Boxen

Reaktionen zum plötzlichen Tod von Graciano Rocchigiani: "Mir ist ganz schaurig"

Von SPOX
Rocchigiani war der jüngste deutsche Boxweltmeister aller Zeiten.
© getty

Graciano Rocchigiani ist tot: Der frühere Box-Weltmeister starb am Dienstag bei einem Autounfall in Italien - er wurde nur 54 Jahre alt. SPOX sammelt die Reaktionen zu Rockys Tod.

Henry Maske (Ex-Weltmeister, gegenüber Brisant): "Man glaubt es nicht, mir ist ganz schaurig. Es waren harte Kämpfe, aber mit ihnen ist der gegenseitige Respekt gewachsen. Deshalb ist es umso erschütternder und bewegender, dass er so gehen muss."

Dariusz Michalczewski (Ex-Weltmeister, gegenüber Bild): "Ich kann es nicht glauben! Er war immer der harte Hund - und dann so etwas! Am 8. Dezember sollte er mein Ehrengast bei einer Veranstaltung in Danzig sein. Oh, mein Gott - ich bin so traurig."

Wilfried Sauerland (Box-Promoter): "Wir sind bestürzt und fassungslos. Wir trauern um Graciano und sind in Gedanken bei seiner Familie, seinen Kindern und seinen Freunden. Rocky hat nicht nur unseren Boxstall mit seinen Kämpfen geprägt, sondern auch ein großes Publikum mit seinen Kämpfen begeistert. Es hat auch manches Mal zwischen uns gekracht, aber am Ende haben wir immer einen Konsens gefunden. Wir werden ihn sehr vermissen!"

Bernd Bönte (langjähriger Klitschko-Manager, gegenüber Bild): "Ich bin erschüttert und sehr traurig. Ich habe viele Rocky-Kämpfe kommentiert, Graciano auch als sehr guten TV-Experten an meiner Seite geschätzt. Wir haben uns oft gerieben, aber er schätzte auch eine klare Kante."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung