Leichtathletik

Schrader ist Sportler des Monats

SID
Zehnkämpfer Michael Schrader wurde für seine Top-Leistung in Götzis geehrt
© Getty

Michael Schrader ist zum "Sportler des Monats" Mai gewählt worden. Der Zehnkämpfer erhielt bei der Abstimmung der Stiftung Deutsche Sporthilfe gleich 46,6 Prozent der Stimmen.

Der Zehnkampf-Weltranglisten-Erste Michael Schrader ist von den deutschen Spitzenathleten im Mai zum "Sportler des Monats" gewählt worden.

Der 21-Jährige von Bayer Uerdingen setzte sich in der Abstimmung der Stifung Deutsche Sporthilfe mit 46,6 Prozent der Stimmen deutlich vor den bei der Weltserie in Rom siegreichen Beachvolleyballern Julius Brink/Jonas Reckermann (Leverkusen/Köln/29,5) und den U17-Fußball-Europameistern (23,9) durch.

Der Olympia-Zehnte Michael Schrader hatte zweieinhalb Monate vor der Leichtathletik-WM in Berlin (15.-23. August) an Pfingsten überraschend beim österreichischen Mehrkampf-Meeting in Götzis gesiegt und dabei in sieben Einzeldisziplinen sowie mit 8522 Punkten (bisher 8248) im Zehnkampf persönliche Bestleistungen aufgestellt.

Er steht am Wochenende (21./22. Juni) in Ratingen/Rheinland auch im Blickpunkt der deutschen WM-Qualifikation der Mehrkämpfer.

Mehr zur Leichtathletik

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung