Mittwoch, 04.12.2013

Nach Schlägerei

Harte Strafen für Bayern-Gegner

Der Disziplinarausschuss der Euroleague hat die Vorfälle vom 7. Spieltag der Gruppe C zwischen Olympiakos Piräus und Galatasaray Istanbul (72:54) mit empfindlichen Strafen quittiert. Die Griechen müssen ein Geisterspiel austragen und zudem lange auf Mirza Begic und Georgios Printezis verzichten. Bei Gala wurde Pops Mensah-Bonsu gesperrt.

Titelverteidiger Piräus muss eine empfindliche Strafe hinnehmen
© getty
Titelverteidiger Piräus muss eine empfindliche Strafe hinnehmen

Grund für die Strafen war ein Handgemenges mehrerer Spieler sowie die anschließenden Übergriffen auf den Zuschauerrängen. Piräus muss deshalb sein nächstes Heimspiel im Peace and Friendship Stadium gegen Montepaschi Siena vor leeren Rängen bestreiten. Hinzu kommen 39.000 Euro Strafe.

Außerdem wurden die Olympiakos-Spieler Mirza Begic und Georgios Printezis für vier beziehungsweise drei Spiele gesperrt und mit Geldstrafen im fünfstelligen Bereich sanktioniert.

Get Adobe Flash player

Vorrunde gelaufen

Für beide ist damit nicht nur das Spiel bei Bayern München am 5. Dezember gelaufen, sondern auch die restliche Vorrunde in der Euroleague.

Auf Seiten von Galatasaray wurde lediglich Pops Mensah-Bonsu bestraft. Der ehemalige NBA-Profi der Dallas Mavericks und der Toronto Raptors muss drei Spiele pausieren und 10.000 Euro Strafe entrichten.

Euroleague: Spielplan und Tabellen


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer kann Bamberg 2016/2017 stoppen?

Die Brose Baskets Bamberg setzten sich in der Saison 2015/2016 die BBL-Krone auf
Niemand
ratiopharm Ulm
Bayern München
Oldenburg
Frankfurt
Alba Berlin
Ein anderes Team

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.