Fussball

HSV, Transfers: Fixe Neuzugänge und Abgänge beim Hamburger SV

Von SPOX
Dieter Hecking hat die Arbeit als neuer Trainer des Hamburger SV bereits aufgenommen.

Der Hamburger SV will auf schnellstem Wege zurück ins Oberhaus. Um den Bundesliga-Aufstieg in der Spielzeit 2019/20 endlich zu schaffen, hat der HSV bereits einige Millionen Euro für neue Spieler in die Hand genommen. SPOX verrät euch, welche Neuzugänge sowie Abgänge bei den Rothosen bereits fix sind.

In der vergangenen Saison verpasste der Hamburger SV den Aufstieg in die Bundesliga, weshalb der Kader grundlegend verändert wurde. Spieler wie Lewis Holtby, dessen Zukunft noch unklar ist, und Pierre-Michel Lasogga haben den Verein verlassen, zehn Neuzugänge stehen allerdings bereits fest.

HSV-Transfers 2019/20: Diese Neuzugänge hat Hamburg fix

Der Hamburger SV hat bereits zehn Spieler verpflichtet. Unter anderem wurde der zuvor nur ausgeliehene Stuttgarter Berkay Özcan fest verpflichtet und mit Lukas Hinterseer ein Torjäger von Liga-Konkurrent VfL Bochum geholt. Außerdem kommt mit Ewerton und Tim Leibold ein Duo vom Bundesliga-Absteiger 1. FC Nürnberg.

  • Die HSV-Transfers im Überblick:
SpielerEhemaliger VereinKolportierte Ablösesumme
David KinsombiHolstein Kiel3 Mio. Euro
Ewerton1. FC Nürnberg2 Mio. Euro
Tim Leibold1. FC Nürnberg1,8 Mio. Euro
Berkay ÖzcanVfB Stuttgart1,5 Mio. Euro
Daniel Heuer FernandesSV Darmstadt 981,30 Mio. Euro
Sonny KittelFC Ingolstadtablösefrei
Jeremy DudziakFC St. Pauliablösefrei
Jan GyamerahVfL Bochumablösefrei
Lukas HinterseerVfL Bochumablösefrei
Adrian FeinBayern München IILeihe
Bobby WoodHannover 96Leih-Ende
Matti SteinmannVensyssel FFLeih-Ende
Finn PorathSpVgg UnterhachingLeih-Ende
Christoph MoritzSV Darmstadt 98Leih-Ende
Filip KosticEintracht FrankfurtLeih-Ende

Hamburger SV: Diese Abgänge sind bereits fix

Der brasilianische Außenverteidiger Douglas Santos hat die Rothosen verlassen und läuft künftig in der russischen Liga für Zenit St. Petersburg auf, die 15 Millionen Euro Ablöse bezahlten.

Zudem haben mit Jann-Fiete Arp, Hee-Chan Hwang und Orel Mangala drei Talente den HSV verlassen. Letztere beiden waren allerdings lediglich ausgeliehen und kehren vorerst zu ihren ursprünglichen Vereinen zurück, Arp hat sich dem FC Bayern München angeschlossen. Pierre-Michel Lasogga läuft zukünftig für Al Arabi in Doha auf.

  • Diese Abgänge sind beim HSV fix:
SpielerAufnehmender VereinKolportierte Ablöse
Douglas SantosZenit St. Petersburg15 Mio. Euro
Filip KosticEintracht Frankfurt6 Mio. Euro
Jann-Fiete ArpFC Bayern München3 Mio. Euro
Patric PfeidderDarmstadt 98250 Tsd. Euro
Pierre-Michel LasoggaAl Arabiablösefrei
Lewis HoltbyUnbekanntablösefrei
Marco DrawzHannover 96 IIablösefrei
Arianit FeratiWaldhof Mannheimablösefrei
Finn PorathHolstein Kielunbekannt
Aaron OpokuHansa RostockLeihe
Morten Behrens1. FC Magdeburgunbekannt
Orel MangalaVfB StuttgartLeih-Ende
Berkay ÖzcanVfB StuttgartLeih-Ende
Hee-chan-HwangRB SalzburgLeih-Ende
Leo LacroixAS St. EtienneLeih-Ende

HSV-Neuzugang David Kinsombi

  • Alter: 23
  • Vertrag bis: 2023
  • Position: Mittelfeld

Der defensive Mittelfeldspieler und ehemalige Kapitän von Holstein Kiel wechselte für eine Ablösesumme von drei Million Euro zum Hamburger SV. Damit dieser Transfer überhaupt stattfinden konnte, zahlte David Kinsombi zehn Prozent, also 300.000 Euro, aus eigener Tasche. Das bestätigte der damalige Sportvorstand Ralf Becker gegenüber der Bild. Demzufolge habe der HSV nur 2,7 Mio. Euro bezahlt. "Davids Seite machte den Vorschlag, weil er unbedingt zu uns wollte", begründete Becker.

Der 23-Jährige gehörte schon länger zu den Wunschspielern des Ex-Sportvorstandes, der inzwischen durch Jonas Boldt (hier geht's zum SPOX-Interview) ersetzt wurde. "Wir arbeiten seit einem halben Jahr an diesem Transfer und sind sehr glücklich, dass wir David nun ligaunabhängig von unserem gemeinsamen Weg überzeugen konnten", sagte Becker nach Transfer-Abschluss im April.

Derzeit laboriert Kinsombi an einer Oberschenkelverletzung, soll aber schon bald wieder ins Training einsteigen.

Hamburg-Transfer Kinsombi: Die Statistiken von 2018/19

Kinsombi spielte in der abgelaufenen Saison in der 2. Bundesliga 18 Mal für Holstein Kiel. In der Rückrunde fehlte der 23-Jährige verletzt aufgrund eines Schienbeinbruchs.

WettbewerbSpieleToreVorlagen
2. Bundesliga1842
DFB-Pokal21-

HSV holt FCN-Duo: Ewerton und Leibold wechseln nach Hamburg

Ewerton:

  • Alter: 30
  • Vertrag bis: 2021
  • Position: Verteidigung

Tim Leibold:

  • Alter: 25
  • Vertrag bis: 2023
  • Position: Verteidigung

Der Hamburger SV hat sich gleich doppelt beim 1. FC Nürnberg bedient: Mit Tim Leibold und Ewerton kommen zwei Spieler, die künftig die Verteidigung der Rothosen stärken sollen. Der 25-Jährige hat einen Vierjahresvertrag unterschrieben und kommt für eine Ablöse von rund 1,8 Millionen Euro.

Der Transfer von Ewerton hatte sich hingegen wie Kaugummi gezogen, ehe der Wechsel des Brasilianers Anfang Juli offiziell gemacht worden war. Details zwischen Ewertons Ex-Klubs Nürnberg und Sporting Lissabon über eine Beteiligung der Portugiesen zögerten den Deal hinaus.

"Wir sind sehr froh, dass wir mit Ewerton einen erfahrenen Spieler gewinnen konnten. Er kennt die Zweite Liga, hat dort bereits erfolgreich gespielt und wird unsere Abwehr weiter stabilisieren. Seine Ruhe sowie seine Kopfballstärke sind zwei Elemente, die uns gut zu Gesicht stehen", sagte Jonas Boldt, der sich mit dem FCN auf eine Ablösesumme in Höhe von zwei Millionen Euro einigte.

Und auch Ewerton selbst, dessen Vertrag bis 2021 läuft, gab sich erleichtert: "Ich bin glücklich, jetzt hier beim HSV zu sein, und freue mich darauf, mit der Arbeit auf dem Platz zu beginnen. Als Innenverteidiger ist man automatisch in der Rolle eines Anführers. Man ist für die Ordnung zuständig und muss immer Anweisungen geben. Dadurch hat man zwangsläufig viel Verantwortung, und das gefällt mir."

HSV: Transfer von Torwart Daniel Heuer Fernandes

  • Alter: 26
  • Vertrag bis: 2022
  • Position: Torwart

Ex-Sportvorstand Ralf Becker hatte den Transfer von David Heuer Fernandes bereits in die Wege geleitet, ehe Nachfolger Jonas Boldt den Wechsel schließlich abschloss. Der Torhüter kommt von Darmstadt 98 und soll künftig die Null als neue Nummer eins halten. Laut Bild hat der HSV eine Austiegsklausel für den 26-Jährigen aktiviert, demnach soll die Ablöse bei 1,6 Mio. Euro liegen. Julian Pollersbeck, der in der vergangenen Saison noch Stammkeeper war, wird den Verein im Sommer voraussichtlich verlassen. Angebliche Angebote von RB Salzburg und dem FC Porto führten jedoch bisher zu keinem Transfer.

"Mit Daniel Heuer Fernandes ist uns ein sehr guter Transfer gelungen", erklärte Boldt, "wir bekommen einen positiven und charakterstarken Typen mit großen Torhüterqualitäten. Darüber hinaus befindet sich Daniel im perfekten Torwartalter - er bringt bereits Erfahrung mit, ist aber gleichzeitig noch entwicklungsfähig. Durch ihn und auch durch unseren neuen Torwarttrainer Kai Rabe erwarten wir in unserem Team der Torhüter definitiv einen neuen Reiz."

Hamburgs neue Nummer eins: Die Statistiken von Heuer Fernandes

David Heuer Fernandes absolvierte in der vergangenen Saison für Darmstadt 98 jedes Spiel. Davon hielt der 26-Jährige den Kasten der Lilien wettbewerbsübergreifend neun Mal sauber.

WettbewerbSpieleGegentoreSpiele zu Null
2. Bundesliga34538
DFB-Pokal221

Hamburg-Transfer Lukas Hinterseer

  • Alter: 28
  • Vertrag bis: 2021
  • Position: Sturm

Der österreichische Mittelstürmer soll den Hamburger SV auf schnellstem Wege zurück in Liga eins schießen. Lukas Hinterseer kommt ablösefrei vom VfL Bochum und ersetzt Pierre-Michel Lassoga, dessen Vertrag nicht verlängert wurde und inzwischen beim katarischen Klub Al Arabi sein Geld verdient.

"Ich habe mich aus voller Überzeugung für den Schritt zum HSV entschieden. Für mich ist es etwas Besonderes, für diesen Klub zu spielen und ich freue mich schon jetzt auf die neue Saison", begründete Hinterseer den Wechsel.

HSV: Die Statistiken von Lukas Hinterseer

Hinterseer wurde in der abgelaufenen Spielzeit mit 27 Tor-Beteiligungen drittbester Scorer der 2. Bundesliga. In 31 Spielen traf der Österreicher gleich 18 Mal und bereitete weitere neun Treffer vor.

WettbewerbSpieleToreVorlagen
2. Bundesliga31189
DFB-Pokal1--
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung