Mangelnde Netzabdeckung in Stadien

SID
Mittwoch, 21.05.2014 | 19:19 Uhr
Das Stadion in Sao Paulo wurde bereits eröffnet
© getty
Advertisement
NBA
Fr22.06.
Draft: Schafft Mo Wagner den Sprung in die NBA?
World Cup
Portugal -
Marokko (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Saudi-Arabien (Highlights)
World Cup
Iran -
Spanien (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Australien (Highlights)
World Cup
Frankreich -
Peru (Highlights)
World Cup
Argentinien -
Kroatien (Highlights)
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Die Besucher der WM-Stadien in Sao Paulo und Curitiba müssen sich während der Endrunde in Brasilien (12. Juni bis 13. Juli) auf Probleme bei der Mobiltelefon- und Internet-Netzabdeckung einstellen. Das räumte die Dachorganisation Sinditelebrasil am Mittwoch ein.

Deren Direktor Eduardo Levy sagte bei einer Senatsanhörung, es werde "einige Probleme geben", die Kommunikations-Infrastruktur fertigzustellen. In São Paulo findet am 12. Juni das Eröffnungsspiel zwischen Brasilien und Kroatien statt. Auch in den Stadien in Manaus und Porto Alegre könnte es zu Problemen kommen.

"In Sao Paulo und Curitiba werden wir keine Zeit haben, alle unsere Tests durchzuführen", sagte Antonio Carlos Valente, der Chef der zuständigen Kommunikationsfirma Vivo.

"Unglücklicherweise wird es in sechs Stadien kein WLAN-Signal geben, das dabei hätte helfen können, die Abdeckung zu sichern", sagte Bernardo: "Aber die Stadionverwaltungen haben das abgelehnt."

Die Gruppenphase der WM auf einen Blick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung