Medien: Spurs fordern 73 Millionen für Bale

Von SPOX
Sonntag, 30.12.2012 | 12:04 Uhr
Alles andere als ein Schnäppchen: Tottenham soll 73 Millionen für Gareth Bale aufrufen
© Getty
Advertisement
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Gareth Bale von den Tottenham Hotspur soll laut des Vorstandsvorsitzenden Daniel Levy 73 Millionen Euro wert sein. Laut Medienberichten soll Real Madrid am Waliser interessiert sein und auch bereits ein erstes Angebot abgegeben haben.

Gemäß dem englischen "Mirror" ruft der Vorstandsvorsitzende der Tottenham Hotspur, Daniel Levy, umgerechnet 73 Millionen Euro für Gareth Bale auf. Real Madrid soll an einem Transfer feilen und auch bereits ein erstes Angebot für Bale über umgerechnet 40 Millionen abgegeben haben.

Bei Tottenham wird Bale als einer der besten Spieler weltweit eingeschätzt und mit seinen erst 23 Jahren noch enormes Steigerungspotential attestiert, um in eine Liga mit Spielern wie Lionel Messi, Radamel Falcao und Cristiano Ronaldo aufzusteigen.

Ersatz für Ronaldo?

Da Madrids Superstar Ronaldo bei der Vertragsverlängerung zögert, könnte Bale bei einem Wechsel des Portugiesen dessen Platz auf der linken Seite einnehmen. Ronaldo ist unzufrieden in der spanischen Hauptstadt und wird heftig von Paris St.-Germain umworben.

Tottenham betonte zwar, Bale halten zu wollen, bei einer derartigen Summe samt einem Verpassen der Champions League könnten die Londoner aber schwach werden. Die Spurs sind derweil in einer guten Verhandlungsposition: Der Waliser hat im Juni erst einen neuen Vier-Jahres-Vertrag unterschrieben.

Gareth Bale im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung