Fussball

Chaos bei 1860: Kommt jetzt Magath?

SID
Wird Magath bald ein Löwe?
© getty

Wie die Bild berichtet, hat sich der Verwaltungsrat von 1860 München einstimmig dafür entschieden, dass der Klub nicht mit Sport-Geschäftsführer Gerhard Poschner in die neue Saison gehen möchte. Stimmen Präsident Gerhard Mayrhofer und Co. dem unverbindlichem Vorschlag zu, muss Poschner sein Amt niederlegen. Über eine mögliche Nachfolge wird jetzt heiß spekuliert.

Angeblich soll Felix Magath den Posten übernehmen. Der 61-Jährige sei nach Bild-Informationen bereit, sofort bei den Löwen anzufangen. Der ehemalige Bayern-Trainer ist dem Vernehmen nach schon seit der Winterpause in Gesprächen mit dem Verein.

Allerdings: 1860-Investor Hasan Ismaik gilt nicht gerade als Fan von Magath und hat dessen Einstieg bereits Ende letzten Jahres verhindert.

Auch Magath wiederum soll nicht mit dem Jordanier zusammenarbeiten wollen. Kommt Magath, würden sich die Münchner dementsprechend von Ismaik trennen müssen.

Neben Magath soll es auch weitere Kandidaten geben, die den Posten des Sport-Geschäftsführers übernehmen würden. Eine Alternative wäre, dass Poschner bis Weihnachten auf Probezeit bei 1860 arbeitet und gehen muss, falls der Verein dann nicht auf einem einstelligen Tabellenplatz steht.

1860 München im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung