Wechsel von Nike zu Adidas

Juve kassiert bei neuem Ausrüster ab

Von Jan Dafeld
Freitag, 25.10.2013 | 11:14 Uhr
Juventus Turin wurde bisher von amerikanischen Unternehmen Nike ausgerüstet
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo

Juventus Turin hat sich mit dem deutschen Sportartikelhersteller Adidas auf einen Sechsjahresvertrag geeinigt. Die Zusammenarbeit beginnt ab der Saison 2015/2016 und bringt dem italienischen Rekordmeister mindestens 139,5 Millionen Euro.

Dies gaben die Turiner auf ihrer Vereins-Website bekannt. Bisher hatte der amerikanische Ausrüster Nike das Team aus dem Piemont ausgestattet. Die Zusammenarbeit wird zu Beginn der Saison 2015/2016 enden.

Das Gesamtvolumen des Vertrags beträgt nach Vereinsangaben 139,5 Millionen und damit jährlich 23 Millionen Euro. Durch bestimmte Vertriebsrechte kann die Alte Dame allerdings weitere Einnahmen verbuchen.

Durch den neuen Deal bleibt Turin Rekordhalter in Italien, ist allerdings hinter Manchester United, Real Madrid, dem FC Chelsea, dem FC Arsenal und dem FC Barcelona nur die Nummer sechs in der Welt. Die europäischen Topklubs verdienen allesamt mindestens 30 Millionen Euro pro Jahr durch ihre Ausrüsterverträge.

Juventus Turin im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung