Fussball

Schuster verlässt FC Malaga

SID
Bernd Schuster wurde zuletzt unter anderem mit Eintracht Frankfurt in verbindung gebracht
© getty

Trainer Bernd Schuster wird den FC Malaga definitiv verlassen. Dies bestätigte der 54-Jährige nach dem 1:1 bei Atletico Madrid am Sonntagabend.

"Es stimmt, dass ich Angebote aus Deutschland habe. Aber es ist noch nichts konkret. Ich wollte vorher mit Malaga reden, und das habe ich schon gemacht. Ich verabschiede mich aus Malaga", sagte Schuster, der den Job in Andalusien erst im vergangenem Sommer angetreten hatte, dem Hörfunksender Onda Cero.

Damit wäre der Weg für ein Engagement Schusters beim Bundesligisten Eintracht Frankfurt frei. Der ehemalige Weltklassespieler und Europameister von 1980 hatte bereits Interesse bekundet, bei den Hessen die Nachfolge des scheidenden Trainers Armin Veh anzutreten.

Rang zehn verspielt

Namen der angeblich interessierten Klubs aus Deutschland nannte Schuster am Sonntag nicht. Zu seinen Konkurrenten in Frankfurt soll auch der ehemalige Chelsea-Teammanager Roberto Di Matteo gehören.

In Malaga hätte sich Schusters Vertrag mit dem Erreichen des zehnten Platzes automatisch verlängert. Seit dem Remis beim Champions-League-Finalisten Atletico am Sonntag kann der Klub diesen Rang nicht mehr erreichen. Sein letztes Spiel auf der Malaga-Bank hat Schusteram kommenden Samstag zum Saisonabschluss gegen UD Levante.

Bernd Schuster im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung