"Fühlen uns von Messi verlassen"

Von SPOX
Freitag, 01.07.2016 | 11:10 Uhr
Ronaldo ist gut mit Brasiliens neuem Trainer Tite befreundet
© getty
Advertisement
NBA
Fr22.06.
Draft: Schafft Mo Wagner den Sprung in die NBA?
World Cup
Portugal -
Marokko (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Saudi-Arabien (Highlights)
World Cup
Iran -
Spanien (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Australien (Highlights)
World Cup
Frankreich -
Peru (Highlights)
World Cup
Argentinien -
Kroatien (Highlights)
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Die brasilianische Legende Ronaldo hofft nach dem Rücktritt Lionel Messis aus der argentinischen Nationalmannschaft auf ein Umdenken des 29-Jährigen und auf dessen Rückkehr auf die internationale Bühne.

"Es ist eine sehr persönliche Entscheidung für Messi und das haben wir zu respektieren", sagte der ehemalige Stürmer von Real Madrid Chinas offizieller Nachrichtenagentur Xinhua. "Wir fühlen uns alle von Messi verlassen und hoffen, dass er seine Entscheidung noch einmal ändert."

Lionel Messi und den FC Barcelona bei DAZN verfolgen!

Messi selbst hatte bei der 2:4 Final-Pleite im Elfmeterschießen gegen Chile bei der diesjährigen Copa America im Elfmeterschießen nicht getroffen und anschließend seinen Abschied aus der Albiceleste verkündet.

Das Finale in New York war bereits die vierte Endspielniederlage (Copa 2007, WM 2014, Copa 2015) mit der Nationalmannschaft in der Laufbahn des Barca-Stars.

Ronaldos Karriere im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung