Donnerstag, 24.05.2012

Der Fußball-Tag im Ticker

Medien: Juve ködert Drogba

Juventus Turin ist angeblich heiß auf auf Didier Drogba vom FC Chelsea - und würde den Ivorer fürstlich entlohnen (18.30 Uhr). Edin Dzekos Berater dementiert Wechselabsichten (16.15 Uhr). Während sich Borussia Dortmund offenbar mit Julian Schieber geeinigt hat (11.50 Uhr), war dem Meister das erste Angebot von Manchester United für Shinji Kagawa noch zu niedrig ist (09.55 Uhr). Breno wechselt wohl nach Rom (12.03 Uhr).

Didier Drogba wechselte 2004 zum FC Chelsea
© Getty
Didier Drogba wechselte 2004 zum FC Chelsea

18.36 Uhr: Das war's auch von mir schon wider für heute. Ich wünsche allen einen schönen Donnerstagabend.

18.30 Uhr: Juventus Turin hat einem Bericht der "Sun" zufolge Didier Drogba ein sattes Angebot unterbreitet. So sollen die Italiener Drogba einen Zweijahresvertrag mit einem Wochengehalt von knapp 100.000 Euro angeboten haben. Da der Ivorer ablösefrei ist, soll zusätzlich ein Handgeld in Höhe von rund 13 Millionen Euro im Gespräch sein. Der 34-Jährige hatte bereits angekündigt den FC Chelsea zu verlassen - bislang galt ein Wechsel nach China am wahrscheinlichsten.

18.20 Uhr: Hannover 96-Verteidiger Leon Andreasen bleibt auch weiterhin ein Roter. Der Däne hat heute seinen Vertrag bis zum 30. Juni 2013 verlängert, wie auf der Homepage des Vereins zu lesen ist.

18.05 Uhr: Der HSV kann auch in der kommenden Saison auf die Dienste des niederländischen Nationalspielers Jeffrey Bruma zurückgreifen. Champions-League-Sieger FC Chelsea teilte den Hanseaten mit, dass er auf eine Rückholaktion des 20-Jährigen verzichten und ihn auch in der kommenden Spielzeit an den HSV ausleihen wird. Zudem sind die Hamburger nach Informationen des holländischen Magazins "Voetbal International" an den Niederländern Demy de Zeeuw (Spartak Moskau) und Jonathan de Guzman (FC Villareal) interessiert.

17.45 Uhr: Nachwuchs-Keeper Patrick Drewes hat beim VfL Wolfsburg einen Profi-Vertrag für drei Jahre unterzeichnet. Der 19-Jährige soll hinter Diego Benaglio und Marwin Hitz die Nummer drei im Tor der Wölfe sein.

17.25 Uhr: Und noch mal etwas vom unserer Nationalmannschaft: Mats Hummels fühlt sich bereit, in der bei der EM eine Führungsrolle zu übernehmen. "Vom Typ her bin ich jemand, der gern voran geht", sagte Hummels in einem Interview mit der Internetredaktion des DFB. "Ich will nicht nur mittrainieren und dafür dankbar sein, sondern zeigen, dass ich mehr will. Ich will nicht nur Mitläufer sein, auch bei der Nationalmannschaft", sagte der 23-Jährige. Was meint Ihr, schafft es Hummels in die erste Elf?

17.05 Uhr: Der Zweitligaaufsteiger VfR Aalen hat seinen dritten Neuzugang für die neue Saison verpflichtet. Vom Mitaufsteiger SSV Jahn Regensburg wechselt Stürmer Michael Klauß auf die Ostalb. Zuvor hatte Aalen in Torhüter Jasmin Fejzic und dem slowenischen U-21-Nationalspieler Kevin Kampf bereits zwei neue Spieler an sich gebunden.

16.55 Uhr: Neuigkeiten vom DFB-Team: Drei Nationalspieler sind prophylaktisch gegen Masern geimpft worden, weil es sich diese Krankheit im EM-Gastgeberland Ukraine zurzeit verbreitet. "Es gibt kein Mittel gegen Masern. Man kann nur vorbeugen", sagte Prof. Tim Meyer, der Internist der deutschen Nationalmannschaft. Er rät auch allen Fans, die in die Ukraine reisen, eine solche Impfung durchführen zu lassen.

16.40 Uhr: Das war's von mir für heute. Kollege Herter übernimmt und versorgt euch natürlich weiter mit allem Wissenswerten rund um den Ball.

16.30 Uhr: Real-Coach Jose Mourinho weilt derzeit in Istanbul. Und was läge da näher, als sich mit Fatih Terim über einen möglichen Wechsel von Hamit Altintop zum türkischen Meister Galatasaray Istanbul zu besprechen. "Er ist ein Spieler, den ich sehr schätze und mag. Er ist ein Teil der Meister-Mannschaft und ich würde es begrüßen, wenn er bleibt. Sollte er aber Pläne haben, in die Türkei zu kommen, würden wir ihm helfen" erklärte der Portugiese bei "NTV Spor". Am Abend Treffen sich die beiden Macher zum Essen. Das Thema Altintop dürfte da sicher kurz aufkommen.

16.15 Uhr: Das Gerücht, der FC Bayern sei ernsthaft an einer Verpflichtung von Edin Dzeko interessiert, hält sich ja hartnäckig. Glaubt man Dzekos Berater Irfan Redzepagic, müssen sich die Münchner den Bosnier aber ebenso abschminken wie Juventus Turin, das den Angreifer ebenfalls gern in seinen Reihen sähe: "Dzeko bleibt bei Manchester City", erklärt Redzepagic gegenüber "tuttomercatoweb". Dort will er sich offenbar dem Konkurrenzkampf mit Sergio Agüero, Carlos Tevez und Mario Balotelli stellen. Mal sehen, ob damit das letzte Wort gesprochen ist.

15.45 Uhr: Wie die "Gazetta dello Sport" berichtet, ist Lazio Rom offenbar an Louis van Gaal als möglichen Nachfolger für den abwanderungswilligen Edy Reja interessiert. Allerdings wird Lazio auch noch mit Gianfranco Zola und Gianpiero Gasperini in Verbindung gebracht.

15.38 Uhr: Er hat's nicht leicht, der gute Nicolas. Da verdient er circa 300 000 Euro pro Woche, sein Team steht auf dem drittletzten Platz der chinesischen Liga und sein Verein Shanghai Shenua denkt doch tatsächlich darüber nach, den Spielertrainer Anelka durch den gelernten Trainer Sergio Batista zu ersetzen. Da kann einem schon mal der Hut hoch gehen. "Ich kenne diesen Trainer nicht und habe darüber nichts von der Klubführung gehört", machte der Franzose seinem Ärger Luft, "ich bin Trainer, vor allem aber Spieler." So weit, so gut, jetzt wird aber erst mal gedroht: "Sollte etwas passieren, von dem ich nichts weiss, müsst ihr euch bewusst sein, dass ich Spieler bin und dann immer noch da sein werde." Hört sich nicht so an, also hieße er Batista auf's Herzlichste willkommen.

15.15 Uhr: Platzsturm. Das können sie nicht nur in Düsseldorf. In Kolumbien musste am Mittwoch das Pokalderby zwischen America de Cali und Deportivo Cali abgebrochen werden, nachdem Fans beider Mannschaften auf den Platz gestürmt waren. Anders als hierzulande wurde das Spiel aber nicht mehr angepfiffen. "Wir haben die Partie nicht fortgesetzt, da bei einem Torerfolg für eine der beiden Mannschaften die Sicherheit der Spieler nicht mehr garantiert gewesen wäre", erklärte Schiedsrichter Diego Escalante. Die übrige Spielzeit soll nun ohne Zuschauer gespielt werden. Wenn das mal kein Wasser auf die Hertha-Mühlen ist.

15.00 Uhr: Ganz schlechte Nachrichten für den FC Bayern im Werben um Javi Martinez. Offenbar zeigt nun nämlich auch Manchester City gesteigertes Interesse am spanischen Nationalspieler. Laut "Daily Mail" sind die Citizens ziemlich optimistisch, Martinez für 25 000 000 Pfund (gut 30 000 000 Euro) verpflichten und damit die übrigen Mitbewerber wie Real Madrid, Manchester United und den FC Barcelona ausstechen zu können. Allerdings plant City den 23-Jährigen offenbar als zweiten Innenverteidiger neben Vincent Kompany ein. Vielleicht besteht darin eine Chance für die Münchner, sollte Martinez das defensive Mittelfeld bevorzugen. So oder so, es darf mit Mondpreisen gerechnet werden.

14.41 Uhr: Habt Ihr schon unsere Video-Serie "The Road to..." gesehen? Da werden der Weg der EM-Teilnehmer durch die Qualifikation nachgezeichnet und massig nette Tore gezeigt. Unter diesem Eintrag ist im Player ‚Portugals Weg zur EM' zu sehen. Auf unserer EM-Seite gibt es einen fetten Block mit allen Videos der Reihe.

Get Adobe Flash player

14.11 Uhr: BLOG Der FCB will im Sommer kräftig aufrüsten - das verleitet zum Träumen: Wie wäre es mit acht Spielern für schlappe 108 Millionen? Man gönnt sich ja sonst nix.

13.57 Uhr: Der FSV Frankfurt verstärkt sich zur kommenden Saison mit Edmond Kapllani. Der Angreifer kommt vom FC Augsburg und unterschreibt bei den Hessen bis 2014. "Ich freue mich auf die neue Aufgabe beim FSV Frankfurt. Mit möglichst vielen Torerfolgen will ich mithelfen, die Ziele des FSV in den nächsten beiden Jahren zu erreichen", so der Albaner auf der FSV-Homepage.

13.40 Uhr: Panagiotis Vlachodimos wechselt vom griechischen Erstligisten Skoda Xanthi zu Olympiakos Piräus und unterschreibt beim Meistern einen Vertrag bis 2017. Vlachodimos war erst vor der vergangenen Saison von der zweiten Mannschaft des VfB Stuttgart nach Griechenland gewechselt und sorgte direkt für Furore. "Rookie of the Year" darf er sich sogar nennen. Falls Ihr mehr über den 20-Jährigen erfahren wollt, das SPOX-Interview kann Abhilfe schaffen.

13.28 Uhr: Gestern wurde der Trainer vorgestellt, heute kann der 1. FC Kaiserslautern erste Erfolge an der Spieler-Front vermelden: Enis Alushi wechselt für drei Jahre vom SC Paderborn in die Pfalz. "Wir sind froh, Enis Alushi für den FCK gewonnen zu haben. Beim SC Paderborn hat er sich zum Stamm- und Führungsspieler entwickelt und großen Anteil am Erfolg der Mannschaft in der abgelaufenen Saison. Er verfügt zudem über viel Erfahrung in der 2. Liga" kommentierte FCK-Vorstandsvorsitzender Stefan Kuntz die Neuverpflichtung.

13.13 Uhr: Ein wenig überraschend hat Hannover 96 den Vertrag von Leon Andreasen um ein weiteres Jahr verlängert. Der Däne war nach diversen Verletzungen bei den Niedersachsen nie so recht in Tritt gekommen und verlängert nun zu deutlich geringeren Konditionen, das berichtet die "Hannoversche Allgemeine Zeitung".

13.02 Uhr: Englands Kapitän Steven Gerrard hat einen Rücktritt aus der Nationalmannschaft nach der Europameisterschaft ausgeschlossen. "Angesichts meines Alters kann ich verstehen, dass Leute mich in Frage stellen und fragen, ob ich mich aus der Nationalmannschaft zurückziehe, um mich auf Liverpool zu konzentrieren. Aber so sehe ich es nicht" erklärte Gerrard gegenüber der "Daily Mail". Er fühle sich derzeit fit wie lange nicht mehr und habe seine Leistenprobleme überwunden. Das letzte Wort überlässt Gerrard aber Trainer Roy Hodgson.

12.46 Uhr: Es wird wohl konkret. Wie "Sky Sport News HD" berichtet, hat Bayerns Mediendirektor Markus Hörwick dem Sender angeblich bestätigt, dass die Verpflichtung von Claudio Pizarro so gut wie sicher sei. "Unterschrieben ist noch nichts, es sieht aber gut aus", soll Hörwick gesagt haben.

12.39 Uhr: Juventus Turin macht in der Causa Edinson Cavani ernst. Laut "Goal.com" ist der Meister bereit, Cavani einen Fünfjahresvertrag und insgesamt 30 Millionen Euro Gehalt anzubieten. Einziges Problem: Der aktuelle Arbeitgeber des Uruguayers, der SSC Neapel, ist weit davon entfernt, seinen Toptorjäger abgeben zu wollen. Allerdings ist für die nächsten Wochen ein Treffen zwischen Cavani, dessen Beratern und Verantwortlichen der Süditaliener geplant. Dort soll dann die Zukunft des Angreifers diskutiert werden. Die Bianconeri wollen offenbar mehrere Spieler in einen möglichen Transfer miteinbeziehen, um Neapel doch noch von einem Wechsel zu überzeugen.

12.20 Uhr: Babak Rafati tritt zurück! Nach seinem Suizidversuch im November 2011 hat der Schiedsrichter nun bekannt gegeben, keine Spiele mehr leiten zu wollen. Auch der DFB hat den Rücktritt bereits bestätigt.

12.16 Uhr: Wie der "Kicker" und die "WAZ" übereinstimmenden berichten, soll der VfL Wolfsburg an Dortmunds Edelreservist Felipe Santana interessiert sein. Demnach hat Felix Magath Santanas Beratungsagentur bereits mitgeteilt, eine Verpflichtung des Brasilianers nach dem Urlaub konkret angehen zu wollen. Santana soll derzeit eher gehen den beim BVB bleiben wollen, um wieder spielen zu können. Als Ablöse stehen angeblich um die fünf Millionen Euro im Raum.

Men in Black - die Bundesliga-Schiedsrichter
Christian Dingert befindet sich in seiner zweiten Saison als Bundesliga-Schiedsrichter. Der 30-Jährige ist gelernter Diplom-Verwaltungswirt
© Getty
1/20
Christian Dingert befindet sich in seiner zweiten Saison als Bundesliga-Schiedsrichter. Der 30-Jährige ist gelernter Diplom-Verwaltungswirt
/de/sport/diashows/1109/schiedsrichter-in-der-bundesliga/schiedsrichter-erste-liga-jochen-drees-florian-meyer-deniz-aytekin-babak-rafati-manuel-graefe.html
Deniz Aytekin ist seit 2008 Bundesliga-Schiedsrichter. Der Betriebswirt ist mit seinen 1,97 Meter alleine wegen seiner Größe Herr der Lage
© Getty
2/20
Deniz Aytekin ist seit 2008 Bundesliga-Schiedsrichter. Der Betriebswirt ist mit seinen 1,97 Meter alleine wegen seiner Größe Herr der Lage
/de/sport/diashows/1109/schiedsrichter-in-der-bundesliga/schiedsrichter-erste-liga-jochen-drees-florian-meyer-deniz-aytekin-babak-rafati-manuel-graefe,seite=2.html
Felix Brych pfeift seit 8 Jahren Bundesliga. Der Jurist aus München kommt vom SV am Hart München
© Getty
3/20
Felix Brych pfeift seit 8 Jahren Bundesliga. Der Jurist aus München kommt vom SV am Hart München
/de/sport/diashows/1109/schiedsrichter-in-der-bundesliga/schiedsrichter-erste-liga-jochen-drees-florian-meyer-deniz-aytekin-babak-rafati-manuel-graefe,seite=3.html
Felix Zwayer geht mit 30 Jahren bereits in seine dritte Bundesliga-Saison. In seiner Freizeit fährt der Immobilienkaufmann gerne Ski
© Getty
4/20
Felix Zwayer geht mit 30 Jahren bereits in seine dritte Bundesliga-Saison. In seiner Freizeit fährt der Immobilienkaufmann gerne Ski
/de/sport/diashows/1109/schiedsrichter-in-der-bundesliga/schiedsrichter-erste-liga-jochen-drees-florian-meyer-deniz-aytekin-babak-rafati-manuel-graefe,seite=4.html
Florian Meyer gehört zu den erfahrenen Referees. Seit 1999 pfeift er Bundesliga. Ansonsten leitet der Niedersachse eine Kanzlei
© Getty
5/20
Florian Meyer gehört zu den erfahrenen Referees. Seit 1999 pfeift er Bundesliga. Ansonsten leitet der Niedersachse eine Kanzlei
/de/sport/diashows/1109/schiedsrichter-in-der-bundesliga/schiedsrichter-erste-liga-jochen-drees-florian-meyer-deniz-aytekin-babak-rafati-manuel-graefe,seite=5.html
Günter Perl kommt aus Pullach bei München und ist gelernter Groß- und Außenhandelskaufmann. Seit 2005 pfeift er in der ersten Liga
© Getty
6/20
Günter Perl kommt aus Pullach bei München und ist gelernter Groß- und Außenhandelskaufmann. Seit 2005 pfeift er in der ersten Liga
/de/sport/diashows/1109/schiedsrichter-in-der-bundesliga/schiedsrichter-erste-liga-jochen-drees-florian-meyer-deniz-aytekin-babak-rafati-manuel-graefe,seite=6.html
Guido Winkmann ist seit 2008 Bundesliga-Schiedsrichter. Der Polizeibeamte pfeift für den FV Niederrhein
© Getty
7/20
Guido Winkmann ist seit 2008 Bundesliga-Schiedsrichter. Der Polizeibeamte pfeift für den FV Niederrhein
/de/sport/diashows/1109/schiedsrichter-in-der-bundesliga/schiedsrichter-erste-liga-jochen-drees-florian-meyer-deniz-aytekin-babak-rafati-manuel-graefe,seite=7.html
Dr. Jochen Drees ist im richtigen Leben Mediziner und leitet seit 2005 Spiele in der höchsten deutschen Spielklasse
© Getty
8/20
Dr. Jochen Drees ist im richtigen Leben Mediziner und leitet seit 2005 Spiele in der höchsten deutschen Spielklasse
/de/sport/diashows/1109/schiedsrichter-in-der-bundesliga/schiedsrichter-erste-liga-jochen-drees-florian-meyer-deniz-aytekin-babak-rafati-manuel-graefe,seite=8.html
Der Rottenburger Knut Kircher pfeift seit 2002 in der Bundesliga. In seiner Freizeit fährt der Maschinenbauingenieur gerne Ski und Fahrrad
© Getty
9/20
Der Rottenburger Knut Kircher pfeift seit 2002 in der Bundesliga. In seiner Freizeit fährt der Maschinenbauingenieur gerne Ski und Fahrrad
/de/sport/diashows/1109/schiedsrichter-in-der-bundesliga/schiedsrichter-erste-liga-jochen-drees-florian-meyer-deniz-aytekin-babak-rafati-manuel-graefe,seite=9.html
Manuel Gräfe wurde zum Schiedrichter des Jahres 2010/11 gewählt. Seit 2004 pfeift der 37-Jährige in der Bundesliga, seit 2007 ist er auch für die FIFA aktiv
© Getty
10/20
Manuel Gräfe wurde zum Schiedrichter des Jahres 2010/11 gewählt. Seit 2004 pfeift der 37-Jährige in der Bundesliga, seit 2007 ist er auch für die FIFA aktiv
/de/sport/diashows/1109/schiedsrichter-in-der-bundesliga/schiedsrichter-erste-liga-jochen-drees-florian-meyer-deniz-aytekin-babak-rafati-manuel-graefe,seite=10.html
Relativ frisch in der Bundesliga ist Schiedsrichter Marco Fritz. Der Bankkaufmann aus Korb pfeift seit 2009 in der höchsten Spielklasse
© Getty
11/20
Relativ frisch in der Bundesliga ist Schiedsrichter Marco Fritz. Der Bankkaufmann aus Korb pfeift seit 2009 in der höchsten Spielklasse
/de/sport/diashows/1109/schiedsrichter-in-der-bundesliga/schiedsrichter-erste-liga-jochen-drees-florian-meyer-deniz-aytekin-babak-rafati-manuel-graefe,seite=11.html
Veranstaltungsmanager Markus Schmidt hat auch schon in der südkoreanischen Liga gepfiffen. Seit 2003 leitet der Hobby-Minigolfer Spiele der Bundesliga
© Getty
12/20
Veranstaltungsmanager Markus Schmidt hat auch schon in der südkoreanischen Liga gepfiffen. Seit 2003 leitet der Hobby-Minigolfer Spiele der Bundesliga
/de/sport/diashows/1109/schiedsrichter-in-der-bundesliga/schiedsrichter-erste-liga-jochen-drees-florian-meyer-deniz-aytekin-babak-rafati-manuel-graefe,seite=12.html
Im Januar 2010 wurde Markus Wingenbach in den Kreis der Bundesliga-Schiedsrichter aufgenommen. Hauptberuflich ist der 1,94m-Hüne Student für Mathematik und Sport
© Getty
13/20
Im Januar 2010 wurde Markus Wingenbach in den Kreis der Bundesliga-Schiedsrichter aufgenommen. Hauptberuflich ist der 1,94m-Hüne Student für Mathematik und Sport
/de/sport/diashows/1109/schiedsrichter-in-der-bundesliga/schiedsrichter-erste-liga-jochen-drees-florian-meyer-deniz-aytekin-babak-rafati-manuel-graefe,seite=13.html
Einer der erfahrensten DFB-Schiedsrichter ist Michael Weiner. Der Giesener pfiff 2000 das erste Mal in der Bundesliga. Seit 2002 ist er auch für die FIFA aktiv
© Getty
14/20
Einer der erfahrensten DFB-Schiedsrichter ist Michael Weiner. Der Giesener pfiff 2000 das erste Mal in der Bundesliga. Seit 2002 ist er auch für die FIFA aktiv
/de/sport/diashows/1109/schiedsrichter-in-der-bundesliga/schiedsrichter-erste-liga-jochen-drees-florian-meyer-deniz-aytekin-babak-rafati-manuel-graefe,seite=14.html
Auch Peter Gagelmann ist seit 2000 Bundesliga-Schiri. Auslandserfahrungen sammelte er in Südkorea und Saudi-Arabien
© Getty
15/20
Auch Peter Gagelmann ist seit 2000 Bundesliga-Schiri. Auslandserfahrungen sammelte er in Südkorea und Saudi-Arabien
/de/sport/diashows/1109/schiedsrichter-in-der-bundesliga/schiedsrichter-erste-liga-jochen-drees-florian-meyer-deniz-aytekin-babak-rafati-manuel-graefe,seite=15.html
Der Münchner Peter Sippel ist seit 2000 Schiedsrichter in der Bundesliga. Regelmäßig pfeift der Diplom-Betriebswirt auch in der Stars-League in Katar
© Getty
16/20
Der Münchner Peter Sippel ist seit 2000 Schiedsrichter in der Bundesliga. Regelmäßig pfeift der Diplom-Betriebswirt auch in der Stars-League in Katar
/de/sport/diashows/1109/schiedsrichter-in-der-bundesliga/schiedsrichter-erste-liga-jochen-drees-florian-meyer-deniz-aytekin-babak-rafati-manuel-graefe,seite=16.html
Erst seit 2011 wird Robert Hartmann als Schiedsrichter in der Bundesliga eingesetzt. Der Diplom-Betriebswirt hat vorher vier Jahre lang Spiele der 2. Liga geleitet
© Getty
17/20
Erst seit 2011 wird Robert Hartmann als Schiedsrichter in der Bundesliga eingesetzt. Der Diplom-Betriebswirt hat vorher vier Jahre lang Spiele der 2. Liga geleitet
/de/sport/diashows/1109/schiedsrichter-in-der-bundesliga/schiedsrichter-erste-liga-jochen-drees-florian-meyer-deniz-aytekin-babak-rafati-manuel-graefe,seite=17.html
Ein Urgestein der Bundesliga ist FIFA-Referee Thorsten Kinhöfer. Der Westfale ist in seiner Freizeit passionierter Skat-Spieler - kennt sich also mit Karten aus
© Getty
18/20
Ein Urgestein der Bundesliga ist FIFA-Referee Thorsten Kinhöfer. Der Westfale ist in seiner Freizeit passionierter Skat-Spieler - kennt sich also mit Karten aus
/de/sport/diashows/1109/schiedsrichter-in-der-bundesliga/schiedsrichter-erste-liga-jochen-drees-florian-meyer-deniz-aytekin-babak-rafati-manuel-graefe,seite=18.html
Tobias Welz ist hauptberuflich Polizist und seit 2010 Bundesliga-Schiedsrichter. Der Wiesbadener hält sich in seiner Freizeit gerne durch Jogging und Fitness fit
© Getty
19/20
Tobias Welz ist hauptberuflich Polizist und seit 2010 Bundesliga-Schiedsrichter. Der Wiesbadener hält sich in seiner Freizeit gerne durch Jogging und Fitness fit
/de/sport/diashows/1109/schiedsrichter-in-der-bundesliga/schiedsrichter-erste-liga-jochen-drees-florian-meyer-deniz-aytekin-babak-rafati-manuel-graefe,seite=19.html
Das Aushängeschild der DFB-Schiedsrichter: Wolfgang Stark. Er pfiff auch schon bei der WM in Südafrika und bei Olympia in Peking. Seit 1997 pfeift er in der Bundesliga
© Getty
20/20
Das Aushängeschild der DFB-Schiedsrichter: Wolfgang Stark. Er pfiff auch schon bei der WM in Südafrika und bei Olympia in Peking. Seit 1997 pfeift er in der Bundesliga
/de/sport/diashows/1109/schiedsrichter-in-der-bundesliga/schiedsrichter-erste-liga-jochen-drees-florian-meyer-deniz-aytekin-babak-rafati-manuel-graefe,seite=20.html
 

12.03 Uhr: Breno hat offenbar einen neuen Arbeitgeber gefunden. Sollte der Prozess posititv für den Brasilianer enden, wird er Miroslav Klose bei Lazio Rom Gesellschaft leisten. "Breno bekommt bei uns ab 1. Juli einen Dreijahresvertrag", bestätigte Lazio-Sportdirektor Igli Tare dem "Kicker".

11.50 Uhr: Der Mann hat Eindruck gemacht. Zwei Tore schenkte Julian Schieber dem BVB beim 4:4 ein und steht jetzt offenbar vor einem Wechsel zum Meister. Laut Informationen der "Stuttgarter Nachrichten" haben sich Verein und Spieler bereits geeinigt. Nun sind die Klubs an der Reihe. Das dürfte so leicht allerdings nicht sein. "Ich bedaure es sehr, dass Julian gehen will, das muss ich erstmal verdauen" zitiert das Blatt VfB-Manager Fredi Bobic. Nun wollen die Schwaben ein Jahr vor Ablauf von Schiebers Vertrag wenigstens noch ordentlich Kassen machen, wenn sie den Angreifer denn überhaupt vorzeitig ziehen lassen. Falls ja, soll die Ablöse mindestens acht Millionen Euro betragen

11.25 Uhr: Seit Jahren taucht sein Name mit schöner Regelmäßigkeit auf, wenn es um mögliche Updates der Kader von Topklubs geht: Gregory van der Wiel. Wirklich wechseln wollte der Niederländer bislang allerdings noch nicht. Bis jetzt. Denn wie "Goal.com" berichtet, ist van der Wiel nun bereit, seinen Klub Ajax Amsterdam zu verlassen. "Ich glaube, es ist Zeit für mich, zu gehen. Jetzt will ich den Schritt zu einem größeren Klub wagen", so der Rechtsverteidiger. Bevorzugte Ziele: England oder Spanien. Da wird der AS Rom, der ein Angebot über fünf Millionen abgegeben hat, wohl in die Röhre schauen.

11.10 Uhr: Sollte der Aufstieg in naher Zukunft dann tatsächlich in trockenen Tüchern sein, plant Fortuna Düsseldorf die Verpflichtung von Duisburgs Innenverteidiger Bruno Soares, das berichtet der "Kicker". Allerdings stehen die Fortunen angesichts des auslaufenden Vertrags des Brasilianers mit ihrem Interesse wohl nicht allein da.

10.55 Uhr: Wie das belgische Internetportal "voetbalnieuws.be" berichtet, ist der FC Bayern an einer Verpflichtung des Argentiniers Matias Suarez vom RSC Anderlecht interessiert. Demnach hat Suarez dem argentinischen Radiosender "Cadena 3" vom Interesse des Rekordmeisters berichtet und dabei seine Bereitschaft signalisiert, nach München zu wechseln. Inwieweit, und ob überhaupt, die Vereine bereits in Verhandlungen stehen, ist allerdings noch nicht bekannt. Ob an der Sache also wirklich etwas dran ist, lassen wir jetzt einfach mal dahingestellt.

10.43 Uhr: Dass Nils Petersen kommende Saison wohl nicht beim FC Bayern spielen wird, geistert ja schon länger durch den Blätterwald. Nun erklärt der Ex-Cottbusser im "Kicker" erstmals explizit, wohin es denn gehen soll, sollte ein Wechsel zu Stande kommen. "Wenn ich gehe, kommt nur Bremen in Frage", so Petersen. Neben dem Angreifer steht aber offenbar ein weiterer Bayer vor dem Absprung: Laut einem Bericht der "Bild" ist Diego Contento mit seiner Reservistenrolle unzufrieden, wollte offenbar bereits im Winter weg. Jetzt will er die Bayern-Führung angeblich um die Freigabe bitten. Mögliches Ziel: Italien.

10.30 Uhr: Der Neuaufbau beim FC Chelsea schreitet voran. Wie der "Independent" berichtet, sollen Salomon Kalou und Jose Bosingwa den Verein im Sommer verlassen, um Raum für Neuverpflichtungen zu schaffen.

10.19 Uhr: Thorsten Fink will offenbar einen alten Weggefährten an die Elbe lotsen. Laut verschiedenen Medienberichten reiste Basels Innenverteidiger David Abraham zu Gesprächen mit der Hamburger Führung nach Deutschland. Und die Chancen auf eine Verpflichtung stehen trotz diverser Angebote offenbar nicht einmal schlecht. "Wir habe Anfragen aus Russland und der Türkei abgeblockt, es geht für David jetzt um den nächsten Schritt. Unter Thorsten Fink hatte er zweieinhalb sehr gute Jahre, der Trainer spielt eine wichtige Rolle", zitiert der "Kicker" Abrahams Berater. Der Argentinier will sich seinen nächsten Schritt gut überlegen, weshalb eine Entscheidung wohl nicht allzu schnell zu erwarten ist.

10.00 Uhr: Ein kleiner Tritt hier, eine Kopfnuss da. QPR-Kapitän Joey Barton hatte im letzten Saisonspiel gegen Manchester City ja ordentlich ausgeteilt, und jetzt von der FA die Quittung bekommen: Zwölf Spiele Sperre. Vier für die Rote Karte selbst, und noch mal je vier für die beiden Vergehen im Anschluss. "Bartons Verhalten befleckt das Bild des Fußball", kommentierte der Vorsitzendes des FA-Regelkomitees das Urteil. Zwölf Spiele. Eine solche Sperre hatte der englische Verband in seiner Geschichte noch nie verhängt.

09.55 Uhr: Manchester United macht in Sachen Shinji Kagawa offenbar ernst. Wie der "Kicker" aus England erfahren hat, haben die Red Devils ein erstes Angebot für den Japaner abgegeben. Natürlich liegt es aber noch unter den von Borussia Dortmund angeblich geforderten 17 Millionen Euro und wurde folglich abgelehnt. Dennoch besitzt United gute Karten, hat sich Kagawa doch trotz einer Anfrage von Real Madrid offenbar für die Premier League entschieden.

09.50 Uhr: München grüßt. Nach der Saison ist vor der Saison, also stellen sich die Vereine noch bevor die Europameisterschaft überhaupt begonnen hat, für die neue Spielzeit auf. Auf einen neuen Tag voller News und Gerüchte rund um unser heiß geliebtes rundes Leder.

Rund um den Ball im Archiv

Tickerer: Max Marbeiter/ Manuel Herter

Diskutieren Drucken Startseite

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.