Balotelli liefert sich Handgemenge mit Mancini

Von Jan Schultz
Donnerstag, 03.01.2013 | 16:04 Uhr
Skandalprofi Mario Balotelli legte sich im Training mit seinem Trainer Roberto Mancini an
© Getty
Advertisement
Premier League
Brighton -
Chelsea
Premier League
Man City -
Newcastle
Premier League
Arsenal -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Burnley -
Man United (DELAYED)
Premier League
Stoke -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
Leicester -
Watford (DELAYED)
Premier League
Everton -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Tottenham
Premier League
Swansea -
Liverpool
League Cup
Bristol City -
Man City
League Cup
Arsenal -
Chelsea
Premier League
Huddersfield -
Liverpool
Premier League
West Ham -
Crystal Palace (Delayed)
Premier League
Swansea -
Arsenal (Delayed)
Premier League
Tottenham -
Man United
Premier League
Man City -
West Brom (Delayed)
Premier League
Everton -
Leicester (Delayed)
Premier League
Stoke -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
Brighton (Delayed)
Premier League
Chelsea -
Bournemouth (Delayed)
Premier League
Newcastle -
Burnley (Delayed)

Im Training von Manchester City gerieten Trainer Roberto Mancini und Stürmer Mario Balotelli aneinander. Die Ursache dafür war ein nach Meinung des Übungsleiters zu hartes Einsteigen des 22-Jährigen gegen Scott Sinclair.

Die Übungseinheit am Donnerstagvormittag neigte sich schon dem Ende zu, als Mario Balotelli seinen Mitspieler Scott Sinclair mit einem rüden Einsteigen niederstreckte. Dies brachte Trainer Roberto Mancini zur Weißglut, so dass er Balotelli zur Rede stellen wollte.

Dabei gerieten die beiden aneinander und konnten nur durch das Eingreifen einiger Personen aus dem Trainerstab getrennt werden. Infolgedessen musste der 22-jährige Italiener frühzeitig das Trainingsgelände verlassen.

Der Angreifer mit ghanaischen Wurzeln fiel nicht zum ersten Mal derart negativ auf. Neben zahlreichen Eskapaden abseits des Platzes gab es erst kürzlich ein Handgemenge zwischen ihm und Teamkollege Micah Richards fotografiert - ebenfalls während des Trainings.

Ob Balotelli, bei dem Mancini einen Wechsel bis jetzt stets kategorisch ausschloss, nun doch den Verein verlässt, bleibt abzuwarten. Mit dem AC Milan stünde in jedem Fall ein Abnehmer bereit.

Mario Balotelli im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung