Blanco drittältester Torschütze der Geschichte

SID
Freitag, 18.06.2010 | 12:24 Uhr
Der Mexikaner Cuauhtemoc Blanco ist drittältester WM-Torschütze
© sid
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Durch seinen Foulelfmeter zum 2:0 beim WM-Spiel zwischen Mexiko und Frankreich wurde der 37-jährige Mexikaner Cuauhtemoc Blanco zum drittältesten Torschützen der WM-Geschichte.

Der Mexikaner Cuauhtemoc Blanco ist durch seinen Foulelfmeter im Spiel gegen Frankreich (2:0) zum drittältesten Torschützen der WM-Geschichte aufgestiegen. Der Angreifer, der den Endstand (79.) herstellte, zählte am Donnerstag 37 Jahre und 151 Tage. Den Rekord hält der Kameruner Roger Milla, der bei seinem Tor 1994 gegen Russland 42 Jahre und 39 Tage zählte.

Milla belegt in der Liste der "betagtesten" Torschützen sogar die ersten drei Plätze. Vor Blanco liegt zudem nur noch der Schwede Gunnar Gren, bei seinem Tor zum 2:1 im Halbfinale gegen Deutschland 1958 (Endstand 3:1) 37 Jahre und 236 Tage alt. Blanco ist seit Donnerstag zudem der erste Mexikaner, der bei drei verschiedenen Endrunden traf.

Auch Hernandez in die Geschichtsbücher

Auch der andere Torschütze Javier Hernandez sicherte sich in Polokwane seinen Platz in den WM-Geschichtsbüchern. Sein Führungstor war das 2100. bei einer Endrunde. Das erste war 1930 ebenfalls beim Spiel Frankreich gegen Mexiko gefallen, allerdings damals durch Lucien Laurent für die Franzosen.

Den 2000. Treffer hatte 2006 in Deutschland in Deutschland der Schwede Marcus Allbäck beim 2:2 gegen England erzielt.

Vela mit Verletzung der Beckenmuskulatur

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung