Ivanovic und Drogba in Spanien begehrt

Medien: Die Eckdaten des Hazard-Deals

Von Stefan Himmer
Dienstag, 29.05.2012 | 12:47 Uhr
Eden Hazard bringt dem OSC Lille eine Ablöse von rund 40 Millionen Euro
© Imago
Advertisement
Premier League
West Ham -
Tottenham
Premier League
Man City -
Crystal Palace
Premier League
Leicester -
Liverpool
Premier League
Stoke -
Chelsea (Delayed)
Premier League
Everton -
Bournemouth (Delayed)
Premier League
Swansea -
Watford (Delayed)
Premier League
Burnley -
Huddersfield (Delayed)
Premier League
Southampton -
Man United (Delayed)
Premier League
Brighton -
Newcastle
Premier League
Arsenal -
West Brom
Premier League
Huddersfield -
Tottenham
Premier League
Man Utd -
Crystal Palace
Premier League
Chelsea -
Man City
Premier League
Stoke -
Southampton (Delayed)
Premier League
Bournemouth -
Leicester (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Swansea (DELAYED)
Premier League
West Brom -
Watford (DELAYED)
Premier League
Arsenal -
Brighton

Englische Medien wollen die Eckdaten des Transfers von Eden Hazard zum FC Chelsea erfahren haben. Demnach fließen 40 Millionen Euro in die Kassen des OSC Lille. Branislav Ivanovic und Didier Drogba sind ins Visier von Real Madrid und des FC Barcelona gerückt.

Obwohl die Bestätigung seitens der Vereine noch aussteht, ist seit Montag klar: Eden Hazard wechselt vom OSC Lille zum FC Chelsea. Das gab der Belgier via "Twitter" bekannt.

Englische Medien wollen nun die Eckdaten des Transfers erfahren haben. Demnach soll der 21-Jährige einen Fünfjahresvertrag bei den Blues unterschreiben, der ihm rund elf Millionen Euro brutto pro Jahr einbringt.

Hazard folgt auf Marin

Als Ablösesumme fließen gut 40 Millionen Euro in die Kasse der Franzosen. Hazard-Berater John Bico erhält 6,5 Millionen Euro an Provision. Den fälligen Medizincheck soll Hazard im Rahmen des Testspiels Belgiens gegen England am kommenden Wochenende absolvieren.

Hazard ist nach Bremens Marko Marin der zweite Neuzugang an der Stamford Bridge. Doch auch auf der Abgabenseiten verdichten sich die Gerüchte.

So schreibt die "Daily Mail", dass nach Real Madrid nun auch der FC Barcelona auf Branislav Ivanovic aufmerksam geworden sein soll. Der serbische Innenverteidigen bestätigte ja bereits das Interesse der Königlichen, die rund 18 Millionen Euro bieten würden. Den Blues schwebt jedoch eine Summe von 28 Millionen vor.

Drogba: Treffen mit Real?

Kein Gerücht, sondern eine Tatsache ist dagegen der Weggang von Didier Drogba. Wohin die Reise des 34-Jährigen führt, ist bisher unklar. Nun hat sich angeblich Drogbas Ex-Trainer Jose Mourinho an einem Deal interessiert.

Laut "Daily Mail" sollen sich bereits Verantwortliche beider Klubs zu Gesprächen über einen Zweijahresvertrag bei Real getroffen haben. Drogba könnte ablösefrei wechseln.

Eden Hazard im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung