Chelsea mit Interesse an Kießling?

Von Maren Kaczkowski
Montag, 25.02.2013 | 13:22 Uhr
Stefan Kießling hat offenbar das Interesse vom FC Chelsea geweckt
© getty
Advertisement
Premier League
Swansea -
Liverpool
League Cup
Bristol City -
Man City
League Cup
Arsenal -
Chelsea
Premier League
Huddersfield -
Liverpool
Premier League
West Ham -
Crystal Palace (Delayed)
Premier League
Swansea -
Arsenal (Delayed)
Premier League
Tottenham -
Man United
Premier League
Man City -
West Brom (Delayed)
Premier League
Everton -
Leicester (Delayed)
Premier League
Stoke -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
Brighton (Delayed)
Premier League
Chelsea -
Bournemouth (Delayed)
Premier League
Newcastle -
Burnley (Delayed)
Premier League
Burnley -
Man City
Premier League
Arsenal -
Everton
Premier League
Man United -
Huddersfield
Premier League
West Brom -
Southampton (DELAYED)
Premier League
Bournemouth – Stoke (DELAYED)
Premier League
Brighton -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Leicester – Swansea (Delayed)

Stefan Kießling hat allem Anschein nach das Interesse des FC Chelsea geweckt. Englischen Medienberichten zufolge sollen die Londoner zur neuen Saison nach einer Alternative für den Angriff Ausschau halten und dabei auch den Stürmer von Bayer Leverkusen beobachten.

Im Konkurrenzkampf zwischen dem Spanier Fernando Torres und dem Ex-Hoffenheimer Demba Ba könnte Kießling mit seiner Spielweise eine geeignete Alternative darstellen, die zudem auch noch relativ preiswert wäre. Wie die englische Internetseite "Metro" berichtet, soll Leverkusen eine Ablöse von rund sieben Millionen Euro für den 29-Jährigen akzeptieren.

Nachdem sich im Winter ein Transfer zu West Ham United zerschlagen hat, so heißt es bei "Metro", soll Kießling seinen Berater beauftragt haben, einen möglichen Wechsel auf die Insel zur kommenden Saison zu forcieren. Grund sei die Suche nach einer neuen Herausforderung und London die bevorzugte Stadt.

Zuletzt war Kießling, der bisher 119 Tore in 339 Partien für Bayer Leverkusen erzielte, auch bei Dynamo Kiew und Borussia Dortmund, als Ersatz für den abwanderungswilligen Robert Lewandowski, im Gespräch. Sein Vertrag in Leverkusen läuft noch bis 2015.

Stefan Kießling im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung