Fussball

PSG: Neymar schlägt Fan nach Pokalniederlage - und entschuldigt sich

Von SPOX
Die PSG-Superstars: Neymar schlug einen Fan, Mbappe (l.) sah kurz vor Schluss Rot.

Der brasilianische Superstar Neymar hat nach der Niederlage von Paris Saint-Germain im Finale des Coupe de France gegen Stade Rennes (5:6 n.E.) seine Nerven verloren und einen Fan geschlagen.

Beim Gang des Verlierers zur Siegerehrung auf der Tribüne filmte ein Fan den Brasilianer und sagte zu ihm: "Neymar, f*** dich, lerne Fußball spielen!" Zuvor hatte der Anhänger bereits PSG-Mittelfeldspieler Marco Verratti als "Rassisten" beschimpft.

Daraufhin machte Neymar Halt und riss ihm das Handy aus der Hand. Es kam zu einem Wortgefecht, ehe der 27-Jährige ausholte und den Fan im Gesicht traf.

Der Fan veröffentlichte das Video im Anschluss auf Instagram, Neymar kommentierte darunter und entschuldigte sich für sein Verhalten. "Ob es falsch war? Definitiv. Aber auch jedem von uns fließt Blut durch die Venen", schrieb er.

PSG hatte im Stade de France trotz Tor und Assist bei Neymars Startelf-Comeback nach langer Verletzungspause eine 2:0-Führung und damit auch das Double in Frankreich verspielt.

Neymar kritisiert Mitspieler nach Pokalpleite

In der Mixed Zone des Stade France übte Neymar im Anschluss Kritik an seinen Teamkollegen: "Wir müssen uns in der Kabine mehr wie Männer benehmen und wir müssen geschlossener auftreten. Ich sehe eine Menge junger Spieler, die zwar noch nicht verloren sind, aber die mehr zuhören und weniger reden sollten. Wenn ein erfahrener Spieler spricht, dann geben sie Widerworte. Und wenn der Trainer etwas sagt, haben sie etwas zu entgegnen. So bringt man es als Mannschaft nicht weit."

"Wir verfügen über mehr Erfahrung, also sollten sie uns etwas mehr Respekt entgegenbringen und auf uns hören. Ich musste das auch tun, als ich anfing", führte der brasilianische Nationalstürmer weiter aus.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung