Fußball-Karriere endete am 27. Juli

Schewtschenko will ins ukrainische Parlament

SID
Samstag, 28.07.2012 | 16:41 Uhr
Fußballer Andrej Schewtschenko plant eine politische Karriere
© Getty
Advertisement
Copa do Brasil
Live
Paranaense -
Gremio
Bundesliga
Bundesliga Test 1
First Division A
Antwerpen -
Anderlecht
J1 League
Gamba Osaka -
Cerezo Osaka
J1 League
Kobe -
Omiya
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
Emirates Cup
RB Leipzig -
Sevilla
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
West Ham
Premier League
Kamjanske -
Schachtjor Donezk
Emirates Cup
Arsenal -
Benfica
Bundesliga
Bundesliga Test 2
Bundesliga
Bundesliga Test 3
Bundesliga
Bundesliga Test 6
Bundesliga
Bundesliga Test 4
Bundesliga
Bundesliga Test 5
Bundesliga
Bundesliga Standout Test 7
First Division A
Lokeren -
Brügge
Super Liga
Partizan -
Javor
1. HNL
Rijeka -
Istra
Super Cup
Monaco -
PSG
Serie A
Palmeiras -
Avai
International Champions Cup
Man City -
Tottenham
International Champions Cup
Real Madrid -
Barcelona
CSL
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Emirates Cup
RB Leipzig -
Benfica
Emirates Cup
Arsenal -
Sevilla
Bundesliga
Bundesliga Test 9
First Division A
St. Truiden -
Gent
Superliga
Brondby -
Lyngby
Bundesliga
Bundesliga Test 8
Bundesliga
Bundesliga Test 10
Super Liga
Rad -
Roter Stern
Serie A
Corinthians -
Flamengo
International Champions Cup
AS Rom -
Juventus
Club Friendlies
Bayer 04 Leverkusen -
Lazio Rom
Serie A
Gremio -
Santos
Premier League
Spartak Moskau -
Krasnodar
Ligue 2
Auxerre -
Lens
Club Friendlies
St. Pauli -
Stoke
Copa Sudamericana
Libertad -
Huracan
Club Friendlies
Villarreal -
Real Saragossa
UEFA Champions League
Basaksehir -
Brügge
Copa Sudamericana
LDU Quito -
Club Bolívar
Serie A
Santos -
Flamengo
Copa Sudamericana
Olimpia -
Nacional
Copa Sudamericana
Atletico Junior -
Deportivo Cali
Ligue 2
Lens -
Nimes
First Division A
Lüttich -
Genk
Ligue 1
Monaco -
Toulouse
Championship
Sunderland -
Derby
J1 League
Kashiwa -
Kobe
Premiership
Celtic -
Hearts
Club Friendlies
Crystal Palace -
FC Schalke 04
Championship
Fulham -
Norwich
Club Friendlies
RB Leipzig -
Stoke
Ligue 1
PSG -
Amiens
Club Friendlies
Liverpool -
Bilbao
Club Friendlies
Tottenham -
Juventus
Championship
Aston Villa -
Hull
Ligue 1
Lyon -
Straßburg
Ligue 1
Metz -
Guingamp
Ligue 1
Montpellier -
Caen
Ligue 1
St. Etienne -
Nizza
Ligue 1
Troyes -
Rennes
CSL
Shanghai SIPG -
Tianjin Quanjian
First Division A
Gent -
Antwerpen
Ligue 1
Lille -
Nantes
Allsvenskan
Sundsvall -
Östersunds
Club Friendlies
SC Freiburg -
Turin
Ligue 1
Angers -
Bordeaux
Club Friendlies
Brighton -
Atletico Madrid
Championship
Bolton -
Leeds
First Division A
Anderlecht -
Oostende
1. HNL
Dinamo Zagreb -
Hajduk
Club Friendlies
Inter Mailand -
Villarreal
Copa Libertadores
River Plate -
Guarani
J1 League
Shimizu -
Osaka
J1 League
Kobe -
Kashima
League Cup
Colchester -
Aston Villa
Copa Libertadores
Gremio -
Godoy Cruz
Club Friendlies
Sevilla -
AS Rom
Copa Libertadores
Botafogo -
Nacional

Der ukrainische Stürmer Andrej Schewtschenko wird Ende Oktober bei den Parlamentswahlen in der Ukraine antreten. Das teilte er am Samstag in Kiew mit. Der ehemalige Kapitän der ukrainischen Nationalmannschaft will für die Partei "Vorwärts Ukraine" als Abgeordneter ins Parlament einziehen und soll laut Medienberichten einen Listenplatz bekommen. Der Parteitag findet am 1. August statt.

"Ich bin sehr stolz und danke Andrej Schewtschenko, dass er an unserer Seite kämpfen will, mit ihm werden wir eine neue Generation in die Politik schicken", sagte Parteichefin Natalia Korolewska. Ihre Partei wurde Anfang des Jahres gegründet.

Der Unternehmertochter wird vorgeworfen, sie lasse ihr Projekt von der Regierungspartei finanzieren und würde als Scheinopposition im Parlament wirken.

Box-Weltmeister Witali Klitschko, der mit seiner Partei "Udar" selber in das Parlament einziehen will, zeigte sich von Schewtschenkos Entscheidung verwundert und überrascht. Das berichtet die Zeitung "Ukrainiska Prawda".

Der 35-jährige Schewtschenko hatte erst am 27. Juli seinen Rücktritt vom Profifußball bekannt gegeben. Der Torjäger spielte in seiner Karriere bei Dynamo Kiew, dem AC Mailand und dem FC Chelsea. Mit der Heim-EM im Juni hatte "Schewa" einen würdevollen Abschied von der großen Fußball-Bühne gefeiert.

Andrej Schewtschenko im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung