FC Getafe wird Getafe Team Dubai

SID
Freitag, 22.04.2011 | 19:39 Uhr
Aus dem FC Getafe wird nach dem Verkauf das Getafe Team Dubai
© Getty
Advertisement
World Cup
Portugal -
Marokko (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Saudi-Arabien (Highlights)
World Cup
Iran -
Spanien (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Australien (Highlights)
World Cup
Frankreich -
Peru (Highlights)
World Cup
Argentinien -
Kroatien (Highlights)
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Der spanische Erstligist FC Getafe wird an die Royal Emirates Group aus Dubai verkauft und heißt künftig "Getafe Team Dubai".

Der spanische Erstligist FC Getafe wird an die Royal Emirates Group aus Dubai verkauft. Wie das Unternehmen am Donnerstag mitteilte, sind Verträge über eine 100-prozentige Übernahme unterschrieben worden, die Kaufsumme für den Madrider Vorortklub liegt demnach zwischen 70 und 90 Millionen Euro.

"Wir sind sehr froh, diese Übereinkunft getroffen zu haben", sagte Scheich Butti bin Suhail al-Maktoum, Vorsitzender der Royal Emirates Group. Der Klub soll künftig "Getafe Team Dubai" heißen.

Klub-Präsident Angel Torres bestritt am Karfreitag allerdings, dass der Verkauf bereits perfekt sei: "Niemand soll an meinen Worten zweifeln: Getafe ist noch nicht verkauft worden. Ich war in Dubai auf Sponsorensuche. Wir haben dabei einige Vereinbarungen unterzeichnet."

Die Primera Division im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung