Ligapräsident Rauball gegen Pläne der FIFA

Pokal: Freilos für Topklubs in Runde 1?

SID
Donnerstag, 13.02.2014 | 08:50 Uhr
Seit 2007 ist Reinhard Rauball Vorsitzender des Ligaverbandes
© getty
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
2. Liga
Mo23:00
Die Highlights des Montagsspiels
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
Primera División
Live
Levante -
Villarreal
Ligue 2
Live
Chateauroux -
Nimes
Premier League
Live
Man City -
Everton
Primera División
Live
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien

Der deutsche Fußball könnte vor einer Reform im DFB-Pokal stehen. Der Termin der Weltmeisterschaft 2022 in Katar bleibt dagegen weiterhin umstritten. "Wir müssen uns darauf vorbereiten, dass es doch beim Sommer bleibt", sagte Liga-Präsident Reinhard Rauball.

Zuletzt hatte es eine klare Grundtendenz gegeben, die WM-Endrunde in acht Jahren im Winter auszutragen, weil die Temperaturen im Sommer in Katar auf über 50 Grad Celsius steigen können. Dies hatte auch FIFA-Präsident Joseph S. Blatter selbst erklärt.

"Das Fernsehen hat die reichweitenstärksten Monate im November und Dezember, wenn es früh dunkel wird. Und es sind die Monate, in denen im Weihnachtsgeschäft viele Pay-TV-Abos verkauft werden. Wenn die Bundesliga wegen der WM nicht spielt, könnten die Rechte-Erwerber natürlich auf Kompensationen drängen und ihre Angebote deutlich reduzieren", äußerte der 67 Jahre alte Jurist Rauball im Interview mit der "Sport-Bild".

DFB-Pokal vor Reform

Auch deshalb könne die Liga nicht einfach Zugeständnisse zur Behebung von Fehlern der FIFA machen, "ohne die Folgen für sich selbst zu kennen", so der Vereins-Präsident von Borussia Dortmund.

Außerdem sprach der Liga-Chef über Pläne, die erste Runde des DFB-Pokals zu reformieren, damit die Top-Vereine im Sommer die Auslandsvermarktung ankurbeln können. Rauball: "Dass wir mal Modelle erstellen und über Änderungen nachdenken wollen, haben wir schon im Spitzengespräch mit dem DFB angesprochen. Es ist auch diskutiert worden, dass man den DFB-Pokal modifiziert, indem man bestimmten Vereinen - zum Beispiel den ersten neun der Bundesliga-Tabelle - ein Freilos in der ersten Runde einräumt. So hätten diese Klubs mehr Freiräume für Auslandsreisen. Ich finde derartige Gedanken zumindest diskutabel."

Der 20. Bundesliga-Spieltag

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung