Red Bull hat englischen Klub im Visier

Von Ben Bathmann
Mittwoch, 09.11.2016 | 11:15 Uhr
Red Bull plant Einstieg in englischen Verein
Advertisement
Premier League
Huddersfield -
Chelsea
Premier League
Crystal Palace -
Watford (DELAYED)
Premier League
Burnley -
Stoke (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Arsenal
Premier League
Liverpool -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Everton (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Man United -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Man City (DELAYED)
Premier League
Tottenham -
Brighton (DELAYED)
Premier League
Leicester -
Crystal Palace
Premier League
Arsenal -
Newcastle
Premier League
Man City -
Tottenham
Premier League
Chelsea -
Southampton (Delayed)
Premier League
Stoke -
West Ham (Delayed)
Premier League
Brighton -
Burnley (DELAYED)
Premier League
Watford -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
West Bromwich -
Man United
Premier League
Bournemouth -
Liverpool
Premier League
Everton -
Swansea
Premier League
Arsenal -
Liverpool
Premier League
Everton -
Chelsea
Premier League
Man City -
Bournemouth
Premier League
Leicester -
Man United
Premier League
Brighton -
Watford (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Newcastle (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
Stoke -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Huddersfield (DELAYED)

Leipzig, Salzburg, New York und bald London? Oder Manchester? Oder Everton? Red Bull hat offenbar vor, sich bei einem englischen Klub einzukaufen.

Wie die DailyMail berichtet, plant Red Bull, sich im englischen Fußball ähnlich einzubringen wie mit Leipzig in Deutschland, Salzburg in Österreich oder New York in den USA.

Das habe das Unternehmen in Gesprächen mit Klubs bezüglich Spielertransfers durchblicken lassen.

Erlebe die Premier League Live und auf Abruf auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Das Tagesblatt führt Besuche Ralf Rangnicks beim FC Chelsea, Charlton und Brentford an. Keiner der Klubs steht zum Verkauf, Red Bull soll sich aber aktiv umsehen.

Demnach seien einige Verein offen für einen Einstieg des Brauseherstellers.

Neben Leipzig, Salzburg und New York hat Red Bull auch Klubs in Brasilien und Ghana aufgestellt oder übernommen. Dazu kommen zwei Teams in der Formel 1 mit Red Bull Racing und der Scuderia Toro Rosso.

Alle Premier-League-News im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung