Red Bull plant in einen englischen Klub zu investieren

Red Bull hat englischen Klub im Visier

Von Ben Bathmann
Mittwoch, 09.11.2016 | 11:15 Uhr
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Leipzig, Salzburg, New York und bald London? Oder Manchester? Oder Everton? Red Bull hat offenbar vor, sich bei einem englischen Klub einzukaufen.

Wie die DailyMail berichtet, plant Red Bull, sich im englischen Fußball ähnlich einzubringen wie mit Leipzig in Deutschland, Salzburg in Österreich oder New York in den USA.

Das habe das Unternehmen in Gesprächen mit Klubs bezüglich Spielertransfers durchblicken lassen.

Erlebe die Premier League Live und auf Abruf auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Das Tagesblatt führt Besuche Ralf Rangnicks beim FC Chelsea, Charlton und Brentford an. Keiner der Klubs steht zum Verkauf, Red Bull soll sich aber aktiv umsehen.

Demnach seien einige Verein offen für einen Einstieg des Brauseherstellers.

Neben Leipzig, Salzburg und New York hat Red Bull auch Klubs in Brasilien und Ghana aufgestellt oder übernommen. Dazu kommen zwei Teams in der Formel 1 mit Red Bull Racing und der Scuderia Toro Rosso.

Alle Premier-League-News im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung