"11 Mann im Abseits" im Rudolf-Harbig-Stadion

Dynamo bekommt eigenes Theaterstück

SID
Mittwoch, 18.01.2012 | 11:34 Uhr
Das Rudolf-Harbig-Stadion könnte bald zum Schauspielhaus werden
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Im Stadion von Traditionsverein Dynamo Dresden wird künftig nicht nur Fußball gespielt: Der ostdeutsche Kultklub bekommt ein eigenes Theaterstück. In Zusammenarbeit mit dem Verein plant die "Comödie Dresden" am 9. Juni die Aufführung von "11 Mann im Abseits - Das Stück zu Dynamos Aufstieg" im Stadion.

"Theater im Stadion - die Idee hatte ich während des Aufstiegsspiels von Dynamo beim VfL Osnabrück, als Tausende Dresdner zur Live-Übertragung im Stadion waren", sagte Olaf Maatz, Direktor der Comödie Dresden.

In Szene gesetzt werden soll die Komödie von Autor und Regisseur Alexander G. Schäfer. "Die SG Dynamo Dresden feiert 2013 ihren 60. Geburtstag. Das Stück wird der passende Auftakt für unsere Festivitäten sein", sagte Dynamo-Präsident Andreas Ritter.

Dynamo Dresden im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung