Wegen des Eurovision Song Contests

Fortuna Düsseldorf baut Stadion für drei Spiele

SID
Samstag, 11.12.2010 | 13:52 Uhr
Muss für drei Partien aus der Esprit Arena ausziehen: Fortuna Düsseldorf
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo

Fortuna Düsseldorf hat sich für den Bau eines provisorischen Stadions entschieden. Für drei Spiele muss die Fortuna wegen des Eurovision Song Contests aus eigener Stätte weichen.

 Fortuna Düsseldorf sorgt möglicherweise für ein Novum im deutschen Fußball: Der Zweitligist baut ein Stadion für drei Spiele. Weil der frühere Europapokalfinalist im Mai dem Eurovision Song Contest und der Sängerin Lena Meyer-Landrut weichen muss, soll direkt neben der Arena ein provisorisches Stadion für 20.000 Zuschauer errichtet werden.

"Wir haben zwei Alternativen geprüft, ob bei Organisation, Anreise, Größe oder Sicherheit alles stimmt. Das Paul-Janes-Stadion am Flinger Broich und den Arena-Sportpark. Nach Gesprächen mit allen Beteiligten sind wir uns einig, dass die Vorteile an der Arena überwiegen", sagte Düsseldorfs Oberbürgermeister Dirk Elbers.

Schweizer Spezialisten sollen den Bau übernehmen. Ein Ausbau der früheren Fortuna-Heimat Paul-Janes-Stadion im Stadtteil Flingern auf 17.500 Plätze ist damit vom Tisch.

Medien: Löwen brauchen 5,3 Millionen Euro

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung