HBL und DHB werben

Migrationshintergrund gesucht

SID
Freitag, 16.01.2015 | 11:51 Uhr
Frank Bohmann ist Geschäftsführer der HBL
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
Rugby Union Internationals
Sa21:15
Argentinien -
Georgien
AEGON International Women Single
So12:00
WTA Eastbourne: Tag 1
AEGON Classic Women Single
So14:30
WTA Birmingham: Finale
Mallorca Open Women Single
So17:00
WTA Mallorca: Finale
AEGON International Women Single
Mo12:00
WTA Eastbourne: Tag 2
AEGON International Women Single
Di12:00
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
Di13:30
The Boodles -
Tag 1
AEGON International Women Single
Mi12:00
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
Mi13:30
The Boodles -
Tag 2
National Rugby League
Do11:50
Eels -
Bulldogs
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
The Boodles -
Viertelfinals
National Rugby League
Fr11:50
Broncos -
Storm
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
The Boodles -
Halbfinals
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
FIBA U19 World Cup
Sa15:15
Argentinien -
Frankreich
FIBA U19 World Cup
Sa17:30
Iran -
USA
FIBA U19 World Cup
Sa17:45
Deutschland -
Litauen
National Rugby League
So08:00
Rabbitohs -
Panthers
FIBA U19 World Cup
So15:30
Frankreich -
Neuseeland
FIBA U19 World Cup
So16:00
Spanien -
Kanada
FIBA U19 World Cup
So17:45
Puerto Rico -
Deutschland
FIBA U19 World Cup
Di13:45
Spanien -
Mali
FIBA U19 World Cup
Di16:00
Italien -
USA
Shanghai Darts Masters
Do13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 1
National Rugby League
Fr11:50
Roosters -
Rabbitohs
Shanghai Darts Masters
Fr13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 2

Der deutsche Handball will künftig von den Erfahrungen im Fußball profitieren und sucht verstärkt nach Sportlern mit Migrationshintergrund. "Wenn wir Volkssport bleiben wollen, müssen wir was ändern", sagte Frank Bohmann, Geschäftsführer der Handball-Bundesliga (HBL), dem Nachrichtenmagazin "Focus".

"Wir müssen diese Menschen für Handball begeistern, denn wenn sie sich für unseren Sport entscheiden, entscheiden sie sich für die populärste Ballsportart hinter Fußball."

Der Deutsche Handballbund (DHB) hatte zuletzt die Kampagne "Integration gelingt spielend!" angestoßen. "Wir schicken mittlerweile Trainer in Schulen, die in Vierteln mit hohem Ausländeranteil liegen", sagte DHB-Vizepräsident Bob Hanning, räumte allerdings ein, dass "solche Maßnahmen bis dato wenig durchdacht waren".

Die Initiativen der Liga und des DHB kommen nach Focus-Informationen auch deshalb in Gang, weil Wissenschaftler den Verantwortlichen vorwerfen, ein gezieltes Anwerben von Sportlern in multikulturellen Stadtvierteln versäumt zu haben.

"Das haben Vereine und der DHB schlicht verschlafen", sagte der ehemalige Bundesligaspieler Klaus Cachay, heute Migrationsforscher und Sportwissenschaftler an der Universität Bielefeld.

Die HBL im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung