Motorsport

VW bei Rallye Dakar auf Siegkurs

SID
Donnerstag, 07.01.2010 | 20:05 Uhr
VW stellt die Wagen der ersten Drei bei der Rallye Dakar
© Getty
Advertisement
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA TOKIO: TAG 3
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA TOKIO: TAG 4
GRC Bank Guangzhou International Women's Open Women Single
WTA Guangzhou: Viertelfinale
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Viertelfinale
GRC Bank Guangzhou International Women's Open Women Single
WTA Guangzhou: Halbfinale
Supercopa
Valencia -
Malaga
Premiership
Gloucester -
Worcester
Supercopa
Gran Canaria -
Real Madrid
World Championship Boxing
Gilberto Ramirez vs Jesse Hart
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Halbfinale
GRC Bank Guangzhou International Women's Open Women Single
WTA Guangzhou: Finale
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan -
Tag 1
Premiership
Exeter -
Wasps
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 2
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 3
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 4
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Viertelfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Viertelfinals
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Halbfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Halbfinals
Pro14
Leinster -
Edinburgh
Premiership
Worcester -
Saracens
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Finale
Premiership
Wasps -
Bath Rugby

Bei der Rallye Dakar hat der deutsche Automobil-Hersteller VW seine Dreifach-Führung auch nach der sechsten Etappe behaupten können. An der Spitze liegt nach wie vor Carlos Sainz.

Der deutsche Automobil-Hersteller VW hat auf der sechsten Etappe der Rallye Dakar seine Dreifach-Führung in der Gesamtwertung erfolgreich verteidigt.

Das Teilstück über 418 Wertungskilometer zwischen Antofagasta und Iquique gewann zwar Rekordsieger Stephane Peterhansel mit seinem BWM X3 des hessischen X-Raid-Teams, im Gesamtklassement behauptete jedoch der zweimalige Rallye-Weltmeister Carlos Sainz seine Spitzenposition vor seinen Markenkollegen Nasser Al-Attiyah aus Katar mit dem Berliner Beifahrer Timo Gottschalk (15:24 Minuten Rückstand) und dem US-Amerikaner Mark Miller (17:47).

Sainz übernimmt Führung bei der Rallye Dakar

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung