FIFA untersucht Nigeria - Argentinien

SID
Samstag, 04.06.2011 | 14:43 Uhr
Bereits bei der WM 2010 trafen Nigeria und Argentinien aufeinander
© Getty
Advertisement
Club Friendlies
Do19.07.
Livestream: Liverpool testet gegen Blackburn und BVB
CSL
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Club Friendlies
Besiktas -
Reading
Copa Sudamericana
Lanus -
Junior
J1 League
Hiroshima -
Gamba Osaka
J1 League
Nagasaki -
Kobe
CSL
Guangzhou Evergrande -
Zhicheng
Club Friendlies
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Hiroshima -
Urawa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
FC Groningen -
Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar

Die FIFA untersucht offenbar nachträglich das Länderspiel zwischen Nigeria und Argentinien vom vergangenen Mittwoch (4:1). Grund sind ungewöhnlich hohe Wetteinsätze.

Der Fußball-Weltverband FIFA untersucht offenbar nachträglich das Länderspiel zwischen Nigeria und Argentinien vom vergangenen Mittwoch (4:1), weil es ungewöhnlich hohe Wetteinsätze gegeben hat.

Der "Daily Telegraph" zitiert die FIFA: "Wir können bestätigen, dass das Spiel zwischen Nigeria und Argentinien unter besonderer Beobachtung steht und untersucht wird."

Klarer Sieg für Nigeria

Die Super Eagles bezwangen die stark ersatzgeschwächt angetretenen Südamerikaner in Abuja klar.

Erst in der achten Minute der Nachspielzeit hatten die Argentinier per Handelfmeter getroffen, obwohl eigentlich nur fünf Minuten Nachspielzeit angezeigt wurden.

Das Handspiel war Joseph Yobo unterlaufen, Schiedsrichter Ibrahim Chaibou (Niger) zeigte auf den Elfmeterpunkt.

Augenscheinlich hatte es beim 4:0-Zwischenstand zahlreiche Wetten gegeben, dass noch ein Treffer fällt.

EM-Qualifikation 2010/2011 - der Spielplan

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung