Ronaldo offenbar wütend auf Zidane

Von Marco Heibel
Freitag, 11.10.2013 | 16:50 Uhr
Zinedine Zidane ist seit Saisonbeginn der Co-Trainer der Profimannschaft von Real Madrid
© getty
Advertisement
Primera División
Leganes -
Real Madrid
Primera División
La Coruna -
Espanyol
Primera División
Celta Vigo -
Eibar
Primera División
Real Madrid -
Alaves
Primera División
Leganes -
Las Palmas
Primera División
FC Barcelona -
Girona
Primera División
Villarreal -
Getafe
Primera División
Bilbao -
Malaga
Primera División
Valencia -
Real Sociedad
Primera División
FC Sevilla -
Atletico Madrid
Primera División
Levante -
Real Betis
Primera División
Espanyol -
Real Madrid
Primera División
Girona -
Celta Vigo
Primera División
Getafe -
La Coruna
Primera División
Bilbao -
Valencia
Primera División
Malaga -
FC Sevilla
Primera División
Atletico Madrid -
Leganes
Primera División
Eibar -
Villarreal
Primera División
Real Betis -
Real Sociedad
Primera División
Las Palmas -
FC Barcelona
Primera División
Alaves -
Levante
Primera División
Villarreal -
Girona
Primera División
FC Sevilla -
Bilbao
Primera División
Leganes -
Malaga
Primera División
La Coruna -
Eibar
Primera División
Levante -
Espanyol
Primera División
Valencia -
Real Betis

Real Madrids Superstar Cristiano Ronaldo ist angeblich sauer auf Fußballlegende und Real-Assistenztrainer Zinedine Zidane. Der Franzose hatte am Donnerstag bei einem Pressetermin in Abu Dhabi gesagt, dass er Bayern-Star Franck Ribery zum Weltfußballer des Jahres wählen würde.

"Cristiano ist traurig und enttäuscht von Zidane. Er glaubt, das war ein Missgeschick", zitiert "Punto Pelota" den mit Ronaldo befreundeten spanischen Sportjournalisten Manu Sainz. Der Reporter von "AS" führte aus: "Nachdem Florentino Perez sagte, dass Cristiano der Beste der Welt ist, verteidigt die erste Person von Real Madrid, die über das Thema redet, ihn nicht. Cristiano ist mental ungeheuer stark, aber dennoch sehr empfindlich."

Zidane, der selbst in den Jahren 1998, 2000 und 2003 zum Weltfußballer gekürt wurde, hatte zuvor verlauten lassen, dass er seinen französischen Landsmann Franck Ribery wählen würde, "weil er bei allen drei Titeln der Bayern letzte Saison entscheidend war."

Zidane spielte von 2001 bis 2006 für Real Madrid und war auch nach seinem Karriereende in verschiedenen Positionen im Klub tätig. Seit Saisonbeginn ist der 41-Jährige Co-Trainer der Profimannschaft um Superstar Ronaldo.

Real Madrid im Überblick

Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung
Werbung