Fussball

Gästefans in Rio-Derbys ausgeschlossen

SID
In Rio de Janeiro sind Gästefans bei Derbys bis auf Weiteres ausgeschlossen

Wegen teilweise tödlicher Gewaltexzesse sind in Brasiliens Fußball-Hochburg Rio de Janeiro bei Derbys Fans von Gästemannschaften bis auf Weiteres ausgeschlossen. Das entschied der Sondergerichtshof für Fans und Großveranstaltungen.

Die Einstweilige Verfügung ist eine Reaktion auf das tödliche Drama am vergangenen Wochenende beim Stadtduell zwischen Rios Erstliga-Teams Botafogo und Flamengo. Durch Schüsse aus einem vorbeifahrenden Auto war ein Anhänger der Hausherren getötet und zwei weitere Botafogo-Fans verletzt worden.

Im Zusammenhang mit dem Vorfall erlitten fünf weitere Personen Verletzungen. Rund um die Arena lieferten sich außerdem Hooligans aus beiden Fan-Lagern mehrere Scharmützel.

Das Bundesland Rio de Janeiro hat allerdings schon Einspruch gegen die Entscheidung des Gerichts eingelegt. Dabei strebt das zuständige Sportministerium eine Aufhebung des Beschlusses noch vor den für Karneval geplanten Halbfinals der Rio-Meisterschaft an.

Alle Fußball-News im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung