Der Sport-Tag im Ticker: Alle Infos aus Bundesliga, Premier League, Primera Division bei Rund um den Ball

Von Max Blaumeiser/Tim Ursinus
Aktualisieren
19:13 Uhr

Darts-WM 2019: Heute geht es endlich los

Um 20.00 Uhr startet heute endlich die Darts-WM. Das erste Match bestreiten Jeffrey de Zwaan und Nitin Kumar. Der Sieger der Partie spielt am späteren Abend traditionell gegen Weltmeister Rob Cross in Runde 2. Mit Martin Schindler ist auch gleich der erste deutsche Spieler im Einsatz. Schindlers Gegner ist Cody Harris.

Verfolgen könnt ihr die komplette Weltmeisterschaft mit Elmar Paulke und ausgewählten Experten live auf DAZN

18:58 Uhr

Ronaldo wollte Vinicius Junior von Real Madrid leihen

Brasiliens Stürmerlegende Ronaldo, seit einigen Monaten Präsident des spanischen Erstligisten Real Valladolid, hat verraten, dass er im Sommer Supertalent Vinicius Junior von Real Madrid zu seinem neuen Klub holen wollte. "Ich habe wegen dieses Deals angefragt", bestätigte Ronaldo gegenüber der AS. "Wir verfügen nicht über die finanziellen Mittel, um Spieler seiner Qualität zu verpflichten. Wir wollten ihn jedoch unbedingt bei uns haben, deswegen habe ich mit Real Madrid darüber gesprochen", so Ronaldo. "Wenn es eine Möglichkeit gegeben hätte, ins Geschäft zu kommen, hätte ich mich darum bemüht. Aber Florentino Perez (Real Madrids Präsident) hat mir gesagt, dass es schwierig werden würde", ergänzte er.

18:43 Uhr

Infantino über 48er-WM: "Natürlich ist es machbar"

Gianni Infantino sieht weltweite Unterstützung für eine Aufstockung der Fußball-WM in Katar auf 48 Mannschaften. "Natürlich ist die Mehrheit dafür, weil 16 weitere Mannschaften nicht nur 16 weitere Länder mit WM-Fieber, sondern auch 15 oder 16 weitere Länder, die träumen können, bedeuten", sagte der Boss des Weltverbandes am Donnerstag in Doha.

Problem: Die WM wird in nur 28 statt zuletzt 32 Tagen ausgetragen. Infantino bestätigte, dass zusätzliche Spieltage bei der Winter-WM nicht infrage kommen. Eine Option sei, Spiele in Nachbarländer zu verlegen. Allerdings dürfte dies schwierig werden, weil Katar politisch und wirtschaftlich von seinen Nachbarn Saudi-Arabien, Vereinige Arabische Emirate und Bahrain wegen des Vorwurfs der Terrorunterstützung isoliert wird. "Wir diskutieren über alles", sagte Infantino, "aber wir haben noch nichts Konkretes beschlossen."

18:31 Uhr

Lazio Rom - Eintracht Frankfurt: Gleich geht's los

Um 18.55 Uhr startet das letzte Gruppenspiel der Europa League zwischen dem Lazio Rom und Eintracht Frankfurt (LIVE-TICKER).

Auf DAZN könnt ihr das Spiel exklusiv und live verfolgen.

18:24 Uhr

Jovic und Rebic auf der Bank - Die Aufstellungen

Die Aufstellungen der Partie zwischen Lazio Rom und Eintracht Frankfurt sind bekannt.

  • Lazio Rom: Proto - Bastos, Felipe, Acerbi - Caceres, Murgia, Cataldi, Berisha, Durmisi - Alberto, Correa
  • Eintracht Frankfurt: Rönnow - Russ, Hasebe, Falette - da Costa, Fernandes, Willems, Tawatha - Müller, Gacinovic, Haller
18:14 Uhr

FC Santos verhandelt mit Jorge Sampaoli

Der FC Santos verhandelt mit Jorge Sampaoli um einen Trainer-Job. Wie der Verein via Twitter bekanntgab, soll Sampaoli 2019 beim brasilianischen Klub anfangen. Im Sommer hatte Sampaoli die argentinische Nationalmannschaft bei der WM betreut. Nach dem Ausscheiden im Achtelfinale musste er seinen Hut nehmen. Zuletzt war Sampaoli als neuer Nationaltrainer in China im Gespräch.

17:50 Uhr

Vor Lazio-Spiel: Fünf Eintracht-Fans festgenommen

Vor der Partie in der Europa League zwischen Lazio Rom und Eintracht Frankfurt ist es am Donnerstag zu den befürchteten Ausschreitungen gekommen. Nach Angaben der römischen Polizei wurden fünf Eintracht-Fans festgenommen.

Den Frankfurter Anhängern wird vorgeworfen, für Krawalle in der Nähe des Stadio Olympico verantwortlich zu sein. Sie sollen unter anderem Knallkörper auf Lazio-Fans geworfen haben. Dabei habe es auch Verletzte gegeben. Zusammenstöße zwischen römischen und hessischen Problemfans wurden auch aus der Umgebung des Kolosseums gemeldet. Laut Polizeiangaben halten sich rund 9000 Frankfurter Fans in Rom auf, darunter seien 400 Hooligans.

17:30 Uhr

Nach Anschlag: Racing Straßburg läuft in Sondertrikots auf

Racing Straßburg wird zu Ehren der Opfer des Anschlags auf den Weihnachtsmarkt am vergangenen Dienstag im Ligaspiel am Samstag bei Stade Reims in einem Sondertrikot auflaufen. Das gab Vereinspräsident Marc Keller am Donnerstag bekannt. Bei dem Angriff kamen drei Menschen ums Leben, zudem gab es 13 Verletzte und etliche traumatisierte Zeugen. "Was in Straßburg passiert ist, war auf der ganzen Welt zu spüren, und der kleine Beitrag, den wir erbringen, ist, dass wir am Samstag in Reims in einem Trikot ohne Sponsorenlogos spielen werden, einem speziellen Trikot", sagte Keller.

17:17 Uhr

Giresse neuer Nationaltrainer von Tunesien

Der ehemalige französische Nationalspieler Alain Giresse ist neuer Nationaltrainer von Tunesien. Der 66-Jährige ersetzt Faouzi Benzarti, der Ende Oktober nach nur drei Monaten entlassen worden war.

Giresse, als Spieler mit Frankreich 1984 Europameister, erhält einen Vertrag über 18 Monate. Der dreimalige französische Fußballer des Jahres hat zuvor bereits als Nationaltrainer der afrikanischen Teams Gabun, Mali und Senegal gearbeitet. Tunesien war bei der WM im vergangenen Sommer in Russland in der Vorrunde gescheitert.

16:59 Uhr

Stuttgart offenbar an Gary Rodrigues interessiert

Wie der Kicker berichtet, ist der VfB Stuttgart an Garry Rodrigues von Galatasaray Istanbul interessiert. Der 28-jährige Flügelspieler sei einer von zwei "festen" Kandidaten, die der VfB als potenzielle Neuzugänge auserkoren und bereits beobachtet hat. Neben Rodrigues wurde zuletzt auch über Gladbachs Patrick Herrmann spekuliert.

16:33 Uhr

Manuel Baum: "Können Schalke packen"

FC Augsburg hofft im Heimspiel am Samstag gegen den Schalke 04 auf die Trendwende. "Die Basics werden ganz wichtig, die sind das Entscheidende, dann können wir Schalke packen", sagte FCA-Trainer Manuel Baum am Donnerstag. Nach fünf Spielen ohne Sieg, darunter vier Niederlagen in Folge droht den Schwaben der Sturz auf den Abstiegsrelegationsplatz.

Baum muss gegen die Königsblauen auf die verletzten Kilian Jakob, Christoph Janker und Fredrik Jensen verzichten, dafür ist Torjäger Alfred Finnbogason uneingeschränkt einsetzbar. "Die Woche hat er alles mitmachen können, er hat im Moment keine Schmerzen", sagte Baum über den Isländer, den längere Zeit Adduktorenbeschwerden plagten.

16:17 Uhr

Biathletinnen verpassen Top-10 - Wierer siegt

Die deutschen Biathletinnen haben zum Auftakt des Weltcups in Hochfilzen die Top-10 verpasst. Im Sprint über 7,5 km landete die am Schießstand fehlerfreie Vanessa Hinz als beste Athletin des DSV auf Rang elf. Damit müssen die Biathletinnen ohne Doppel-Olympiasiegerin Laura Dahlmeier, die am Donnerstag nach langer krankheitsbedingter Pause im zweitklassigen IBU-Cup ihr Comeback gefeiert hatte, weiter auf den ersten Podestplatz des Winters warten. Ihren ersten Saisonsieg holte sich die Italienerin Dorothea Wierer mit 0,6 Sekunden Vorsprung auf die Gesamtweltcupsiegerin Kaisa Mäkäräinen.

16:06 Uhr

Schichtwechsel

Kollege Max Blaumeiser hat sich in seinen verdienten Feierabend verabschiedet. Ich übernehme!

15:40 Uhr

Mertesacker hofft auf Özil-Verbleib bei Arsenal

Ex-Weltmeister Per Mertesacker hofft auf einen Verbleib seines ehemaligen Teamkollegen Mesut Özil beim FC Arsenal. "Wir brauchen ihn, weil er uns andere Optionen gibt. Wenn man sich zum Beispiel das Spiel gegen Huddersfield anschaut, da hat man so einen Kreativposten vermisst. Da sollte man ihn nicht so schnell abschreiben", sagte Mertesacker, der inzwischen die Fußballakademie des englischen Traditionsklubs leitet, im Interview mit Spox und Goal.

15:24 Uhr

Baskenland will Mitgliedschaft in UEFA und FIFA

Der baskische Verband FVF strebt die eigenständige Mitgliedschaft im Weltverband FIFA und bei der Europäischen Fußball-Union UEFA an. Einem entsprechenden Antrag stimmten bei der Generalversammlung am Mittwochabend bei einer Enthaltung 43 der 44 Delegierten zu.

14:49 Uhr

Gladbachs Johnson in die MLS?

Fabian Johnson könnte von Borussia Mönchengladbach in die MLS wechseln. Der US-Amerikaner und Nationalspieler wäre ein Wunschspieler von Alan Koch, Trainer des FC Cincinnati. "Wir haben definitiv Interesse an Fabian", sagte Koch in der Sendung Sports Illustrated Now. Weiterhin ergänzte der Chefcoach, der gerade einen Kader für die erste Spielzeit in der MLS zusammenbaut: "Ich denke, viele Teams wären sehr klug, diesen Versuch zu verfolgen. Wir erkunden definitiv alle möglichen verschiedenen Dinge". Johnson kam im Sommer 2014 von der TSG Hoffenheim und spielt unter Dieter Hecking aktuell nur eine kleine Rolle.

14:37 Uhr

Labbadia will in Nürnberg "Fluch" brechen

Dass der VfL Wolfsburg freitags seit fast acht Jahren in der Bundesliga auswärts nicht mehr gewonnen hat, kann Bruno Labbadia nicht schrecken, im Gegenteil. "Ich persönlich spiele sehr gerne am Freitag", sagte der Coach der Niedersachsen gelassen. Das Gastspiel beim abstiegsbedrohten 1. FC Nürnberg sieht der 52-Jährige als gute Gelegenheit, diesen "Fluch" zu brechen. Dass seine Schützlinge ihren Auftritt beim Neuling nicht ernst nehmen, kann und will Labbadia nicht glauben: "Alle Sinne sind geschärft, ich muss die Mannschaft nicht warnen."

14:25 Uhr

Handball: Eurosport und Sportdeutschland.TV sichern Rechte

Gute Nachrichten für Handball-Fans: Der TV-Sender Eurosport und die Online-Plattform Sportdeutschland.TV haben sich umfangreiche Rechtepakete für alle Weltmeisterschaften der Männer und Frauen bis 2025 gesichert. Schon von der bevorstehenden WM in Deutschland und Dänemark (10. bis 27. Januar) überträgt Eurosport bis zu 15 Spiele ohne deutsche Beteiligung live im Free-TV, Sportdeutschland.TV zeigt alle 96 Spiele live und auf Abruf im Internet.

14:15 Uhr

Breitenreiter vor Bayern-Gastspiel

Hannovers Trainer Andre Breitenreiter erwartet von den 96-Profis, dass sie im Heimspiel am Samstag gegen den deutschen Rekordmeister Bayern München an ihre Leistungsgrenzen gehen. "Wir brauchen definitiv einen Sahnetag. Unsere wahrscheinlich wenigen Chancen müssen wir eiskalt nutzen", sagte der Coach der Niedersachsen am Donnerstag.

13:47 Uhr

Hockey-WM: Deutschland raus

Die deutschen Hockey-Männer sind bei der Weltmeisterschaft in Indien im Viertelfinale gescheitert. Das Team von Bundestrainer Stefan Kermas unterlag dem Olympia-Silbermedaillengewinner Belgien in Bhubaneswar mit 1:2 (1:1) und verpasste damit zum dritten Mal nach 1971 und 2014 die Medaillenspiele bei einer WM.

13:35 Uhr

Hockey-WM: Deutschland hinten!

Belgien geht in Führung! Tom Boon gelingt per Nachschuss das 2:1. Deutschland hatte zuvor einige gute Aktionen, allerdings machen strittige Schiedsrichterentscheidungen den Deutschen zu schaffen!

13:10 Uhr

Kohfeldt holt sich Tipps von Sahin

Vor dem Auswärtsspiel am Samstag beim Tabellenführer Borussia Dortmund hat sich Werder Bremens Trainer Florian Kohfeldts Tipps vom Ex-Dortmunder Nuri Sahin geholt. "Natürlich haben wir uns über den BVB unterhalten", sagte der Coach am Donnerstag. Der Mittelfeldspieler war im August an die Weser gewechselt. Auch mit Mannschaftskapitän Max Kruse will Kohfeldt noch sprechen: "Max hat in Mönchengladbach zwei Jahre unter Lucien Favre gespielt." Während Ex-Nationalspieler Kruse für die Partie beim Spitzenreiter als gesetzt gilt, gibt es für Sahin keine Einsatzgarantie.

12:51 Uhr

Stuttgart hat vor Hertha-Spiel große Personalnot

VfB Stuttgart gehen vor dem Heimspiel am Samstag gegen Hertha BSC die personellen Alternativen aus. Wie Trainer Markus Weinzierl am Donnerstag berichtete, werden Pablo Maffeo (Sprunggelenk), Dennis Aogo (muskuläre Probleme), Holger Badstuber (Wade), Benjamin Pavard (Muskelbündelriss), Berkay Özcan (Syndesmose) in jedem Falle nicht spielen können. Fraglich ist der Einsatz von Andreas Beck (Knie), Daniel Didavi (Achillessehne) und Borna Sosa (Schambeinprellung). Erik Thommy sitzt eine Gelb-Rot-Sperre ab.

12:43 Uhr

Hockey-WM: 1:1

Nach spannendem ersten Viertel geht es direkt knackig weite: Belgien gelingt nach erneuter Strafecke der Ausgleich. Torhüter Tobias Walter sieht dabei nicht gut aus, konnte aber zuvor bereits vier Ecken parieren!

12:29 Uhr

CL: Bayern hat jetzt schon 37,35 Milllionen sicher

Bei Bayern München klingelt nach dem geglückten Gruppensieg in der Champions League weiter die Kasse. Die Einnahmen des Rekordmeisters aus der aktuellen Königsklassen-Saison belaufen sich nach dem 3:3 (1:0) bei Ajax Amsterdam am Mittwochabend auf nunmehr 37,35 Millionen Euro. Diese Summe wird sich noch erhöhen, weil für jedes der insgesamt 24 Unentschieden in der Gruppenphase weitere Gelder an die Teilnehmer fließen. Daraus ergeben sich 24,9 Millionen Euro, die entsprechend der Anzahl gewonnener Spiele in der Gruppenphase an alle 32 Teams verteilt werden.

12:28 Uhr

Hockey-WM: 1:0 Deutschland

Nach Videobeweis gibt es die erste Strafecke für Belgien. Die deutschen Herren verteidigen jedoch souverän und können das Gegentor verhindern. Im Gegenzug spielt Deutschland einen Angriff nach Lehrbuch und Dieter Linnekogel vollendet per Traumtor! 1:0 für die Deutschen!

12:16 Uhr

Berater kassierten fast zwei Milliarden Euro

Die Klubs im Weltfußball haben seit dem 1. Januar 2013 bei Transfers fast zwei Milliarden Euro an Spielervermittler gezahlt. Wie die FIFA in einem neuen Report darlegt, haben die Vereine in diesem Zeitraum rund 2,14 Milliarden Dollar (1,9 Milliarden Euro) für Honorare ausgegeben. Alleine 2018 sind bereits 548 Millionen Dollar (484 Millionen Euro) geflossen.

12:15 Uhr

Hockey-WM: Los geht's!

Mit dem 5:3-Sieg gegen Malaysia ist Deutschland bei der Hockey-WM direkt ins Viertelfinale eingezogen. Gegen Belgien geht die Mannschaft von Stefan Kermas als Favorit in die Partie. Alle die kein DAZN haben, halte ich hier auf dem Laufenden!

12:00 Uhr

Wolfsburg: Mehmedi-Einsatz fraglich

Admir Mehmedi wird dem VfL Wolfsburg im Auswärtsspiel am Freitag beim 1. FC Nürnberg wahrscheinlich nicht zur Verfügung stehen. Wegen Hüftbeschwerden musste der Mittelfeldspieler aus der Schweiz einen Trainingsversuch abbrechen. Dagegen dürfte der Franzose Jerome Roussillon wieder einsatzbereit sein. Der Verteidiger konnte nach überwundenen Adduktorenproblemen wieder eine komplette Übungseinheit absolvieren.

11:53 Uhr

Leon Bailey: Vom Shootingstar zum Problemfall

Vom Shootingstar zum Problemfall: Leon Bailey ist nach einer furiosen Vorsaison bei Bayer Leverkusen regelrecht abgestürzt - und strapaziert mittlerweile auch über Gebühr die Nerven von Heiko Herrlich. "Leon muss sich auf Bayer konzentrieren, nicht auf die Dinge drumherum", forderte der Coach vor dem letzten Gruppenspiel der Werkself in der Europa League bei AEK Larnaka nachdrücklich von dem 21-Jährigen, der in der zu Ende gehenden Hinrunde auch bei den Fans reichlich Sympathien verspielt hat.

11:46 Uhr

Hockey-WM: Viertelfinale live

In einer knappen Halbenstunde geht's los: Die deutsche Hockey-Nationalmannschaft trifft bei der WM in Indien im Viertelfinale auf Belgien.

Den Weg zum WM-Titel gibt's live bei DAZN!

11:30 Uhr

Juve verliert: Kritik an Ronaldo

Nach der überraschenden 1:2-Niederlage von Juventus Turin bei den Young Boys Bern haben die heimischen Medien nicht mit Kritik am italienischen Rekordmeister und dessen Star Cristiano Ronaldo gespart. "Ronaldo vergibt zu viele Gelegenheiten. Die Zahl der verfehlten Tore ist rekordverdächtig: mindestens vier", kommentierte Gazzetta dello Sport. "Verwunschener Abend für Ronaldo. Der Ball will nicht ins Tor", kommentierte Tuttosport.

11:09 Uhr

Biathlon: Dahlmeier verpasst Sieg nur knapp

Biathlon-Königin Laura Dahlmeier hat bei ihrem Comeback im zweitklassigen IBU-Cup den Sieg nur haarscharf verpasst. Zusammen mit Roman Rees (SV Schauinsland) belegte die Doppel-Olympiasiegerin in Ridnaun/Südtirol in der Single-Mixed-Staffel mit nur 2,1 Sekunden Rückstand auf Russland den zweiten Platz.

11:05 Uhr

Tag der Violine

Morgen Jefferson04! Wusstest du, dass heute der Tag der Violine ist? "Wenn man selbst ein Violinenspieler ist, dann sollte man den Tag der Violine feiern, indem man sie spielt. Wenn man immer schon vor hatte zu lernen, wie man eine Violine spielt, dann ist dieser Tag der perfekte Anlass, um mit dem Violinunterricht anzufangen." Hach ja, man lernt so viel durch den Ticker.

11:00 Uhr

Basketball: Bauermann nicht mehr Chefcoach in China

Der frühere Basketball-Bundestrainer Dirk Bauermann arbeitet nicht länger als Chefcoach des chinesischen Erstligisten Sichuan Blue Whales. Dies bestätigte der 61-Jährige dem SID. Bauermann wird dem Klub in anderer Funktion erhalten bleiben, er hat einen Vertrag bis 2020. Die Blue Whales, bei denen Bauermann im Sommer angeheuert hatte, gehören derzeit zu den schwächsten Teams der Chinese Basketball Association (CBA).

10:45 Uhr

Augustin für 40 Millionen nach England?

Als zweiten Top-Stürmer neben Nationalspieler Timo Werner hatte Leipzig Jean-Kevin Augustin im Vorjahr für 16 Millionen Euro von Paris St. Germain geholt. Doch nach einem höchst durchwachsenen Halbjahr scheint es nicht mehr unmöglich, dass die eigentlich als Traumehe angelegte Verbindung schon bald geschieden wird. Ganze 40 Millionen Euro, so berichtet France Football, möchte der FC Everton für Augustin auf den Tisch legen. Angesichts der aktuellen Form des Franzosen ein schier unglaublicher Betrag, bei dem sich Leipzig mit Sicherheit zweimal überlegen würde, den Angreifer nicht doch abzugeben.

10:17 Uhr

Salihamidzic über Wintertransfers

Bayerns Sportdirektor Hasan Salihamidzic hat die Absicht bekräftigt, sich bereits im Winter nach möglichen Verstärkungen für den deutschen Rekordmeister umzusehen. "Klar, der Wintertransfermarkt ist limitiert, es ist schwierig. Aber wir haben unsere Augen offen und werden sicher versuchen, etwas zu machen", sagte Salihamidzic nach dem 3:3 (1:0) im letzten Champions-League-Gruppenspiel bei Ajax Amsterdam. Die Münchner sollen insbesondere Interesse an den beiden Ajax-Spielern Frenkie de Jong (21) und Matthijs de Ligt (19) haben. Beide seien "interessante Spieler", sagte Salihamidzic, schränkte aber ein: "Wir müssen sehen, was wir brauchen und schauen, was möglich ist."

10:12 Uhr

Werder im HSV-Adventskalender

Der aktuelle HSV-Adventskalender sorgt bei den Hamburger Anhängern für Unmut. Hinter den Türchen verstecken sich Quiz-Fragen über Werder Bremen oder sogar Gutscheine für den Stadion-Fanshop der Nordrivalen! HSV-Marketingboss Florian Riepe erklärte: "Wir haben bei derselben Firma wie Werder produzieren lassen. Da haben sich ein paar Fragen bei der Herstellung verschoben. Es tut uns für unsere Fans leid."

10:02 Uhr

Augsburg verpflichtet jungen Koreaner Cheon

Der FC Augsburg hat das südkoreanische Talent Seong-Hoon Cheon verpflichtet. Der 18 Jahre alte Stürmer ist nach Ja-Cheol Koo und Dong-Won Ji der dritte Spieler aus Südkorea bei den Schwaben. Cheon unterzeichnete einen Vertrag bis zum 30. Juni 2023 und kommt von Incheon United FC nach Augsburg.

09:56 Uhr

Jovic bleibt, wenn Eintracht die CL erreicht

Luka Jovic hat sich zu seiner Zukunft bei Eintracht Frankfurt geäußert und einen Verbleib bei den Hessen in Aussicht gestellt. "Ich würde nächste Saison gern hier spielen. Wenn wir die Champions League erreichen, werden sie mich hier nicht los", sagte der Serbe lachend im Bild-Interview und ergänzte angesprochen auf einen Transfer: "Die Verantwortlichen im Verein werden das entscheiden. Was mich betrifft, würde ich gern bei Eintracht bleiben."

09:48 Uhr

Niederländische Pressestimmen zu Ajax-Bayern

  • De Telegraaf: "Ajax sieht nach einem Spektakel den Gruppensieg in Rauch aufgehen."
  • AD: "Spektakel: Ajax verpasst Gruppensieg nach denkwürdigem Duell gegen Bayern. Nach einem wahnsinnigen Fußballabend gegen Bayern München bleibt Ajax Gruppenzweiter. Die Amsterdamer schienen Gruppensieger zu werden, aber aus einem 2:1-Vorsprung wurde in einer bizarren Schlussphase noch ein 3:3."
  • De Volkskrant: "Ajax bleibt in der Champions League in der Schlacht gegen Bayern auf den Beinen. Aber die Amsterdamer holten nicht den gewünschten ersten Platz der Gruppe E. Dafür war Bayern München zu zäh: 3:3."
09:33 Uhr

Isco lehnte Kapitänsbinde ab

Isco von Real Madrid hat im Champions-League-Spiel gegen ZSKA Moskau die Kapitänsbinde abgelehnt und die Fans mit einer Geste provoziert. Der Spanier musste dafür Kritik von Mitspieler Marcelo hinnehmen. "Ich wollte Isco die Kapitänsbinde geben, aber er sagte mir, dass ich sie Dani Carvajal geben solle", erklärte Marcelo nach der historischen 0:3-Niederlage der Königlichen im Santiago Bernabeu gegen ZSKA Moskau. Auch auf den TV-Bildern war zu erkennen, wie Isco die ihm anvertraute Kapitänsbinde ablehnte.

09:20 Uhr

Niederlage für starken Schröder

Trotz einer erneut starken Leistung von Nationalspieler Dennis Schröder kassierte Oklahoma City Thunder seine zweite Auswärts-Niederlage in Folge. Bei den New Orleans Pelicans unterlag OKC 114:118, Schröder erreichte mit 24 Punkten seine drittbeste Saisonausbeute. Die Boston Celtics mit dem deutschen Nationalspieler Daniel Theis bleiben in der NBA die Mannschaft der Stunde. Der Rekordmeister feierte beim 130:125 bei den Washington Wizards bereits seinen siebten Sieg in Serie und pirscht sich nach schwachem Saisonstart weiter an die Topteams der Eastern Conference heran.

08:48 Uhr

Kompany zum FC Barcelona?

Laut Informationen der Sun, ist der FC Barcelona womöglich an Vincent Kompany interessiert. Der Vertrag des Kapitäns von Manchester City läuft im kommenden Sommer aus. Eine Quelle bei City berichtete der englischen Zeitschrift: "Barca hat Interesse gezeigt, Vinnie nach Spanien zu bringen. Wir müssen abwarten, was passiert, aber Barcelona ist ein Bewunderer von ihm". Der 32-Jährige verpasste in seinen zehn Jahren bei den Citizens ganze 129 Spiele, aufgrund von Verletzungen!

08:34 Uhr

NHL: Kahun und Chicago beenden Pleiten-Serie

Eishockey-Nationalspieler Dominik Kahun und die Chicago Blackhawks haben ihre Niederlagen-Serie in der nordamerikanischen Profiliga NHL eindrucksvoll beendet. Nach zuletzt acht Pleiten in Folge siegte Chicago im Prestige-Duell gegen die Pittsburgh Penguins 6:3. Mit 25 Punkten aus 33 Spielen sind die Blackhawks nicht mehr das schlechteste Team der Liga, zogen an den Los Angeles Kings (24) um Assistenzcoach Marco Sturm vorbei. Kahun, der bislang in jedem Saisonspiel zum Einsatz kam, blieb diesmal ohne Scorerpunkt.

08:32 Uhr

Guardiola lobt Nagelsmann

Pep Guardiola von Manchester City hat nach dem 2:1-Sieg über die TSG 1899 Hoffenheim großes Lob für Julian Nagelsmann geäußert. Der Katalane zeigte ihm DAZN-Interview, dass er nach seiner Zeit beim FC Bayern München noch immer des Deutschen mächtig ist. "Er ist ein Top-Trainer", sagte Guardiola über den jungen Nagelsmann. Hoffenheim hatte die Citizens in der Champions League zweimal vor große Probleme gestellt. Das nötigte Guardiola Respekt ab: "Nächste Saison trainiert er Leipzig. Dort wird er um die Meisterschaft spielen. Das wird nicht einfach, weil Bayern immer das beste Team ist. Ich wünsche ihm viel Erfolg."

08:26 Uhr

Atletico Paranaense gewinnt Copa Sudamericana

Drei Tage nach dem Libertadores-Cup-Krimi zwischen River Plate und Boca Juniors in Madrid wurde Südamerikas zweiter Klub-Wettbewerb gar erst im Elfmeterschießen entschieden. In der Copa Sudamericana, der Europa League vergleichbar, setzte sich der brasilianische Erstligist Atletico Paranaense aus Curitiba gegen den kolumbianischen Vertreter Junior Barranquilla mit 4:3 vom weißen Kreidepunkt aus durch.

08:13 Uhr

Bayerns Davies ist Kanadas Spieler des Jahres

Bayerns Einkauf Alphonso Davies wurde zu Kanadas Fußballer des Jahres gewählt und ist damit der jüngste Titelträger der Geschichte. "Für Kanada hat er jedes Mal, wenn er gebeten wurde, Verantwortung zu übernehmen und die Mannschaft zu unterstützten, selbst wenn er auf einen anderen Position spielte, seinen Charakter gezeigt. Er ist einfach ein bescheidener Typ, der das Spiel liebt und alles tut, um erfolgreich zu sein", sagte Kanadas Nationaltrainer John Herdman. Der 18-Jährige kam für 10 Millionen Euro von den Vancouver Whitecaps nach München und soll ab der Rückrunde zum Einsatz kommen.

08:15 Uhr

Let's go!

Guten Morgen, ich bin's schon wieder. Ich hoffe ihr seid trotzt Champions League nicht zu spät ins Bettchen und jetzt fit für einen knackigen Morgen mit Rund um den Ball.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung