Leichtathletik

Lavillenie sagt Start beim Hallen-Istaf ab

SID
Renaud Lavillenie muss mit Verletzungssorgen passen

Revanche in Berlin geplatzt: Stabhochsprung-Weltrekordhalter Renaud Lavillenie (30) hat seinen Start beim Hallen-Istaf der Leichtathleten am Freitag in Berlin verletzungsbedingt abgesagt.

Damit fällt das Duell zwischen dem Franzosen und Olympiasieger Thiago Braz da Silva aus. Lavillenie begründete seine Absage mit Problemen an der Achillessehne. Ex-Weltmeister Raphael Holzdeppe (Zweibrücken) ist hingegen fit für Berlin.

Er habe keine "starken Schmerzen, aber ich muss alle Vorkehrungen treffen, dass sich die Situation nicht verschlimmert", sagte Lavillenie, der auch einen geplanten Start am Mittwoch in Paris absagte.

Lokalmatador Braz da Silva hatte in Rio de Janeiro überraschend Topfavorit Lavillenie geschlagen, danach hatte sich der Franzose abfällig über das Verhalten der brasilianischen Zuschauer während des Wettkampfes geäußert. Lavillenie, der sich nach Gold in London 2012 mit Silber zufriedengeben musste, war damals immer wieder ausgebuht worden.

Alle Leichtathletik-News im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung