenpreis) ermittelt.

Wer nimmt am CHIO in Aachen teil?

Insgesamt treten beim CHIO 2017 334 Teilnehmer aus 27 Nationen an. 567 Pferde sind für die Wettbewerbe gemeldet. Das hochkarätige Starterfeld wird angeführt von der sechsmaligen Olympiasiegerin Isabell Werth und Vielseitigkeitsreiter Michael Jung, der bereits dreimal Olympisches Gold gewinnen konnte.

  • Das deutsche Dressuraufgebot: Neben Isabell Werth auf Weihegold sind Dorothee Schneider mit Sammy Davis jr. und Sönke Rothenberger mit Cosmo aus der Gold-Mannschaft von Rio nominiert. Hubertus Schmidt und Imperio komplettieren das Team. Schmidt vertritt Kristina Bröring-Sprehe, die wegen einer Verletzung ihres Olympiapferdes Desperados mit Destiny nur in der sogenannten kleinen Tour antritt.
  • Das Aufgebot der deutschen Springreiter: Neben den beiden Routiniers Marcus Ehning und Marco Kutscher nominierte Bundestrainer Otto Becker noch Philipp Weishaupt, der im Vorjahr den Großen Preis von Aachen gewonnen hatte, sowie Debütantin Laura Klaphake und Maurice Tebbel. Deutschland geht als Titelverteidiger in den Nationenpreis.
  • Das Aufgebot der deutschen Vielseitigkeitsreiter: Michael Jung mit Sam, Weltmeisterin Sandra Auffarth mit Opgun Louvo und Ingrid Klimke mit Hale Bob werden in der Soers von Josefa Sommer mit Hamilton unterstützt.

Was gibt es beim CHIO zu gewinnen?

Der Gesamtetat beträgt in diesem Jahr 14,5 Millionen Euro. Insgesamt werden 2,8 Millionen Euro an Preisgeldern ausgeschüttet. Davon entfällt allein eine Million auf den Großen Preis der Springreiter am Sonntag, den 23. Juli.

Tickets und Preise

Eintrittskarten bestellt man am bequemsten über die offizielle Website des Turniers.

  • Tickets fürs Springreiten: Die Eintrittskarten beginnen bei 6,60 Euro für eine einzelne Veranstaltung und reichen bis 77 Euro fürs komplette Wochenende.
  • Tickets fürs Dressurreiten: Die Eintrittskarten beginnen bei 6,60 Euro für eine einzelne Veranstaltung und reichen bis 69,30 Euro für die kompletten Dressurveranstaltungen.
  • Tickets fürs Vielseitigkeitsreiten: Die Eintrittskarten für die Dressurveranstaltung kosten ab 6,60 Euro, für den Geländeritt bekommen Sie die günstigsten Tickets für 16,50 Euro.
  • Tickets fürs Voltigieren: Die Eintrittskarten für den ersten Veranstaltungstag beginnen bei 11 Euro. Der Eintritt für die beiden übrigen Wettkampftage ist frei.
  • Tickets fürs Fahren: Der Zugang zu den Fahrprüfungen ist in den Dauer- bzw. Tagestickets für Springen und Dressur inbegriffen. Der Eintritt zur Marathonprüfung ist frei.

Wie komme ich zum CHIO?

  • Mit dem Auto:

Krefelder Straße ins Navi eingeben und anschließend den Hinweisschildern zu den öffentlichen Parkplätzen. Über die offizielle CHIO-Website können Sie vorab einen Parkausweis buchen.

Aus Köln - Düsseldorf - Lüttich: Autobahn A 4; Ausfahrt Aachen Zentrum; rechts Richtung Zentrum.

Aus den Niederlanden: Autobahn A 4; Ausfahrt Aachen Zentrum; rechts Richtung Zentrum.

  • Mit dem Bus:

Alle Tickets (außer Print@Home) sind am Veranstaltungstag gültig für eine Hin- und Rückfahrt zum Reitstadion hin oder vom Reitstadion weg mit allen Bussen und Bahnen (2. Klasse) im AVV.

  • Mit dem Zug:

Ab Hauptbahnhof Aachen mit den Buslinien 1, 11, 14, 21,44, 46 bis Bushof Aachen, dort umsteigen in die ASEAG Buslinie 51 (oder "Shuttle C") und bis Haltestelle Sportpark Soers fahren.

Das Programm beim CHIO 2017

Freitag, 14. Juli, Albert-Vahle-Halle

  • 08.30 Uhr: Preis der Sparkasse, Pflicht Damen, Einzel
  • 10.30 Uhr: Preis der Sparkasse, Pflicht Herren, Einzel
  • 12 Uhr : Preis der Sparkasse, Pflicht Gruppen
  • 15 Uhr: Preis der Sparkasse, Technik Damen, Einzel
  • 16.45 Uhr: Preis der Sparkasse, Technik Herren, Einzel

Samstag, 15. Juli, Albert-Vahle-Halle

  • 09.30 Uhr: Preis der Sparkasse, Pas de Deux, Kür
  • 10.30 Uhr: Preis der Sparkasse, Kür Gruppen
  • 14 Uhr: Preis der Sparkasse, Kür Damen, Einzel
  • 16 Uhr: Preis der Sparkasse, Kür Herren, Einzel

Sonntag, 16. Juli, Albert-Vahle-Halle

  • 13 Uhr: Preis der Sparkasse, Pas de Deux, Kür
  • 14 Uhr: Preis der Sparkasse, Kür Gruppen
  • 15.05 Uhr: Preis der Sparkasse, Nationenpreis

Dientag, 18. Juli, Hauptstadion

  • 10.30 Uhr: Trainingsspringen presented by STAWAG
  • 14.15 Uhr: STAWAG Eröffnungsspringen, Springprüfung (Fehler/Zeit)
  • 17.00 Uhr: Sparkassen-Youngsters-Cup, Springprüfung für junge Pferde (Fehler/Zeit)
  • 19.45 Uhr: Offizielle Eröffnungsfeier

Mittwoch, 19. Juli, Hauptstadion

  • 11.15 Uhr: Preis des Handwerks, Springprüfung Fehler/Zeit
  • 13.35 Uhr: Turkish Airlines-Preis von Europa, Springprüfung mit Stechen
  • 17.30 Uhr: Preis der StädteRegion Aachen in memoriam Landrat Hermann-Josef Pütz, Zwei-Phasen Springprüfung

Mittwoch, 19. Juli, Fahrstadion

  • 13 Uhr: Preis der Fa. Horsch, Der Entsorger, Dressurprüfung für Vierspänner

Mittwoch, 19. Juli, Deutsche Bank Stadion

  • 10.45 Uhr: Preis der Liselott und Klaus Rheinberger Stiftung, PIAFF-Förderpreis International U 25
  • 14 Uhr: Preis der VUV - Vereinigte Unternehmerverbände Aachen, Prix St. Georges
  • 16.30 Uhr: HAVENS Pferdefutter-Preis, Grand Prix CDI4*

Donnerstag, 20. Juli, Deutsche Bank Stadion

  • 09.30 Uhr: Preis der Familie Tesch, Grand Prix CDIO5* Wertungsprüfung für Lambertz-Nationenpreis

Donnerstag, 20. Juli, Fahrstadion

  • 10 Uhr: Preis der Martello Immobilienmanagement GmbH & Co. KG, Dressurprüfung für Vierspänner

Donnerstag, 20. Juli, Hauptstadion

  • 12.30 Uhr: Deutschlands U25 Springpokal d. Stiftung Dt. Spitzenpferdesport, Preis d. Familie Müter - Quali
  • 14 Uhr: Sparkassen-Youngsters-Cup, Springprüfung für junge Pferde (Fehler/Zeit)
  • 16.30 Uhr: STAWAG-Preis, Springprüfung (Fehler/Zeit)
  • 19.30 Uhr: Mercedes-Benz Nationenpreis, Mannschafts-Springprüfung mit zwei Umläufen unter Flutlicht

Freitag, 21. Juli, Deutsche Bank Stadion

  • 08.30 Uhr: DHL-Preis, Teilprüfung Dressur

Freitag, 21. Juli, Hauptstadion

  • 12.45 Uhr: Preis von Nordrhein-Westfalen, Springprüfung mit zwei Umläufen
  • 16.10 Uhr: Preis der Sparkasse, Jagdspringprüfung über Gräben und Wälle
  • 17.45 Uhr: DHL-Preis, Teilprüfung Springen

Freitag, 21. Juli, Fahrstadion

  • 10 Uhr: Hindernisfahren für Vierspänner

Freitag, 21. Juli, Deutsche Bank Stadion

  • 15.30 Uhr: Preis der Liselott und Klaus Rheinberger Stiftung, PIAFF-Förderpreis International U 25
  • 18.30 Uhr: Preis des Handwerks, Quadrillen-Championat Aachen 2017, Nationale Dressurprüfung
  • 20.30 Uhr: Lindt-Preis, Grand Prix Spécial CDI4*

Samstag, 22. Juli, Geländestrecke Soers

  • 10 Uhr: DHL-Preis, Teilprüfung Gelände

Samstag, 22. Juli, Hauptstadion

  • 13.45 Uhr: Deutschlands U25 Springpokal d. Stiftung Dt. Spitzenpferdesport, Preis d. Familie Müter - Finale
  • 15.30 Uhr: Springprüfung mit Siegerrunde
  • 19 Uhr: Sparkassen-Youngsters-Cup - FINALE, Springprüfung für junge Pferde mit Stechen
  • 21.30 Uhr: Lavazza-Preis, Kombinierte Spring-, Vielseitigkeits- und Fahrprüfung

Samstag, 22. Juli, Marathonstadion

  • 14.30 Uhr: XXXL Pallen Marathon, Geländeprüfung für Vierspänner

Samstag, 22. Juli, Deutsche Bank Stadion

  • 09 Uhr: MEGGLE-Preis, Wertungsprüfung für Lambertz-Nationenpreis, Grand Prix Spécial CDIO5*
  • 15.30 Uhr: Preis der Liselott und Klaus Rheinberger Stiftung, PIAFF-Förderpreis International U25, Grand Prix Kür
  • 19 Uhr: WOTAX-Preis, Intermédiaire I
  • 21.30 Uhr: LUMILEDS-Preis, Grand Prix Kür CDI4*

Sonntag, 23. Juli, Deutsche Bank Stadion

  • 09.30 Uhr: Deutsche Bank Preis, Großer Dressurpreis von Aachen Grand Prix Kür CDIO5*

Sonntag, 23. Juli, Fahrstadion

  • 09 Uhr: Preis der Heitkamp & Thumann Group, Vierspänner-Hindernisfahren mit Stechen

Sonntag, 23. Juli, Hauptstadion

  • 10.45 Uhr: SAP-Preis, Springprüfung (Fehler/Zeit)
  • 12.30 Uhr: Siegerehrung: Preis der Familie Richard Talbot, Einzelwertung
  • Uhrzeit folgt: Nationenpreis Vierspännerfahren
  • 13.15 Uhr: Rolex Grand Prix, Der Große Preis von Aachen, Springprüfung mit zwei Umläufen & Stechen
  • 17 Uhr: Abschied der Nationen, Abschlussfeier

Übertragungen im TV und Internet

Vom 18. bis 23. Juli übertragen WDR und ARD aus der Soers. Das Event wird in insgesamt 140 Ländern ausgestrahlt.

TV-Guide:

  • 16.07.2017 | 15:45 Uhr | WDR Voltigieren, Nationenpreis
  • 19.07.2017 | 14:30 Uhr | WDR Springreiten, Preis von Europa
  • 20.07.2017 | 20:15 Uhr | WDR Springreiten, Nationenpreis
  • 21.07.2017 | 14:30 Uhr | WDR Springreiten, Preis von NRW
  • 22.07.2017 | 11:00 Uhr | WDR Vielseitigkeit Geländeritt
  • 22.07.2017 | 15:45 Uhr | WDR Dressur, Grand Prix Special
  • 23.07.2017 | 11:00 Uhr | WDR Dressur, Grand Prix Kür und Springreiten, Großer Preis, 1. Umlauf
  • 23.07.2017 | 15:05 Uhr | ARD Springreiten Großer Preis
  • 23.07.2017 | 19:30 Uhr | WDR Abschlussfeier

Im Internet:

Die Sieger im Springreiten seit 2000: Einzel und Mannschaft

JahrSieger EinzelLandPferdSieger Nationenpreis
2016 Philipp WeishauptDeutschlandConvallDeutschland
2015 Scott BrashGroßbritannienSanctos-
2014 Christian AhlmannDeutschlandCodex OneBelgien
2013 Nick SkeltonGroßbritannienBig StarNiederlande
2012 Michael WhitakerGroßbritannienAmaiFrankreich
2011 Janne Friederike MeyerDeutschlandCellagon LambrascoNiederlande
2010 Eric LamazeKanadaHicksteadIrland
2009 Denis LynchIrlandLantinusFrankreich
2008 Albert ZoerNiederlandeSamDeutschland
2007 Beezie MaddenUSAAuthenticDeutschland
2006 Marcus EhningDeutschlandN. KüchengirlDeutschland
2005 Meredith Michaels-BeerbaumDeutschlandShutterflyUSA
2004 Markus FuchsSchweizTinka's BoyDeutschland
2003 Ludger BeerbaumDeutschlandGoldfever 3Irland
2002 Ludger BeerbaumDeutschlandGoldfever 3Schweiz
2001 Jeroen DubbeldamNiederlandeDe SjiemBelgien
2000 Otto BeckerDeutschlandD. CentoGroßbritannien

Die Sieger in der Dressur seit 2000

JahrSieger EinzelLandPferdSieger Nationenpreis
2016 Kristina Bröring-SpreheDeutschlandDesperados FRHDeutschland
2015 Tinne Vilhelmson SilfvénSchwedenDon Auriello-
2014 Charlotte DujardinGroßbritannienValegroDeutschland
2013 Helen LangehanenbergDeutschlandDamon Hill NRWDeutschland
2012 Helen LangehanenbergDeutschlandDamon Hill NRWDeutschland
2011 Matthias Alexander RathDeutschlandTotilasDeutschland
2010 Edward GalNiederlandeTotilasNiederlande
2009 Steffen PetersUSARavelNiederlande
2008 Isabell WerthDeutschlandSatchmoDeutschland
2007 Isabell WerthDeutschlandSatchmoDeutschland
2006 Nadine CapellmannDeutschlandElvisDeutschland
2005 Jan BrinkSchwedenBriarNiederlande
2004 Anky van GrunsvenNiederlandeSalineroDeutschland
2003 Ulla SalzgeberDeutschlandRustyDeutschland
2002 Nadine CapellmannDeutschlandFarbenfrohDeutschland
2001 Ulla SalzgeberDeutschlandRustyDeutschland
2000 Isabell WerthDeutschlandGigolo FRHDeutschland
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung