Inter hat Vorkaufsrecht auf Balotelli

SID
Freitag, 11.01.2013 | 15:59 Uhr
Mario Balotellis (r.) Station nach Manchester City könnte Inter Mailand heißen
© Getty
Advertisement
Coppa Italia
Lazio -
Cittadella
Serie A
Inter Mailand -
Udinese
Serie A
FC Turin -
Neapel
Serie A
AS Rom -
Cagliari
Serie A
Hellas Verona -
AC Mailand
Serie A
Bologna -
Juventus
Serie A
Crotone -
Chievo Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
Sampdoria -
Sassuolo
Serie A
Benevento -
SPAL
Serie A
Atalanta -
Lazio
Coppa Italia
Neapel -
Udinese
Coppa Italia
AS Rom -
FC Turin
Coppa Italia
Juventus -
Genua
Serie A
Chievo Verona -
Bologna
Serie A
Cagliari -
Florenz
Serie A
Lazio -
Crotone
Serie A
Genua -
Benevento
Serie A
Neapel -
Sampdoria
Serie A
Sassuolo -
Inter Mailand
Serie A
SPAL -
FC Turin
Serie A
Udinese -
Hellas Verona
Serie A
AC Mailand -
Atalanta
Serie A
Juventus -
AS Rom

Inter Mailand besitzt ein Vorkaufsrecht auf Skandal-Stürmer Mario Balotelli, sollte Balotellis Klub Manchester City sich entscheiden, den 22-Jährigen ziehen zu lassen.

Das bestätigte Inters Sportdirektor Piero Ausilio der italienischen Internetseite "Panorama.it". Inter liegt in der Serie A neun Punkte hinter Titelverteidiger Juventus Turin nur auf Tabellenplatz fünf und ist auf der Suche nach Verstärkungen.

"Balotelli kann neben jedem Stürmer spielen", sagte Ausilio über einen möglichen Transfer. Balotellis Zukunft bei City ist ungewiss, seit er sich in der vergangenen Woche eine handfeste Auseinandersetzung mit Teammanager Roberto Mancini lieferte.

Medienberichten soll Manchester bereit sein, den italienischen Nationalspieler für 30 Millionen Euro Ablöse ziehen zu lassen. Balotelli war 2010 von Inter zu City gewechselt, ist allerdings bekennender Fan von Inters Stadtrivale AC Mailand. Ein Transfer zu Milan scheint aber ausgeschlossen: Klub-Besitzer Silvio Berlusconi bezeichnete Balotelli kürzlich als "faulen Apfel".

Mario Balotelli im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung