Fussball

Düsseldorf trennt sich von Kenia

SID
Lewan Kenia (r.) und Fortuna Düsseldorf gehen getrennte Wege
© getty

Zweitligist Fortuna Düsseldorf und sein Mittelfeldspieler Lewan Kenia haben sich auf eine Auflösung des noch bis zum 30. Juni 2015 laufenden Vertrages geeinigt. Dies teilten die Rheinländer am Dienstag mit.

Somit verlässt der 23 Jahre alte Georgier, der im vergangenen Sommer von Karpaty Lwiw aus der Ukraine an den Rhein gewechselt war, die Fortuna nach einem Jahr wieder.

Kenia, der auch von 2008 bis 2012 für Schalke 04 in der Bundesliga gespielt hatte, konnte die Erwartungen in Düsseldorf nie erfüllen.

Alles zu Fortuna Düsseldorf

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung