120 Mio. Budget für Wenger

SID
Montag, 19.05.2014 | 11:03 Uhr
Bedient sich Arsene Wenger in der Bundesliga? Jürgen Klopp wäre wohl nicht betroffen...
© getty
Advertisement
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
1. FC Köln
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
TSG Hoffenheim -
QPR
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
Club Friendlies
Inter Mailand -
Zenit
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
International Champions Cup
Man United -
Real Madrid
International Champions Cup
Tottenham -
AC Mailand
International Champions Cup
FC Barcelona -
AS Rom
J1 League
Cerezo Osaka -
Vissel Kobe
UEFA Champions League
Graz -
Ajax
Club Friendlies
Southampton -
Celta Vigo
International Champions Cup
Arsenal -
Chelsea
International Champions Cup
Benfica -
Lyon
Copa Sudamericana
Sao Paulo -
Colon Santa Fe

Im Zuge der wohl feststehenden Vertragsverlängerung von Arsene Wenger beim FC Arsenal wird die Klubführung dem Franzosen angeblich ein sattes Transferbudget von über 120 Millionen Euro zur Verfügung stellen. Bei der Rundumerneuerung des Kaders sollen neben Bayerns Mario Mandzukic und Leverkusens Lars Bender zahlreiche weitere Hochkaräter auf der Liste der Gunners stehen.

Nach dem Gewinn des FA Cups gegen Hull City berichtet die "Daily Mail" vom größten Transferbudget in der Geschichte der Londoner, um in der nächsten Spielzeit wieder ein Wörtchen in der Meisterschaft mitreden zu können. Umgerechnet 122 Millionen Euro stünden Wenger demnach zur Verfügung.

Zunächst sollen allerdings die abwanderungswilligen Bacary Sagna und Ersatzkeeper Lukasz Fabianski doch von einem Verbleib im Emirates überzeugt werden. "Wir müssen zunächst abwarten, wie es bei Sagna weitergeht - und bei Fabianski", so Wenger, der klarstellte: "Danach müssen wir das Team mit zwei bis drei Spielern verstärken, so viel ist sicher."

Mandzukic Kandidat für den Sturm?

Neben einem neuen Stürmer soll auch ein zentraler Mittelfeldspieler sowie ein Rechtsverteidiger verpflichtet werden. Für den Platz an vorderster Front soll neben Karim Benzema von Real Madrid auch der bei Bayern München in Ungnade gefallene Mario Mandzukic ganz oben auf der Liste stehen.

Für das Mittelfeld wurden Southamptons Morgan Schneiderlin und Leverkusens Lars Bender laut dem Bericht intensiv von Scouts beobachtet. Im Fall des Abgangs von Sagna mangelt es den Gunners auch nicht an Optionen für die rechte Defensivbahn. Serge Aurier (Toulouse), Calum Chambers (Southampton) oder Micah Richards (Manchester City) könnten den Franzosen bei den Gunners beerben.

Auch Milner im Visier

Neben Richards bringt der "Guardian" einen weiteren Spieler vom neuen Meister City ins Gespräch. James Milner soll den Sky Blues wegen zu unregelmäßiger Einsatzzeiten bereits seinen Wechselwunsch mitgeteilt haben.

Im Tauziehen um den Engländer haben die Gunners allerdings namhafte Konkurrenz. Neben dem FC Everton und Tottenham Hotspur soll auch Vizemeister Liverpool seine Fühler nach dem Mittelfeldspieler ausgestreckt haben.

Alles zum FC Arsenal

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung