Fussball

Drogba protestiert gegen U-21-EM in Israel

Von Martin Jahns
Samstag, 01.12.2012 | 11:02 Uhr
Didier Drogba protestiert gegen eine Ausrichtung der U21-EM in Israel
© Getty

Angesichts der jüngsten israelischen Bombardements im Gaza-Streifen protestieren Didier Drogba, Papiss Cisse, Demba Ba und andere Spieler in einem Schreiben an die UEFA gegen die Ausrichtung der U-21-Europameisterschaft 2013 in Israel.

"Die jüngsten Bombardements, die zum Tod Hunderter Zivilisten geführt haben, sind ein weiterer Schandfleck auf dem Gewissen der Welt", heißt es in dem Schreiben.

Zudem sei es nicht zu akzeptieren, dass Kinder beim Fußballspielen getötet würden und eine Fußball-EM unter diesen Umständen in Israel stattfindet: "Die Austragung in Israel wird in diesem Zusammenhang als eine Belohnung für Aktionen gesehen, die gegen die Werte des Sports verstoßen."

Grund für das Schreiben waren tagelange Angriffe Israels und der radikalislamischen Hamas, die am 21. November mit einem Waffenstillstand ihr Ende fanden.

Die U-21-EM findet in den Städten Jerusalem, Tel Aviv, Netanya und Petach Tikva vom 5. Bis 18. Juni 2013 statt. Das DFB-Team trifft dabei in Gruppe B auf Spanien, die Niederlande und Russland.

Didier Drogba im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung