Der Fußball-Tag im Ticker

Medien: FC Bayern an Calhanoglu interessiert

Von Tickerer: Stefan Petri / Markus Matjeschk
Samstag, 30.06.2012 | 17:41 Uhr
Hakan Calhanoglu (r.) hat das Interesse des FC Bayern geweckt
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
CSL
Sa13:35
Tianjin Teda -
Guangzhou R&F
Segunda División
Sa21:00
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

Einem Medienbericht zufolge hat der FC Bayern den Berater von KSC-Talent Hakan Calhanoglu kontaktiert (17.10 Uhr). Michel Platini bringt eine ganz besondere Idee für die EM 2020 ins Gespräch: Man könnte in 12 oder 13 Stadien in ganz Europa spielen (13.40 Uhr). Diegos Vater soll nach Moskau gereist sein, um einen Wechsel zu Lokomotive abzuklopfen. Auch andere Vereine sind am Brasilianer dran (11.10 Uhr). Michael Ballack erneuert seine Kritik an Joachim Löw und der Nationalmannschaft: Die Spieler wären ängstlich gewesen, es fehle an Typen (11.05 Uhr).

17.45 Uhr: So, das war's dann auch schon wieder mit dem Tagesticker für heute. Falls noch etwas Wichtiges passieren sollte, melden wir uns natürlich noch einmal. Schönen Abend noch!

17.30 Uhr: Holland sucht ja bekanntlich einen neuen Coach. Guus Hiddink wird es wohl nicht werden. In seiner Kolumne beim "Telegraaf" schrieb Hiddink: "Ich stehe nicht als Nachfolger von Bert van Marwijk zur Verfügung."

17.10 Uhr: Der FC Bayern hat offenbar den Berater von KSC-Talent Hakan Calhanoglu kontaktiert. Das bestätigte der Berater des 18-Jährigen, Bektas Demirtas, gegenüber "tz online": "Herr Gerland hat sich vor einigen Wochen bei mir gemeldet. Er hat das Thema dann an Herrn Nerlinger weitergegeben. Ich kann bestätigen, dass Herr Gerland sich nach dem Spieler erkundigt und konkret Interesse angemeldet hat. Aber ich weiß nicht, wie es weitergegangen ist." In einer besseren Position scheint sich derweil Werder Bremen zu befinden. "Wir stehen konkret in Verhandlungen mit Werder Bremen", so der Berater weiter. Es sei "sehr konkret, da befinden wir uns auf der Zielgeraden. Die Vereine müssen noch eine Einigung erzielen. Wenn es so ist, dann wird der Spieler nach Bremen wechseln. Mit Bremen ist es sehr konkret. Aber man weiß ja, wie das Fußballgeschäft ist." Offensivspieler Calhanoglu steht noch bis 2016 beim Karlsruher SC unter Vertrag.

16.45 Uhr: Wie "Sky Sport Italia" berichtet, steht Maicon unmittelbar vor einem Wechsel von Inter Mailand zum FC Chelsea. Demnach seien die Verhandlungen bereits im fortgeschrittenen Stadium.

Breaking News 16.27 Uhr: Laut der französischen Sporttageszeitung "L'Equipe" wird Frankreichs Nationaltrainer Laurent Blanc seinen Hut nehmen. Demnach hat sich der 46-Jährige dazu entschieden, seinen Vertrag nicht zu verlängern.

16.15 Uhr: Und auch Keeper Iker Casillas steht vor einer neuen Bestmarke. Gewinnt Spanien gegen die Squadra Azzurra, wäre es für Casillas der 100. Erfolg im Trikot der Furia Roja. Das hat zuvor noch kein Spieler geschafft.

16 Uhr: Die Spanier können morgen im Finale gegen Italien (20.30 Uhr im Live-Ticker) gleich mehrere Rekorde knacken. Noch nie gelang es einer Mannschaft, das Triple aus EM, WM und wieder EM zu gewinnen. Holt sich Spanien morgen den Titel, ist der Eintrag in die Geschichtsbücher sicher.

15.45 Uhr: Nach der Kritik an der Mandzukic-Verpflichtung verteidigt Bayern-Sportdirektor Christian Nerlinger die Personalpolitik gegenüber "Sky Sport News": "Wir wollen Konkurrenzkampf in allen Mannschaftsteilen. Ich glaube, dass wir mit dem Trio Gomez/Pizarro/Mandzukic hervorragend aufgestellt sind." Was meint Ihr, ist der Rekordmeister damit seinen Ansprüchen entsprechend aufgestellt?

15.30 Uhr: Die UEFA ist heute ja für das eine oder andere Schmankerl zu haben. Jetzt haben sich UEFA und ECA (europäische Klub-Vereinigung) darauf geeinigt, dass der Verband insgesamt 100 Millionen Euro an europäische Klubs zahlt, die im Rahmen der EM Spieler für ihre Nationalmannschaften abgestellt haben. Das sind 45 Millionen mehr als zuvor. ECA-Präsident Karl-Heinz Rummenigge zeigt sich "zufrieden mit dem Abkommen. Die Steigerung von 55 auf 100 Millionen Euro erkennt deutlich den signifikanten Beitrag an, den die Vereine für ein erfolgreiches Turnier leisten."

15.15 Uhr: Die verletzten spanischen Nationalspieler Carles Puyol und David Villa kommen zum EM-Finale am Sonntagabend gegen Italien ins Kiewer Olympiastadion. Das gab der Verband des Welt- und Europameisters am Samstag bekannt.

15 Uhr: Moin zusammen! Gleich mal eine News aus der 2. Liga. Dort verlässt Nachwuchsstürmer Abu Bakarr Kargbo Absteiger Hertha BSC. Das 19 Jahre alte Eigengewächs lehnte ein angepasstes Vertragsangebot des Hauptstadtklubs ab und verlässt den Verein in unbekannte Richtung.

14.50 Uhr: Also, das war es dann auch schon von meiner Seite. Mein geschätzter Kollege Matjeschk übernimmt, ich widme mich jetzt dem Prolog der Tour de France. Man sieht sich!

14.38 Uhr: Wer die Superstars dieser EM sucht, kommt am italienischen Coach Cesare Prandelli nicht vorbei. Ein solcher Trainer muss natürlich gehalten werden - aber will er das überhaupt? "Die letzten zwei Monate waren sehr anstrengend", so Prandelli. Der ganze Trubel, das "lastet schwer auf mir. Ich vermisse die Heiterkeit." Er will sich nach der EM die Zeit nehmen und sich dann entscheiden. Alles andere als ein Weitermachen bis mindestens zur WM 2014 wäre aber eine große Überraschung.

14.20 Uhr: Der "Mirror" berichtet, dass Alex Ferguson an Leighton Baines vom FC Everton interessiert ist. Baines soll möglichst schon vor der Promo-Tour durch Südafrika und China, die am 16. Juli beginnt, verpflichtet werden. Problem: Die Toffees verlangen für Baines etwa 25 Millionen Euro, United will aber nicht mehr als knapp 19 Millionen Euro bezahlen.

14.05 Uhr: Die "Bild" will erfahren haben, dass der 1. FC Nürnberg die Namensrechte des bisherigen "Easy-Credit-Stadions" an MAN veräußern will. Der bisherige Deal läuft heute aus. Ein MAN-Sprecher dazu: "Ich kann das nicht kommentieren. Wir sind Club-Partner und wollen das auch bleiben." Die Franken würden dafür wohl etwa eine Million Euro pro Jahr bekommen.

13.50 Uhr: UPDATE Die "BBC" hat noch mehr Aussagen von Platini zu diesem Thema. "Es wären vier Spiele pro Stadion. Wir müssten keine Arenen oder Flughäfen bauen, das könnte in einer Wirtschaftskrise von Bedeutung sein." Und weiter: "Wir werden nicht darauf warten, ob die Türkei die Olympischen Spiele 2020 bekommt oder nicht." Er ist übrigens immer noch gegen Torlinientechnologie im Fußball: "Ich bin gegen die Einführung der Technik."

13.40 Uhr: Noch einmal zusammengefasst: UEFA-Präsident Michel Platini verkündete heute Morgen auf einer Pressekonferenz in Kiew einen ganz neuen Plan für die EM 2020. "Es geht darum, die EM in 12 oder 13 europäischen Städten auszutragen. Wir können in zwölf Städten in einem Land spielen, aber auch in zwölf Städten in ganz Europa. Es ist nur ein Vorschlag, aber ich habe viel Sympathien für diese Idee." Die Idee wäre übrigens von ihm persönlich. Die Entscheidung darüber soll im Dezember oder Januar fallen. Bisher gibt es drei Bewerber für die EM 2020: Die Türkei, Schottland/Irland/Wales und Georgien/Aserbaidschan.

13.25 Uhr: Ezequiel Lavezzi vom SSC Neapel ist nach einer starken Saison in Europa begehrt. Die "Sun" meldet, dass der Argentinier zu Paris St.-Germain wechseln wird. "Wir hoffen, dass der Vertrag am Montag unterzeichnet wird", so sein Berater Alejandro Mazzoni. "Sobald der Vertrag unter Dach und Fach ist, wird er seine Entscheidung, Neapel zu verlassen, erläutern." Die Ablöse wird wohl bei etwa 26 Millionen Euro liegen.

13.15 Uhr: Der bisher beim VfB Stuttgart unter Vertrag stehende und nach Fulham ausgeliehende Pavel Pogrebnyak wird beim englischen Aufsteiger Reading FC unterschreiben. Das gab der Verein auf seiner Homepage bekannt. Die medizinische Untersuchung sei bereits über die Bühne gegangen. "Wir erwarten die Unterschrift innerhalb der nächsten sieben Tage." Es soll sich um einen Vierjahresvertrag handeln.

13.05 Uhr: Ich weiß jetzt nicht, was ich dazu sagen soll. Serdar Tasci hat der "Bild" folgendes gesagt: "Ich habe davon gehört, dass ich bei Barca ein Kandidat bin." Und weiter: "Es gibt aber keinen direkten Kontakt, deshalb will ich auch nicht groß darüber sprechen." Wir eigentlich auch nicht. Wenn daraus tatsächlich etwas wird, würde er wohl zehn Millionen Euro kosten.

12.55 Uhr: Zwei schnelle Transfer-News aus Europa: Delvin Ndinga aus dem Kongo wechselt von Ligue-1-Absteiger AJ Auxerre zum AS Monaco. Er kostet die Monegassen sechs Millionen Euro. Der Mazedonier Ivan Trickovski geht von Champions-League-Sensation Apoel Nikosia zum FC Brügge und unterschreibt einen Dreijahresvertrag.

12.45 Uhr: Und wieder die "Wölfe": Der VfL Wolfsburg hat heute bekanntgegeben, dass Andries Jonker zur kommenden Saison neuer Co-Trainer von Coach Felix Magath wird. Der bisherige Vize Bernd Hollerbach bleibt ebenfalls an Bord. "Wir sind froh diesen ausgewiesenen Fachmann mit seinen Kompetenzen für den VfL Wolfsburg gewonnen zu haben", gab Geschäftsführer Felix Magath auf der VfL-Homepage zu Protokoll.

12.35 Uhr: Auf die Frage, wie die Fans die Reiserei bei einer EM in Europa überhaupt bezahlen sollen, sagte Platini, dass es doch Billigflieger gebe (soeben vom "Guardian" getwittert). Alles klar.

12.30 Uhr: Der Kader des VfL Wolfsburg ist wie immer, nun ja, ein bisschen "fülliger" als der der meisten Konkurrenten. Außerdem buhlt Magath noch um Stürmer Stefan Kutschke von RB Leipzig. Die "Bild" berichtet, dass einer der beiden Ivorer Giovanni Sio und Ibrahim Sissoko dafür zu Panathinaikos Athen wechseln könnte.

12.20 Uhr: Hannover 96 hat sich für die kommenden Aufgaben frisches Geld gesichert. Der Verein gab gestern bekannt, dass zwei neue Gesellschafter neue Millionen in den Verein pumpen werden: Die Drogerie-Kette "Rossmann" und der Celler Unternehmer Detlev Meyer. "Mit dieser Kapitalerhöhung stehen uns die notwendigen Mittel zur Verfügung, um die Entwicklung der Marke 96 konsequent fortzuführen", so Präsident Martin Kind. Ziel sei es, sich im oberen Drittel der Liga zu etablieren.

12.10 Uhr: Wir bleiben beim europäischen Fußball-Verband. Die Blogosphäre ist gerade am Überkochen, weil Michel Platini vor Journalisten verkündet hat, dass die EM 2020 ja gar nicht an nur einen oder zwei Gastgeber haben müsse. Stattdessen könne man die EM in "12 oder 13" Ländern ausrichten. Die Entscheidung darüber soll im Dezember oder Januar fallen. Was sagt ihr dazu?

12.03 Uhr: Übrigens: Auf der Homepage der UEFA gibt es noch Karten fürs Finale. Unglaublich... obwohl: Wenn am Sonntag noch Sitze frei sein sollten, wird man es sowieso nicht zu Gesicht bekommen.

11.55 Uhr: Die UEFA kann es einfach nicht lassen: Nach dem "Balljungen-Gate" mit Jogi Löw in der Vorrunde soll sie in der Live-Übertragung gegen Italien wieder zur Konserve gegriffen haben. Die "Süddeutsche Zeitung" berichtet, dass die Bilder einer Düsseldorferin, der nach dem 0:2 eine Träne über die Wange rollte, bereits vor dem Spiel entstanden sein sollen. "Wir sind erstaunt und irritiert. Diese Bilder sind für uns so nicht akzeptabel", so WDR-Chefredakteur Jörg Schönenborn. Also ich trau der UEFA alles zu - vielleicht war der Italien-Sieg auch gar nicht echt!

11.48 Uhr: Herber Schlag für die Gastgeber: Der Waliser Gareth Bale soll nach englischen Medienberichten aufgrund einer im Training wieder aufgebrochenen Hüft- und Rückenverletzung seine Teilnahme an den Olympischen Spielen abgesagt haben. Ob jetzt doch David Beckham kommt?

11.40 Uhr: Und da Tottenham Hotspur dann einen neuen Spielmachen brauchen würde, durchforsten sie ebenfalls den Transfermarkt. Andre Villas-Boas, der in den nächsten Tagen laut "Daily Star" als neuer Trainer verkündet werden soll, favorisiert offenbar seinen Landsmann Joao Moutinho vom FC Porto. Für die in seinen Augen ideale Ersetzung will er (schluck!) fast 40 Millionen Euro zahlen. Aber natürlich sollen auch hier City, United, Chelsea und Liverpool interessiert sein. Mal ehrlich: Das klingt ein kleines bisschen inflationär.

11.30 Uhr: Ein weiterer Spieler, der so ziemlich bei jedem Verein der Welt im Gespräch ist, ist Luka Modric. Der kroatische Spielmacher wurde ja unter anderem schon mit Manchester United, ManCity, Real Madrid und 1860 München (OK: da noch nicht...) in Verbindung gebracht. Jetzt steht laut "Express.co.uk" auch der FC Chelsea auf der Matte: 36 Millionen Pfund wolle Roman Abramowitsch für Modric hinlegen, immerhin fast 45 Millionen Euro. Der Kroate soll aber Real Madrid bevorzugen.

11.10 Uhr: Was geht eigentlich mit unserem Lieblings-Brasilianer Diego? Zieht er in der kommenden Saison die VfL-Stutzen an? "Ich erwarte Diego am Montag zum Trainingsauftakt", grummelt Felix Magath, aber die "Bild" will erfahren haben, dass Diegos Papa Djair da Cunha in Moskau weilen soll, um dort einen Deal seines Sohnes zu Lokomotive Moskau zu zimmern. Kostenpunkt zehn Millionen Euro, das Salär soll sich bei 9,5 Millionen per annum befinden. Aber auch Flamengo Rio de Janeiro soll interessiert sein, und Atletico Madrid ist immer noch nicht aus dem Rennen. Das letzte Wort ist da noch nicht gesprochen...

11.05 Uhr: Wir starten mit dem Capitano! Michael Ballack hat Bundestrainer Löw bereits gestern für seine Wechsel kritisiert. In seiner "tz"-Kolumne legt er heute nach. "Die pure Leidenschaft hat mir bei uns gefehlt." Die Spieler seien sogar "ein wenig ängstlich" gewesen. Und weiter: "Man darf sich die EM jetzt nicht schönreden." Löw hält er für den geeigneten Trainer, aber im Team "fehlen die Typen". Ich weiß nicht: Einerseits hat Ballack recht, und Typen wie er hätten uns vielleicht gut getan. Andererseits: Mit ihm sind wir auch immer vor dem großen Ziel gescheitert.

11.00 Uhr: Servus, Hallo und Guten Morgen zu einer weiteren Ausgabe von Rund um den Ball. Tag Zwei nach der Italo-Pleite in Warschau - und wenn ich ehrlich bin: So ganz verkraftet habe ich es noch nicht. Aber das Leben muss weiter gehen. Wir stürzen uns einfach in die neuesten News aus der Welt des runden Leders, behalten aber auch Jogis Jungs und das morgige Finale im Blick (ich weiß, es tut weh). Wahnsinnig heiß heute in den geheiligten Spox-Hallen, da freut man sich doch auf einen Tag im Büro. Los geht's!

Rund um den Ball im Archiv

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung