Mittwoch, 13.06.2012

Neue Rekordsumme für TV-Rechte

Premier League kassiert 3,7 Milliarden Euro

Die nationalen Fernsehrechte an den Spielen der Premier League sind zu einem neuen Rekordpreis verkauft worden. Für umgerechnet 3,7 Milliarden Euro sicherten sich Sky und BT die Audio- und Videolizenzen für 154 Spiele.

Ligachef Richard Scudamore gab die Preissteigerung um 70 Prozent in London bekannt
© Getty
Ligachef Richard Scudamore gab die Preissteigerung um 70 Prozent in London bekannt

Auch für die nächsten drei Spielzeiten hat sich der Pay-TV-Sender "BSkyB" die Übertragungsrechte der Premier League gesichert.

Mit einem Gesamtwert von 3,018 Mrd. Britischen Pfund (ca. 3.75 Mrd Euro) ist dies gegenüber dem aktuellen Vertrag, in dem neben "BSkyB" noch ESPN Rechte hält, eine Steigerung von 1,254 Mrd. Pfund (ca. 1,6 Mrd. Euro).

 

Auch die Fans werden profitieren

Der Generaldirektor der Premier League Richard Scudamore zeigte sich sehr erfreut über das Ergebnis der Verhandlungen: "Die Barclays Premiere League wird mit diesem Angebot weiterhin exzellenten Fußball und spannende Dramen anbieten können, wie wir sie auch in der vergangenen Saison erleben durften. Wir sind sehr froh, dass wir dieses Ergebnis für die Live-Rechte in Großbritannien erzielen konnten."

Auch die Fans werden laut Scudamore von dieser Rechtevergabe profitieren: "Mit Top-Fußball in den tollsten Stadien der Welt, aber auch verstärktem Fokus auf die Nachwuchsarbeit erfüllen wir damit die Wünsche unserer Anhänger."

Neuer Partner dabei

Zudem freute sich Scudamore darüber, dass mit dem britischen Technologie-Unternehmen "BT" ein zweiter Partner ins Boot geholt werden konnte.

"Wir heißen "BT" als neuen Rundfunkanbieter der Premier League herzlich willkommen. Sie sind ein bedeutendes britisches Unternehmen und führend in der Entwicklung neuer Technologien und Infrastrukturen.

In Zusammenarbeit mit der Premier League wird "BT" neue Wege für Fans entwickeln, um die höchste englische Spielklasse live verfolgen zu können", so Scudamore weiter.

Insgesamt sind 154 Spiele in dem Vertrag festgesetzt worden, wovon "BSkyB" 116 Begegnungen übertragen wird. Die restlichen 38 Aufeinandertreffen wurden dem neuen Partner "BT" zugesprochen.

Die Abschlusstabelle der Premier League

Premier League 2011/2012: Meister der Nachspielzeit
MEISTER: Manchester City holte den dritten Ligatitel der Klubgeschichte. Am 38. Spieltag drehten die Citizens das Spiel gegen QPR durch zwei Tore in der Nachspielzeit
© Getty
1/14
MEISTER: Manchester City holte den dritten Ligatitel der Klubgeschichte. Am 38. Spieltag drehten die Citizens das Spiel gegen QPR durch zwei Tore in der Nachspielzeit
/de/sport/diashows/1205/fussball/premier-league-manchester-city-united-arsenal-tottenham-hotspur-newcastle-united-chelsea-fc/premier-league-manchester-city-united-arsenal-tottenham-hotspur-newcastle-united-chelsea-fc.html
VIZE-MEISTER: Manchester United verlor am letzten Spieltag die Meisterschaft. Die Reds holten wie der Lokalrivale 89 Punkte, den Ausschlag gab die Tordifferenz
© Getty
2/14
VIZE-MEISTER: Manchester United verlor am letzten Spieltag die Meisterschaft. Die Reds holten wie der Lokalrivale 89 Punkte, den Ausschlag gab die Tordifferenz
/de/sport/diashows/1205/fussball/premier-league-manchester-city-united-arsenal-tottenham-hotspur-newcastle-united-chelsea-fc/premier-league-manchester-city-united-arsenal-tottenham-hotspur-newcastle-united-chelsea-fc,seite=2.html
DRITTER: Robin van Persie (M.) sicherte seinem Team mit einer überagenden Saison den dritten Tabellenplatz. 19 Punkte Rückstand auf den Meister enttäuschten viele Fans jedoch
© Getty
3/14
DRITTER: Robin van Persie (M.) sicherte seinem Team mit einer überagenden Saison den dritten Tabellenplatz. 19 Punkte Rückstand auf den Meister enttäuschten viele Fans jedoch
/de/sport/diashows/1205/fussball/premier-league-manchester-city-united-arsenal-tottenham-hotspur-newcastle-united-chelsea-fc/premier-league-manchester-city-united-arsenal-tottenham-hotspur-newcastle-united-chelsea-fc,seite=3.html
VIERTER: Verdiente Freude bei den Spurs - Tottenham zieht in die Champions-League-Qualifikation ein. Ein Grund: die viertbeste Offensive der Liga
© Getty
4/14
VIERTER: Verdiente Freude bei den Spurs - Tottenham zieht in die Champions-League-Qualifikation ein. Ein Grund: die viertbeste Offensive der Liga
/de/sport/diashows/1205/fussball/premier-league-manchester-city-united-arsenal-tottenham-hotspur-newcastle-united-chelsea-fc/premier-league-manchester-city-united-arsenal-tottenham-hotspur-newcastle-united-chelsea-fc,seite=4.html
FÜNFTER: Papiss Demba Cisse (r.) half nach seinem Wechsel von Freiburg zu Newcastle mit 13 Toren in 14 Spielen, die Europa League zu erreichen
© Getty
5/14
FÜNFTER: Papiss Demba Cisse (r.) half nach seinem Wechsel von Freiburg zu Newcastle mit 13 Toren in 14 Spielen, die Europa League zu erreichen
/de/sport/diashows/1205/fussball/premier-league-manchester-city-united-arsenal-tottenham-hotspur-newcastle-united-chelsea-fc/premier-league-manchester-city-united-arsenal-tottenham-hotspur-newcastle-united-chelsea-fc,seite=5.html
TORSCHÜTZENKÖNIG: Robin van Persie erzielte 30 Treffer - drei mehr als Wayne Rooney auf Platz zwei. Zudem gab der Niederländer noch zehn Torvorlagen
© Getty
6/14
TORSCHÜTZENKÖNIG: Robin van Persie erzielte 30 Treffer - drei mehr als Wayne Rooney auf Platz zwei. Zudem gab der Niederländer noch zehn Torvorlagen
/de/sport/diashows/1205/fussball/premier-league-manchester-city-united-arsenal-tottenham-hotspur-newcastle-united-chelsea-fc/premier-league-manchester-city-united-arsenal-tottenham-hotspur-newcastle-united-chelsea-fc,seite=6.html
FA-CUP SIEGER: Chelsea wurde in der Liga nur Sechster, gewann aber den FA-Cup und erreichte das CL-Finale
© Getty
7/14
FA-CUP SIEGER: Chelsea wurde in der Liga nur Sechster, gewann aber den FA-Cup und erreichte das CL-Finale
/de/sport/diashows/1205/fussball/premier-league-manchester-city-united-arsenal-tottenham-hotspur-newcastle-united-chelsea-fc/premier-league-manchester-city-united-arsenal-tottenham-hotspur-newcastle-united-chelsea-fc,seite=7.html
LIGA-CUP-SIEGER: Steven Gerrard konnte mit Liverpool zwar den Carling Cup holen, der achte Ligaplatz reichte aber nicht. Kenny Dalglish musste seinen Trainerposten abgeben
© Getty
8/14
LIGA-CUP-SIEGER: Steven Gerrard konnte mit Liverpool zwar den Carling Cup holen, der achte Ligaplatz reichte aber nicht. Kenny Dalglish musste seinen Trainerposten abgeben
/de/sport/diashows/1205/fussball/premier-league-manchester-city-united-arsenal-tottenham-hotspur-newcastle-united-chelsea-fc/premier-league-manchester-city-united-arsenal-tottenham-hotspur-newcastle-united-chelsea-fc,seite=8.html
ABSTEIGER: Für Kevin Davies (r.) und seine Bolton Wanderers reichte es nicht - Platz 18 bedeutet den Abstieg die zweite Klasse
© Getty
9/14
ABSTEIGER: Für Kevin Davies (r.) und seine Bolton Wanderers reichte es nicht - Platz 18 bedeutet den Abstieg die zweite Klasse
/de/sport/diashows/1205/fussball/premier-league-manchester-city-united-arsenal-tottenham-hotspur-newcastle-united-chelsea-fc/premier-league-manchester-city-united-arsenal-tottenham-hotspur-newcastle-united-chelsea-fc,seite=9.html
ABSTEIGER: Paul Robinson konnte den ersten Abstieg der Blackburn Rovers nach elf Jahren in der Premier League nicht verhindern
© Getty
10/14
ABSTEIGER: Paul Robinson konnte den ersten Abstieg der Blackburn Rovers nach elf Jahren in der Premier League nicht verhindern
/de/sport/diashows/1205/fussball/premier-league-manchester-city-united-arsenal-tottenham-hotspur-newcastle-united-chelsea-fc/premier-league-manchester-city-united-arsenal-tottenham-hotspur-newcastle-united-chelsea-fc,seite=10.html
ABSTEIGER: Auch die Wolverhampton Wanderers konnten gegen die starken Aufsteiger nicht mithalten
© Getty
11/14
ABSTEIGER: Auch die Wolverhampton Wanderers konnten gegen die starken Aufsteiger nicht mithalten
/de/sport/diashows/1205/fussball/premier-league-manchester-city-united-arsenal-tottenham-hotspur-newcastle-united-chelsea-fc/premier-league-manchester-city-united-arsenal-tottenham-hotspur-newcastle-united-chelsea-fc,seite=11.html
AUFSTEIGER: Für Reading geht es nach dem Gewinn der nPower Chamiponship zurück in die Premier League
© Getty
12/14
AUFSTEIGER: Für Reading geht es nach dem Gewinn der nPower Chamiponship zurück in die Premier League
/de/sport/diashows/1205/fussball/premier-league-manchester-city-united-arsenal-tottenham-hotspur-newcastle-united-chelsea-fc/premier-league-manchester-city-united-arsenal-tottenham-hotspur-newcastle-united-chelsea-fc,seite=12.html
AUFSTEIGER: Mit einem Sieg über Coventry City machte Southampton den Durchmarsch aus der dritten in die höchste Spielklasse klar
© Getty
13/14
AUFSTEIGER: Mit einem Sieg über Coventry City machte Southampton den Durchmarsch aus der dritten in die höchste Spielklasse klar
/de/sport/diashows/1205/fussball/premier-league-manchester-city-united-arsenal-tottenham-hotspur-newcastle-united-chelsea-fc/premier-league-manchester-city-united-arsenal-tottenham-hotspur-newcastle-united-chelsea-fc,seite=13.html
AUFSTEIGER: West-Ham-Kapitän Kevin Nolan (r.) und Torschütze Carlton Cole (M.) halten den Pokal. Matt Taylor darf nur zugucken. Die Mannschaft gewann die Play-Offs
© Getty
14/14
AUFSTEIGER: West-Ham-Kapitän Kevin Nolan (r.) und Torschütze Carlton Cole (M.) halten den Pokal. Matt Taylor darf nur zugucken. Die Mannschaft gewann die Play-Offs
/de/sport/diashows/1205/fussball/premier-league-manchester-city-united-arsenal-tottenham-hotspur-newcastle-united-chelsea-fc/premier-league-manchester-city-united-arsenal-tottenham-hotspur-newcastle-united-chelsea-fc,seite=14.html
 

Christian Bolzer

Diskutieren Drucken Startseite
ENG

Premier League, 15. Spieltag

ENG
SPA
ITA
FRA
TUR

Premier League, 15. Spieltag

Primera Division, 15. Spieltag

Serie A, 16. Spieltag

Ligue 1, 17. Spieltag

Süper Lig, 14. Spieltag


www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.