Fussball

Karius vorerst Klopps Nummer zwei

SID
Loris Karius muss sich vorerst hinten anstellen

Der degradierte deutsche Torwart Loris Karius vom englischen Traditionsklub FC Liverpool wird laut Teammanager Jürgen Klopp auch in den kommenden Spielen auf der Ersatzbank Platz nehmen müssen. "Ich will nicht jede Woche wechseln. Das war nicht der Plan", sagte Klopp auf der Pressekonferenz am Freitag.

"Ich weiß, was für ein fanatischer Torwart Loris ist. Es ist nicht genug, wenn nur ich es weiß", so Klopp weiter.

Durch den Wechsel wollte Klopp Karius, dem zuletzt vermehrt schwere Patzer unterliefen, schützen und dem Schlussmann eine Verschnaufpause geben: "Manchmal muss man jemanden aus dem öffentlichen Blickfeld herausnehmen. Man muss beiseite treten und die Zeit nutzen, um sich in die bestmögliche Form zu bringen", sagte Klopp.

Erlebe die Premier League Live und auf Abruf auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Die neue Nummer eins ist der Belgier Simon Mignolet, der bereits beim 3:0 (1:0)-Sieg beim FC Middlesbrough im Tor stand. "Simon hat ein wirklich gutes Spiel gemacht, also wird er sicher im Tor stehen. Wir haben den Wechsel nur gemacht, weil Simon in wirklich guter Form ist", sagte Klopp.

Loris Karius im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung