Fussball

Chelsea: Hudson-Odoi wünscht sich Nummer 10 bei Vertragsverlängerung

Von SPOX
Callum Hudson-Odoi kann sich einen Verbleib beim FC Chelsea vorstellen.

Der Verbleib von Youngster Callum Hudson-Odoi beim FC Chelsea ist nach Informationen von SPOX und Goal nicht ausgeschlossen - und könnte durch die Vergabe der vom Flügelspieler gewünschten Trikotnummer 10 sichergestellt werden. Gespräche hinsichtlich einer Vertragsverlängerung gibt es zwar noch nicht, jedoch kann sich der Spieler einen Verbleib in London unter gewissen Umständen vorstellen.

Das Verlangen des 18-Jährigen, den Klub unbedingt verlassen und zum FC Bayern München wechseln zu wollen, ist in den letzten Wochen etwas abgekühlt, nachdem Hudson-Odoi unter Trainer Maurizio Sarri mit einigen Startelfeinsätzen belohnt worden war, ehe er sich dann eine schwere Verletzung an der Achillessehne zuzog.

Nach seiner OP in Spanien ist Hudson-Odoi mittlerweile zurück in London, wobei seine Zukunft bald geklärt werden soll. Gespräche über eine Vertragsverlängerung stehen noch aus, doch nach dem wahrscheinlichen Abgang von Eden Hazard zu Real Madrid wird eine wichtige Position im Kader frei - die Hudson-Odoi zukünftig einnehmen könnte.

Auch Manchester United zeigt Interesse an Hudson-Odoi

Ähnlich wie der deutsche Rekordmeister könnte auch Chelsea den Flügelflitzer mit der gewünschten und durch den Hazard-Abgang freiwerdenden Nummer 10 zu einer Verlängerung bewegen, wobei Hudson-Odoi - abgesehen von Christian Pulisic - aufgrund von Chelseas Transfersperre auch keine neue Konkurrenz im Kader fürchten muss.

Auch Manchester United zeigt Interesse an Hudson-Odoi, wobei eine Verpflichtung für die Red Devils angesichts der Konkurrenzsituation in der Premier League noch schwieriger werden dürfte als für Bayern München. Hudson-Odoi hat nach wie vor alle Optionen, doch Chelsea befindet sich aktuell in einer guten Position.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung