WM-Kapitän von 1958 verstorben

Brasilien trauert um Bellini

SID
Freitag, 21.03.2014 | 09:35 Uhr
Vor dem Maracana steht eine Statue von Hilderaldo Luis Bellini
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Urawa -
Hiroshima
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Brasilien trauert um seinen ersten WM-Kapitän. Im Alter von 83 Jahren verstarb am Mittwoch Hilderaldo Luis Bellini, der die Selecao bei der Endrunde 1958 angeführt hatte.

"Ein großer Verlust für den brasilianischen Fußball", bekundete Pele, der bei der WM in Schweden als 17-Jähriger Bellini als Vorbild tituliert hatte.

Bellini, der als Innenverteidiger bei den brasilianischen Klubs Vasco da Gama und FC Sao Paulo zum Idol wurde, war auch beim Triumph 1962 als Edelreservist ohne Einsatz dabei und spielte beim WM-Vorrundenaus 1966 die ersten beiden Partien.

Nach dem Tod von Bellini, der seit zehn Jahren an Alzheimer litt und nach einem Herzversagen verstarb, leben noch sieben Mitglieder der erfolgreichen 58er-Mannschaft.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung