Fussball

Türkei: Cankirispor verschläft Spiel und verliert dadurch Meistertitel

Von SPOX
Donnerstag, 12.04.2018 | 21:06 Uhr
Cankirispor verpasste wegen einer Panne das Spiel um die Meisterschaft.
© getty

In der Türkei hat Cankirispor am letzten Spieltag die Meisterschaft hergeschenkt. Der Grund dafür ist mehr als kurios.

Im türkischen Amateurfußball ist es zu einem kuriosen Vorfall gekommen: Cankirispor, Tabellenführer der höchsten Amateurliga, hat das Spiel gegen Verfolger Kursunlu Belediyespor nicht bestritten, weil man sich im Datum irrte. Damit vergab man einen quasi sicheren Meistertitel.

Selbst eine hohe Niederlage hätte an der Meisterschaft von Cankirispor nichts geändert, da man im direkten Vergleich vorne lag. Doch durch das Nicht-Antreten wurde nicht nur das Spiel als Niederlage gewertet, sondern der Klub wurde auch mit einer Strafe, einem Punktabzug von drei Zählern, belegt.

Dadurch sprang Kursunlu Belediyespor an die Spitze und machte am letzten Spieltag den Titel klar, obwohl Cankirispor zuvor kein Spiel in der gesamten Saison verloren hatte.

Cankirispor-Präsident liefert Ausreden

Präsident Sevda Karaali suchte vergeblich nach einer Ausrede, um den Vorfall rückgängig machen zu können. Von einer Lebensmittelvergiftung der gesamten Mannschaft war die Rede, auch eine Bus-Panne wurde als Vorwand genommen.

Belediyespor-Präsident Zekeriya Kahraman war deshalb mächtig sauer: "Karaali lügt. Sie dachten einfach, dass das Spiel am Sonntag wäre, obwohl es auf Freitag gelegt worden war", wütete er bei Haberturk. "Selbst mit einem Traktor hätten sie es rechtzeitig geschafft."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung