Nach überzeugender Vorstellung im direkten Duell

Real will De Gea als Casillas-Nachfolger

Von Susanne Schranner
Freitag, 22.02.2013 | 13:21 Uhr
David de Gea wusste in der Champions League gegen Real Madrid zu überzeugen
© getty
Advertisement
Copa del Rey
Saragossa -
Valencia
Copa del Rey
Murcia -
Barcelona
Copa del Rey
Elche -
Atletico Madrid
Copa del Rey
Fuenlabrada -
Real Madrid
Primera División
Alaves -
Valencia
Primera División
Sevilla -
Leganes
Primera División
Atletico Madrid -
Villarreal
Primera División
Bilbao -
Barcelona
Primera División
Getafe -
Real Sociedad
Primera División
Girona -
Real Madrid
Primera División
Eibar -
Levante
Primera División
Malaga -
Celta Vigo
Primera División
Espanyol -
Real Betis
Primera División
Las Palmas -
La Coruna
Primera División
Real Betis -
Getafe
Primera División
Valencia -
Leganes
Primera División
Deportivo -
Atletico Madrid
Primera División
Alaves -
Espanyol
Primera División
Barcelona -
Sevilla
Primera División
Levante -
Girona
Primera División
Celta Vigo -
Bilbao
Primera División
Real Sociedad -
Eibar
Primera División
Villarreal -
Malaga
Primera División
Real Madrid -
Las Palmas

Auf der Suche nach einem Nachfolger für den aktuellen Stammtorhüter Iker Casillas ist Real Madrid nun fündig geworden. Der junge Spanier David de Gea von Manchester United ist trotz einiger fehlerhafter Leistungen in der Premier League ins Blickfeld von Real gerückt.

Der spanische Nationaltorhüter Iker Casillas galt auch bei Real Madrid lange Zeit als einer der besten Torhüter der Welt. Mittlerweile allerdings plant man bei den Königlichen zunehmend auch für die Zukunft nach Casillas und sieht sich nach einem geeigneten Nachfolger für den 31-Jährigen um. Gerade aufgrund des derzeitigen Ausfalls von Casillas (Daumenbruch) wird das Thema umso aktueller. Nicht zuletzt im Aufeinandertreffen mit Manchester United in der Champions League machte jetzt der junge Spanier David de Gea auf sich aufmerksam.

Nach Informationen des "Mirror" plant Real nun offenbar eine Verpflichtung des 22-Jährigen, im Sommer will man dem Spieler und Manchester United ein offizielles Angebot machen. Ob der Premier-League-Klub dazu allerdings bereit ist, ist unklar. Denn obwohl de Gea bei United bisher immer wieder Schwächen offenbarte, ist man auch auf der Insel überzeugt von seinem Können.

"Natürlich gibt es noch Dinge, die er lernen muss, aber er hat die Unterstützung der Leute hier im Verein und solange das der Fall ist, wird er sich weiter entwickeln und ein großer Torwart für den größten Klub werden", gab ihm Torwart-Trainer Eric Steele Rückendeckung.

Auch United denkt über Transfer nach

Es gibt jedoch dennoch Indizien dafür, dass man sich auch in Manchester nach Alternativen umsieht. So wurde zuletzt Asmir Begovic von Stoke City mit einem Wechsel zu United in Verbindung gebracht. Real stünde wohl auf jeden Fall bereit, falls man in England trotz vieler Sympathiebekundungen über die Zukunft von de Gea nachdenkt.

In Madrid würde sich David de Gea zumindest schon auskennen, erst 2011 wechselte er von Atletico Madrid ins Old Trafford. Insgesamt bestritt der Spanier bislang 47 Spiele für Manchester United und etablierte sich dort zum Stammtorhüter.

David de Gea im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung