Holtby-Klub zieht Reißleine

Tottenham entlässt Trainer Villas-Boas

Von Marco Heibel
Montag, 16.12.2013 | 12:30 Uhr
Die Entlassung von Andre Villas-Boas deutete sich lange an. Die 0:5-Niederlage gegen die Reds war zu viel
© getty
Advertisement
Premier League
Brighton -
Newcastle
Premier League
Arsenal -
West Brom
Premier League
Huddersfield -
Tottenham
Premier League
Man Utd -
Crystal Palace
Premier League
Chelsea -
Man City
Premier League
Stoke -
Southampton (Delayed)
Premier League
Bournemouth -
Leicester (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Swansea (DELAYED)
Premier League
West Brom -
Watford (DELAYED)
Premier League
Arsenal -
Brighton

Einen Tag nach der 0:5-Demontage in der Premier League gegen den FC Liverpool hat der englische Spitzenklub Tottenham Hotspur Trainer Andre-Villas Boas gefeuert. Nach 16 Spieltagen in der Premier League liegt das Team als Tabellensiebter bereits acht Punkte hinter Spitzenreiter FC Arsenal zurück.

"Der Verein hat sich mit seinem Cheftrainer Andre Villas-Boas auf eine sofortige Beendigung seiner Tätigkeit geeinigt. Die Entscheidung wurde in beiderseitigem Einvernehmen getroffen. Wir wünschen Andre alles Gute für seine Zukunft", verkündeten die Spurs am späten Montagvormittag auf ihrer Homepage.

Villas-Boas hatte den Verein am 1. Juli 2012 übernommen und in seiner ersten Saison auf Rang fünf in der Premier League geführt.

Sherwood übernimmt

Im Sommer hatte der Klub seinen wichtigsten Spieler Gareth Bale an Real Madrid verloren, im Gegenzug dann aber sieben neue Spieler für insgesamt 120 Millionen Euro verpflichtet.

Übergangsweise wird der frühere Spurs-Mittelfeldspieler Tim Sherwood die Mannschaft betreuen. Unterstützt wird der 44-Jährige von Chris Ramsey und Les Ferdinand. Der frühere deutsche Nationalspieler Steffen Freund bleibt Teil des Trainerstabs.

Andre Villas-Boas im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung